Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 63 von insgesamt 342.

Kg. Ludwig (1) bestätigt, daß Rat und Bürgergemeinde zu Augsburg im voraus zweimal die gewöhnliche Stadtsteuer entrichtet haben, (2) befreit sie von jetzt bis zum kommenden Martinstag1 und von da an über 2 Jahre2 von der Steuer, (3) erläßt ihnen für Kriegsdienste sowie gegenwärtige und vergangene Schäden und Verköstigung in seinem und des Reiches Dienst die Steuer für 6 weitere Jahre3 und (4) verspricht, daß weder er noch sein Viztum oder Amtmann in diesen 8 Jahren Steuern von ihnen nehmen.

Originaldatierung:
Geben [...] zvo Aychach an dem suo ntag nach des heiligen crue ces, als es erhohet wart, tag 1324, r.a. 104.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im StadtA Augsburg, allgemeine Urkundensammlung sub dato; Königssiegel (Posse, Siegel 1 Tf. 50,5) an Pressel (A).

Herberger, Ludwig S. 50 Nr. 20 (aus A). — Meyer, UB Augsburg 1 S. 236 Nr. 273 (aus A). — MGH Const 5 S. 825 Nr. 988 (aus A). — Bansa, Register 1 S. 183 Nr. 188 (aus A).

Böhmer, RI S. 365 Nr. 3225. — Knöpfler, Reichsstädtesteuer S. 46. — Erben, Berthold S. 143 Nr. 620. — Bansa, Studien S. 156 (Schr. H 18).

Anmerkungen

  1. 11324 November 11.
  2. 2Bis 1326 November 11.
  3. 3Bis 1332 November 11.
  4. 4Vgl. Nr. 102, 168. — Zur Urkunde Knöpfler, Reichsstädtesteuer S. 16.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 63, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1324-09-16_4_0_7_5_0_63_63
(Abgerufen am 20.02.2018).