Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 3

Sie sehen den Datensatz 28 von insgesamt 647.

Kg. Ludwig nimmt zu seinem Seelenheil alle Einkünfte, die die Klarissen des Angerklosters zu München auf dem Lande haben, in seinen besonderen Schutz1, damit diese sicherer zu ihnen gebracht werden können, und gebietet allen seinen Amtleuten und Dienern, die Empfänger darin nicht zu beeinträchtigen, sondern notfalls zu schützen.

Originaldatierung:
Geben [...] ze Mve nchen 1315 des naehsten eritages vor sant Elizabeten tag, r.a. 12.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt. im HStA München, KU München-Anger 101 (= KLS 81); Königssekret (Posse 1 Tf. 50,6) — stark beschädigt -rückwärtig aufgedrückt, nicht zum Verschluß. — Vidimus des Hofkanzlers Hieronymus Störz von 1664 September 18 ebd., KU München-Anger 1403 S. 10—11 (B). — Transsumt des Kurfürsten Max Emanuel von Bayern von 1681 August 10 ebd., KU München-Anger 1451/1. — Abschrift 17. Jh. ebd., KU München-Anger 1451/2 S. 10—11. — Kopialbuch 17. Jh. in der StB München, Cgm 1761 S. 11. — Kopialbuch 18. Jh. im HStA München, KL München-Anger 1/I sub dato. — Kopialbuch 18. Jh. ebd., KL München-Anger 1 1/2 Nr. 8.

MB 18 S. 82 Nr. 84 (aus B); 21 S. 262 Nr. 7.

RB 5 S. 320. — Böhmer, RI S. 10 Nr. 159. — Bansa, Studien S. 126 (Schr. H 12).

Anmerkungen

  1. 1Vgl. Nr. 270.
  2. 2Zur Urkunde Forster S. 335.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 3 n. 28, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1315-11-18_1_0_7_3_0_28_28
(Abgerufen am 03.04.2020).