Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 82 von insgesamt 342.

Kg. Ludwig (1) freit auf Bitten seiner festen Ritter Diepold und Gerwig [III.], Güssen von Leipheim, deren Markt Leipheim, (2) erlaubt ihnen, jeweils am Freitag einen Wochenmarkt abzuhalten, und (3) verleiht ihnen Stock, Galgen sowie alle Rechte und Freiheiten, die die Stadt Ulm besitzt.

Originaldatierung:
Geben [...] ze Meylan an dem vreytag vor dem Pfingestag 1327, r.a. 131.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im StA Augsburg, MüB Rst. Ulm U sub dato (= KLS 342); Königssiegel (Posse, Siegel 1 Tf. 50,5) an Pressel. — Kopialbuch 16. Jh. ebd., Rst. Ulm L 48 fol. 139v.

Veesenmeyer-Bazing, UB Ulm S. 71 Nr. 60.

Böhmer, RI S. 276 Nr. 2702. — Bansa, Studien S. 159 (Schr. H 18). — Reg.LdB 1 S. 30 Nr. 63.

Anmerkungen

  1. 1Zur Urkunde Wüst, Günzburg S. 160; Mögele, Stadtrecht S. 54. — Vgl. Nr. 117. — Abbildung der Urkunde bei Mögele, Stadtrecht S. 53.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 82, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1327-05-29_1_0_7_5_0_82_82
(Abgerufen am 20.02.2018).