Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 3

Sie sehen die Regesten 251 bis 300 von insgesamt 647

Anzeigeoptionen

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 251

1330 April 25, München

Ks. Ludwig überträgt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil Äbtissin und Konvent des [Zisterzienserinnen]klosters Niederschönenfeld die von seinen Getreuen Arnold und Berthold Judman gekauften1 und teilweise von ihm zu Lehen rührenden Güter: den Zehnt zu Wallerdorf, das Gut zu Massaltern,...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 252

1330 Mai 6, München

Ks. Ludwig erlaubt Abt und [Zisterzienser]kloster Fürstenfeld, auf seinem Graben zu München von ihrem Haus bis zum Sendlinger Tor in gleicher Weise zu bauen und zu zimmern wie auf ihrem Eigengut, und gebietet seinen jetzigen und künftigen Viztumen, die Empfänger darin zu schützen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 253

[vor 1330 Mai 31]

Ks. Ludwig überträgt dem Benediktinerkloster Ettal die Vogtei des Prämonstratenserstiftes Steingaden sowie Distrikt und Tal Ammergau, die dem Reich gehören, mit allen Rechten, Leuten und Zubehör zu rechtem Eigen1.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 254

[1330] Juni 11, Speyer

Ks. Ludwig (1) untersagt seinem jetzigen und künftigen Vogt im Speyergau, von Ansässigen und Inhabern der Güter, die Komtur und Brüder des Deutschordenshauses zu Speyer in der villa Mutterstadt besitzen, Steuern und Abgaben nach Vogtrecht zu erheben, (2) nimmt jetzige und künftige besagte...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 255

1330 Juni 15, Speyer

Ks. Ludwig bestätigt Propst und Konvent des [Augustinerchorherren]stiftes sancte Marie zu Hördt, Diözese Speyer, die [inserierte] Urkunde König Albrechts [I.] von 1303 Januar 111.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 256

[1330] September 7, München

Ks. Ludwig untersagt seinen Richtern zu Oberbayern und allen jetzigen und künftigen Amtleuten, über Abt und Konvent [des Zisterzienserklosters] Fürstenfeld und ihre Leute und Güter zu richten, da dies aus Gewohnheit nur er oder sein Viztum dürfen1, und verbietet, dem zuwiderzuhandeln.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 257

1330 September 21, München

Ks. Ludwig (1) nimmt zu seinem Seelenheil Priorin und Konvent des Dominikanerinnenklosters [Maria] Mödingen, Diözese Augsburg, mit Leuten und Gütern in seinen Schutz, (2) befreit sie von allen unrechten Steuern und Abgaben und (3) befiehlt allen Vögten und Amtleuten, die Empfänger darin nicht...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 258

1330 September 22, München

Ks. Ludwig (1) befreit Abt und Konvent des [Zisterzienser]klosters Fürstenfeld für alle Güter, die sie in der Stadt Esslingen oder auf dem Lande haben und die ihnen in der Stadt dienen, von Zoll, Steuer und Bede, (2) erläßt ihnen Zoll und Steuer für alles, was sie in der Stadt kaufen oder...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 259

1330 September 23, München

Ks. Ludwig (1) gebietet aufgrund der [inserierten] Urkunde Ulrichs und Wernharts von Abensberg von 1306 Januar 141 und der lateinischen Urkunde gleichen Inhalts ihres Vaters Ulrich für das [Benediktiner]kloster St. Emmeram zu Regensburg, daß Burkhart der Reisacher, der die Vogtei zu Eilsbrunn...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 260

1330 Oktober 16, München

Ks. Ludwig (1) bestätigt Priorin und Konvent des [Dominikanerinnen]klosters [Maria] Mödingen alle Gnaden, Briefe, Lehen, Freiungen und guten Gewohnheiten, die sie von seinen Vorfahren, Königen und Kaisern, erhalten haben1, (2) überträgt der Priorin oder ihrem Richter die Gerichtsbarkeit über...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 261

[1330] Oktober 16, München

Ks. Ludwig untersagt den jetzigen und künftigen Richtern zu Wolfratshausen und Pähl, den Propst [des Augustinerchorherrenstiftes] Beuerberg in der Vogtei zu Talhofen1 zu beeinträchtigen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 262

1330 November 7, München

Ks. Ludwig gebietet dem Richter zu Ingolstadt, nach dem Stadtrecht zu richten.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 263

1330 Dezember 21, München

Ks. Ludwig (1) stimmt dem Tausch von 2 Gütern zu Berg gegen 1 Hof zu Unterbrunn und 1 Lehen zu Hanfeld zwischen dem Propst [des Augustinerchorherrenstiftes] Dießen, seinem lieben Prälaten, und dem Propst [des Augustinerchorherrenstiftes Dietrams]zell zu, (2) verleiht den Gütern die Rechte wie...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 264

