Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 3

Sie sehen den Datensatz 42 von insgesamt 647.

Kg. Ludwig teilt Heinrich dem Panholtz mit, daß der Bote der Frauen [des Klarissenklosters] am Anger zu München vor ihm über die Mühle, die er Heinrich bei Schwalbenstein1 zu errichten erlaubt hat, geklagt hat, obwohl Heinrich seinerzeit die Unschädlichkeit der Mühle behauptete, und erlaubt ihm die Errichtung nur, wenn sie die Frauen nicht schädigt.

Originaldatierung:
Geben ze Ingolstat an vnser Frawen tag, r.a. 2.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im HStA München, KU München-Anger 106 (= KLS 112); Königssekret (Posse 1 Tf. 50,6) — stark beschädigt -rückwärtig aufgedrückt, nicht zum Verschluß (A). — Kopialbuch 18. Jh. ebd., KL München-Anger 1/I sub dato.

MB 18 S. 83 Nr. 85 (aus A; zu 1315).

Böhmer, RI S. 350 Nr. 3155 (zu Februar 1). — Bansa, Studien S. 126 (Schr. H 12).

Anmerkungen

  1. 1Hilble S. 90 Nr. 11.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 3 n. 42, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1316-08-15_1_0_7_3_0_42_42
(Abgerufen am 08.04.2020).