Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 4

Sie sehen den Datensatz 3 von insgesamt 217.

Kg. Ludwig bittet die Stadt Straßburg, Herzog Friedrich von Österreich keine Lebensmittel zur Verfügung zu stellen.

Überlieferung/Literatur

Orig. und Kopien noch nicht aufgetaucht, ergibt sich aus Nr. 4 Art. 2. Der terminus post quem läßt sich aus der Urkunde Kg. Friedrichs von 1314 Dezember 17 erschließen1.

Anmerkungen

  1. 1[1314] Dezember 17, Selz: Kg. Friedrich ersucht Bürgermeister, Rat (consules) und Bürgerschaft von Straßburg, ihre Kaufleute und Bürger aufzufordern, Wein, Getreide, Waren und andere Sachen ohne Furcht zum Verkauf auf dem Rhein nach Selz zu führen, da er ihnen und ihren Waren wahrend seines dortigen Aufenthaltes seinen und des Reiches Schutz und Geleit gewähren werde. — Dat. in Selse XVI kalen. Januarii, r.a. 1 (Überl.: Orig. Perg. lat. in den Archives Municipales de Strasbourg, AA 73 Nr. 1. Druck: MGH Const. 5 S. 165 Nr. 173; Reg.: Böhmer, RI S. 164 Nr. 1. — Gross, Reg. Habsburg S. 8 Nr. 41).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 4 n. 3, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1314-01-17_1_0_7_4_0_3_3
(Abgerufen am 24.04.2019).