Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 7 von insgesamt 342.

Kg. Ludwig verpfändet Heinrich dem Holzheimer den „Weerdhoue“ genannten Hof zu Donauwörth für 100 Pfund Augsburger Pfennige2.

Überlieferung/Literatur

Orig. und Kopien nicht mehr aufgetaucht, ergibt sich aus: Darnach hat khunig Ludwig das obgen [ante ] Weerdhoue dem obgenanten Holtzhe [mer ] auch vmb hundert pfund Augspurg [er ] pfenning versetzt. Diser khunig Lud [wig ] ist ain pfalltzgraue gewesen vnnd [hat ] sich kaiser genant (Kopialbuch Pap. 16. Jh. im StadtA Donauwörth, fol. 1v zu 1315).

Anmerkungen

  1. 1Die Ortsangabe paßt nicht ins Itinerar. Ludwig urkundet April 18—Mai 6 in München. — Ergänzungen der Datierung und des Textes aus den im StadtA lagernden Vorarbeiten von Zelzer, die die Abschrift aus dem ältesten Kopialbuch der Stadt Donauwörth, das seit der Restauration in München vermißt wird, benutzte.
  2. 2Zur Urkunde Zelzer, Donauwörth S. 63.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 7, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1315-04-18_1_0_7_5_0_7_7
(Abgerufen am 21.06.2018).