Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 49 von insgesamt 342.

Kg. Ludwig verleiht Heinrich von Gumppenberg und seinen Erben das Gericht und die Hofmark zu Rehling, die Vogtei zu Allmering und des hörzogen annger, die er von Hans von Rehling gekauft hat und die vom Fürstentum zu [Ober]bayern zu Lehen rühren, und bestimmt, daß sie sie künftig innehaben und nutzen sollen wie ihre anderen Lehen.

Originaldatierung:
Geben in München an st. Jacobsabent 1323, r.a. 92.

Überlieferung/Literatur

Abschrift dt. im Kopialbuch Pap. 18. Jh. im Archiv der Freiherren von Gumppenberg Pöttmes, L 14 fol. 43r-v. — Abschrift 19. Jh. ebd., L 18 sub dato. — Abschrift 19. Jh. ebd., L 27 sub dato.

Böhmer, RI S. 419. — Erben, Berthold S. 122 Nr. 222, S. 123 Nr. 242a.

Anmerkungen

  1. 1Die Ortsangabe paßt nicht ins Itinerar, Ludwig urkundet Juni 29—Juli 31 in Nürnberg.
  2. 2Zur Urkunde Gumppenberg, Geschichte Gumppenberg S. 71 + Anm. 3.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 49, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1323-07-24_1_0_7_5_0_49_49
(Abgerufen am 17.10.2018).