1331 Januar 10, München

Ks. Ludwig (1) überträgt zu seinem Seelenheil Propst und Konvent des [Prämonstratenser]stiftes Schäftlarn allen am Kirchweihfest am Ägidientag und Vortag1 zu Keferloh von der Kaufmannschaft stammenden Zoll, den sie jährlich so wie er in München einnehmen sollen, (2) droht Zollhinterziehern...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 265

1331 Januar 21, München

Ks. Ludwig (1) erlaubt zu seinem Seelenheil Äbtissin und Konvent des Klarissen[klosters] am Anger zu München, eine Mühle am Mühlbach zwischen den Kalköfen zu Schwalbenstein und ihrer alten Mühle zu Eggolfsmue l zu errichten1, (2) untersagt, die Empfänger darin zu beeinträchtigen, (3) befreit...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 266

1331 Januar 21, München

Ks. Ludwig überträgt zu seinem Seelenheil Äbtissin und Konvent des Klarissen[klosters] am Anger zu München das Hubgeld, das sie von Leutwin zu Kösching, vmb Werner den Summer und von Ulrich von Demling gekauft haben, sowie die 2 Hubgelder, die sie von dem Widershals gekauft haben, die von...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 267

[vor 1331 Januar 22]

Ks. Ludwig stiftet einen Altar in der Frauenkirche zu München und stattet ihn mit Urbaren im Gericht Pähl aus.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 268

1331 Januar 22, München

Ks. Ludwig (1) überträgt zu seinem, seiner verstorbenen Frau Beatrix und seiner Vorfahren Seelenheil dem von ihm gestifteten und mit Urbaren im Gericht Pähl, daz wir nuo verchert haben, ausgestatteten1 Altar im Münster vnser Frawen zu München die Anger-, Tarantz- und die 2 Schel mühlen zu...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 269

1331 Januar 29, München

Ks. Ludwig (1) nimmt Propst, Dekan und Kapitel des [Kollegiat]stiftes St. Andreas zu Freising mit Leuten und Gütern, swo si di habent, in seinen Schutz, (2) setzt fest, daß sie für Geld oder Bürgen der Chorherren des Domes zu Freising nirgendwo pfändbar sind, und (3) gebietet allen seinen...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 270

[1331] Januar 31, München

Ks. Ludwig teilt seinem Viztum Heinrich1 von Gumppenberg oder dessen Nachfolger mit, daß er Äbtissin und Konvent des Klarissen[klosters am Anger] zu München und ihre Leute und Güter in seinen Schutz genommen hat, als di brief sagent, die wir in darvber gegeben haben2, und gebietet ihnen, die...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 271

1331 Februar 1, München

Ks. Ludwig teilt seinem Viztum Heinrich von Gumppenberg oder dessen Nachfolger mit, daß er alle Geistlichkeit in seinem Land Oberbayern in seinen Schutz genommen und keinen Zugriff auf ihre Güter nach ihrem Tod gestattet hat, als die brief sagent, die wir in darvber geben haben1, und gebietet...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 272

[vor 1331 Februar 8]

Ks. Ludwig verleiht auf Bitten des Hermann von Hürnheim der Stadt Tattenhausen Ehaft und freit sie.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 273

1331 Februar 8, Eichstätt

Ks. Ludwig untersagt seinem Getreuen, dem edlen Mann Hermann von Hürnheim, genannt von Katzenstein, seine auf dessen Bitten hin der Stadt Tattenhausen verliehene ehaft vnd vreiung1 zu beeinträchtigen, welche Propst und Konvent des Augustiner[chorherren]stiftes Berchtesgaden aufgrund ihrer...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 274

1331 Februar 19, Amberg

Ks. Ludwig (1) nimmt die Insassen des Zisterzienserinnenklosters Seligenporten, Diözese Eichstätt, mit Leuten und Gütern in seinen Schutz, (2) bestätigt ihnen alle von seinen Vorgängern, den Königen Konrad [IV.], Rudolf [I.] und seinem Oheim Albrecht [I.], erhaltenen Rechte, Schenkungen,...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 275

1331 Februar 19, Amberg

Ks. Ludwig befreit als Entschädigung für die Lasten, die Äbtissin und Konvent des Zisterzienserinnenklosters Seligenporten, Diözese Eichstätt, durch seine und seines Gefolges häufige Beherbergung und durch den Aufenthalt seiner Vögte und Amtleute entstanden sind und die sie verarmen lassen,...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 276

1331 Februar 22, [Burg]lengenfeld

Ks. Ludwig überträgt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil Äbtissin und Konvent [des Zisterzienserinnenklosters] Niederschönenfeld den Sunderhoff genannten Hof bei Ingolstadt, den sein Getreuer Ulrich der Bergheimer, Bürger zu Ingolstadt, vom Herzogtum [Ober]bayern zu Pfand hatte und ihm...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 277

