Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 84 von insgesamt 342.

Kg. Ludwig erhebt Vils zur Stadt mit Markt und Kaufbeurer Recht.

Überlieferung/Literatur

Orig. und Kopien bisher nicht aufgetaucht, ergibt sich aus: 1463 September 30, Bürgermeister und Rat der Reichsstadt Kaufbeuren teilen der Stadt Vils, die Kg. Ludwig zur Stadt mit Kaufbeurer Rechten erhoben hat und der sie 1327 September 15 die Stadtordnung mitgeteilt haben, Statuten nach gegenwärtigem Gebrauch mit (Abschrift Pap. dt. 16. Jh. im StA Augsburg, MüB Rst. Kaufbeuren U 117; Hörmannsches Kopialbuch 18. Jh. im StadtA Kaufbeuren, B 20 S. 497—505 (zu 1493); Dertsch, Kaufbeuren S. 304 Nr. 989) und um diese zeit hat der römische könig Ludwig den ort Vils, in Tyrol gelegen, zu einer statt gemacht, auch mit markt und sonderlich denen freyheiten begabt, deren sich die allhiesige statt [Kaufbeuren] von röm [ischen ] königen und kaisern erfreuen hätte [...] 1327 (Chronik Pap. 16. Jh. im DiözA Augsburg, Hs. 144 S. 34).

Anmerkungen

  1. 1Kontakte zu Kaufbeuren sind vorher nicht greifbar, die Stadt stand auf habsburgischer Seite; vgl. die Steuerbefreiung bis 1319 November 11 durch Friedrich den Schönen von 1315 September 4 (Böhmer, RI S. 167 Nr. 50; Dertsch, Kaufbeuren S. 19 Nr. 55).
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 84, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1327-09-15_1_0_7_5_0_84_84
(Abgerufen am 20.06.2018).