Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 38 von insgesamt 342.

Kg. Ludwig (1) verspricht Rat und Bürgergemeinde zu Gundelfingen, die alten Stadtrechte einzuhaken, (2) gelobt, sie, solange er lebt, an niemanden zu verpfänden1, und (3) sagt zu, ihnen keinen anderen Amtmann zu geben als einen von ihnen selbst erbetenen.

Originaldatierung:
Geben [...] ze Augspurg2 an dem donrstag nach sant Anndreas tag 1322, r.a. 93.

Überlieferung/Literatur

Abschriften Pap. dt. 16. Jh. im StA Augsburg, NA Pfalz-Neuburg, Pflegämter L 330 fol. 6v, 9r, 56v, 73r. — Transsumt des Herzogs Wolfgang von Bayern von 1559 Oktober 16 ebd., L 329 fol. 2v —3r. — Abschrift 17, Jh. im StadtA Gundelfingen nicht mehr auffindbar.

Anmerkungen

  1. 11324 Dezember 30 wurde Gundelfingen dennoch dem Ulmer Bürger Heinrich Rot verpfändet (Bansa, Register 1 S. 44—47 Nr. 49—52)
  2. 2Auch Anspach in einer der Augsburger Abschriften: Ludwig urkundet von November 24 bis Dezember 13 in Augsburg.
  3. 3Zur Urkunde Rückert, Gundelfingen S. 64, 68: Wittmann, Gundelfingen S. 14; Seitz, Gundelfingen S. 36f., 41: Layer, Gundelfingen S. 45. — Vgl. die Bestätigung des Herzogs Ottheinrich von Bayern von 1523 Februar 2 (Abschrift Pap 16. Jh. im StA Augsburg, NA Pfalz-Neuburg, Pflegämter L 330 fol 1r —2r).
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 38, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1322-12-02_1_0_7_5_0_38_38
(Abgerufen am 25.09.2018).