1331 Februar 24, [Burg]lengenfeld

Ks. Ludwig untersagt die Übersiedlung von Eigenleuten oder Hintersassen des Propstes und Konvents des [Augustinerchorherren]stiftes Rottenbuch in seine Stadt Schongau, um sich dem Stift zu entziehen und dort Bürger zu werden, und gebietet seinem jetzigen und künftigen dortigen Vogt, sich...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 278

1331 März 20, Regensburg

Ks. Ludwig gebietet seinem Viztum Heinrich von Gumppenberg, künftigen Viztumen, allen jetzigen und künftigen Amtleuten, Richtern, Vögten und Schergen, daß in den Hofmarken zu [Nieder]lauterbach und Vogtareuth, die dem [Benediktiner]kloster St. Emmeram gehören und die er in seinen Schutz...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 279

1331 Mai 24, Nürnberg

Ks. Ludwig teilt Heinrich von Wildenstein, Pfleger zu Neumarkt, und seinen Nachfolgern mit, daß er Äbtissin und Konvent des [Zisterzienserinnen]klosters Seligenporten mit Ländereien und Gütern in seinen Schutz genommen hat, und gebietet ihnen, die Empfänger aufgefordert solange vor Unrecht,...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 280

1331 Mai 27, Nürnberg

Ks. Ludwig (1) bestätigt Abt und Konvent des [Benediktiner]klosters St. Emmeram zu Regensburg das von ihnen gegen die Gefährdung des Klosters propter nimiam importunitatem et [...] instantiam der Fürsten und anderer erlassene Statut1, die Zahl der Präbenden und der sie nach den Regeln und...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 281

1331 Mai 31, Nürnberg

Ks. Ludwig (1) erläßt Äbtissin und Konvent des [Benediktinerinnen]klosters Altomünster als Ersatz für das Holz, das er bei ihnen für vnser[...] zimmer zu Schiltberg und Friedberg schlagen ließ, künftig den Vogtwein, (2) verlangt stattdessen zur Anerkennung seiner Herrschaft jährlich drei...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 282

[1331] Mai 31, Nürnberg

Ks. Ludwig (1) bestätigt Äbtissin und Konvent des [Benediktinerinnen]klosters Hohenwart die Urkunde seines verstorbenen Bruders Herzog Rudolf1 [I. von Oberbayern], daß der feste Mann Ulrich, Vogt von Arnbach, von ihren ihm unterstellten vogtbaren Gütern jährlich jeweils nicht mehr als 1...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 283

1331 Juli 15, Nürnberg

Ks. Ludwig (1) gewährt seinem Getreuen, dem edlen Mann Hermann von Katzenstein die volle Gerichtsgewalt zu Tattenhausen, (2) überträgt ihm den dortigen Gerichtsbann zu Lehen und (3) erlaubt ihm, diesen weiterzuverleihen, an wen er wolle.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 284

1331 Oktober 18, Augsburg

Ks. Ludwig überträgt für sich und seine Erben dem [Zisterzienser]kloster Fürstenfeld den Pue helhof genannten Sedelhof zu Herrnzell, den Friedrich der Zeller und seine Frau Reichnitz, seine Eigenleute seitens des Herzogtums [Ober]bayern, dem Kloster für den Fall ihres erbenlosen Todes mit...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 285

1331 Oktober 18, Augsburg

Ks. Ludwig überträgt dem [Zisterzienser]kloster Fürstenfeld die Vogtei über den widem zu Esting, die der Pfarrer von Emmering dem Kloster gegeben hat und die von ihm zu Lehen rührt, mit allen vogteilichen Nutzen und Rechten zu Eigen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 286

1331 [November] 11, München

Ks. Ludwig bestätigt [dem Kollegiatstift Habach] in Anwesenheit seines capitane[us] im Herzogtum [Ober]bayern Graf Berthold von Graisbach und Marstetten, genannt von Neuffen, seines strenu[u]s vir[.] und Viztums von [Ober]bayern Heinrich von Gumppenberg, seines Hofmeisters Heinrich des...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 287

1331 [Januar 17—November 24]1

Ks. Ludwig bestätigt Abt und Konvent [des Zisterzienserklosters] Fürstenfeld, die wir von gantzer begird liephaben, die ins Deutsche übertragene [inserierte] Urkunde seines Bruders Herzog Rudolf [I.] von [Ober]bayern von 1300 Juni 232 und untersagt seinen Amtleuten in [Ober]bayern, die...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 288

1331 [Januar 17—November 24]1

Ks. Ludwig bestätigt Abt und Konvent des Zisterzienserklosters Fürstenfeld, das wir von gantzer begird liebhaben, die ins Deutsche übertragene [inserierte] Stiftungsurkunde seines Vaters Herzog Ludwig [II.] von [Ober]bayern von 1266 Februar 222. 1331, r.a. 17, i.a. 4.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. †289

