Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 4 von insgesamt 342.

Kg. Ludwig (1) bestätigt den Bürgern der Stadt Augsburg für vergangene und zukünftige Dienste alle Privilegien, Freiheiten, Rechte und Gnaden seiner Vorgänger, der Kaiser und römischen Könige, (2) hebt hervor, daß sie nicht vor ein fremdes Gericht gezogen werden können bezüglich ihrer selbst oder ihrer Güter, (3) setzt fest, daß Klagen gegen sie außer vor dem Vogt in der Stadt Augsburg schadlos für sie bleiben, und (4) untersagt, dem zuwiderzuhandeln.

Originaldatierung:
Geben [...] ze Wormezz an sant Fabiani vnd Sebastiani tag 1315, r.a. 11.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im StA Augsburg, MüB Rst. Augsburg U 56 (= KLS 32/II); Königssiegel (Posse, Siegel 1 Tf. 50,5) an roten Seidenfäden (A). — Kopialbuch 15. Jh. im StadtA Augsburg, Schätze 56 fol. 14v. — Kopialbuch 16. Jh. in der StStadtB Augsburg, Cod. Aug. 2o 211 fol. 25r. — Herwartsches Kopialbuch 18. Jh. im StadtA Augsburg, 2 fol. 47r-v (B). — Herwartsches Kopialbuch 18. Jh. in der StStadtB Augsburg, Cod. Aug. 2o S 16 sub dato. — Herwartsches Kopialbuch 18. Jh. ebd., Cod. Aug. 2o 223 sub dato. — Abschrift 18. Jh. ebd., Cod. Aug. 2o S 7 sub dato.

Herberger, Ludwig S. 42 Nr. 4 (aus B). — Meyer, UB Augsburg 1 S. 192 Nr. 233 (aus A). — Bansa, Register S. 137 Nr. 136 (aus A).

Stetten, Geschichte Augsburg 1 S. 92. — RB 5, 294. — Böhmer, RI S. 4 Nr. 66. — Bansa, Studien S. 138 (Schr. H 17). — Baer-Blendinger, Stadtrecht S. 83 Nr. 118. — Battenberg, Gerichtsstandsprivilegien S. 192 Nr. 275.

Anmerkungen

  1. 1Zur Urkunde Meyer, Augsburg, S. 34, Heer, Augsburger Bürgertum, S. 114. Vermutlich wurde Nr. 3 hier später in deutscher Sprache erweitert und rückdatiert. Nach Bansa, Studien S. 138 Anm. 60 setzt die Urkundenreihe des Schreibers H 17 erst später ein. Auch verließ Augsburg 1319 kurzfristig das wittelsbachische Lager (Nr. 24 Anm. 1), um erst nach dem Mühldorfer Sieg wieder begünstigt zu werden (Nr. 41). In die Zeit danach dürfte die Ausfertigung fallen — Vgl. Nr. 3 + Anm. 1.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 5 n. 4, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1315-01-20_2_0_7_5_0_4_4
(Abgerufen am 20.06.2018).