1332 März 27, München

Ks. Ludwig (1) bestätigt zu seinem, seiner Vorfahren und Nachkommen Seelenheil für sich, seine Erben und Nachkommen allen Gotteshäusern in seinem Land [Ober]bayern wegen der Schädigungen durch ihn und durch Pfandinhaber alle Freiheiten und Gnaden, die sie von Päpsten, Kaisern und Königen...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 290

1332 April 1, Ettal

Ks. Ludwig überträgt Gertrud, Konrads des Pergers von Garmisch Ehefrau, eine Hufe zu Riegsee mit allem Nutzen, Zubehör und Rechten, wie sie Konrad von ihm gehabt hat, zu Lehen und untersagt allen seinen Getreuen, die Empfängerin darin zu beeinträchtigen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 291

1332 April 6, München

Ks. Ludwig setzt nach einem Streit zwischen seinem Richter zu Riedenburg Ruf von Berg und Abt Albert [II.] des [Benediktinerklosters] St. Emmeram zu Regensburg über das ihm geschuldete Vogtrecht aus dem bei [Maria]ort oberhalb Regensburg in der Donau gelegenen und zu St. Emmeram gehörigen...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 292

1332 April 7, München

Ks. Ludwig verleiht Abt Albert [II.] vom [Benediktinerkloster] St. Emmeram zu Regensburg das Recht, daß er, wenn er von ieman herauz von Regenspurch geladen wirt auf vnser gerichte und der Kläger nicht klagt oder erscheint, von allen Ansprüchen frei sein soll, und untersagt, ihn darin zu...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 293

1332 April 24, München

Ks. Ludwig bestätigt Propst und Konvent des [Augustinerchorherren]stiftes Dießen die hantuesten, die si von vns vnd vnsern vorfaren haben1, daß der Gerichtsstand ihrer Leute nicht vor Dorf- sondern Landrichtern ist, und untersagt seinen Viztumen, Richtern und Landvögten, die Empfänger darin zu...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 294

[1332] April 24, München

Ks. Ludwig (1) untersagt nach Klage von Propst und Konvent des [Augustinerchorherren]stiftes Dießen über die Aufnahme ihrer Eigenleute als Bürger durch den Richter zu Landsberg und die Gemeinde Dießen, was wider ir friheit, die si von vns1 vnd vnsern vorfaren an iren briefen habent, ist, daß...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 295

1332 April 24, München

Ks. Ludwig bestätigt Propst und Konvent des [Augustinerchorherren]stiftes Beuerberg nach Kundschaft seines Richters und Kastners zu Pähl in der Sache, die seine Richter zu Wolfratshausen und zu Pähl in der Pfarrei zu Beuerberg zu richten haben, daß keiner der genannten Richter, jetzige noch...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 296

1332 Mai 1, Augsburg

Ks. Ludwig (1) bestätigt Propst, Dekan und Kapitel des [Kollegiat]stiftes Habach in seinem Herzogtum [Ober]bayern, Diözese Augsburg, unter Berufung auf die Festlegung des Stiftsgründers Bischof Norbert von Chur1, daß König oder Kaiser die Vogtei an sich ziehen sollen, wenn der Vogt das Stift...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 297

[1330—1332 Juni 15]1

Ks. Ludwig überträgt Meister, Abt und Konvent des Benediktinerklosters Ettal die Burg Eschenlohe, den Markt Murnau mit Gütern und Zubehör, Mühlen, Gewässern, Waid, Wald, Äckern, Wiesen, Fischenz, Gericht und Zubehör2 sowie die Patronatsrechte der Kirchen zu Eschenlohe, Staffelsee3 und...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 298

1332 Juni 29, Ingolstadt

Ks. Ludwig bestätigt Abt und Konvent des [Benediktiner]klosters Biburg die [inserierten] Urkunden seines Vaters Herzog Ludwig [II.] von [Ober]bayern von 1273 Februar 101 und 1264 Dezember 62.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 299

1332 August 17, Ettal1

Ks. Ludwig setzt zu seinem, seiner Vorfahren und Nachkommen Seelenheil fest, daß für das Benediktinerkloster ze vnserr frauwen zu Ettal folgende Ordnung gilt: (1) das Kloster besteht aus 20 Benediktinermönchen und 14 Rittern, von denen einer der Meister und Klosterpfleger ist; (2) Mönche...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 300

1332 Oktober 13, München

Ks. Ludwig überträgt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil für sich und seine Erben Propst und Konvent des [Augustinerchorherren]stiftes [Dietrams]zell den Stumphese1 und das Fischlehen zu Sachsenkam mit allen Rechten, Nutzen, guten Gewohnheiten, Zubehör, besuhtz vnd vnbesuhtz, und allem...

Details