Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 3

Sie sehen die Regesten 151 bis 200 von insgesamt 647

Anzeigeoptionen

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 151

1323 September 17, [München]1

Kg. Ludwig untersagt allen Reichsständen, den Propst [des Augustinerchorherrenstiftes] Berchtesgaden auf Straßen und öffentlichen Wegen zu behindern.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 152

1323 September 18, München

Kg. Ludwig bestätigt Propst und Kanonikern des Augustiner[chorherren]stiftes Berchtesgaden, Diözese Salzburg, die [inserierte] Urkunde König Adolfs von 1294 Dezember 71.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 153

1323 September 29, [München]1

Kg. Ludwig (1) stimmt dem Kauf des von Albrecht, Ulrich, Berthold und Arnold, den Söhnen des alten Judmans, vor ihm aufgelassenen Burgstalles zu Strauppen mit allem Zubehör durch Äbtissin und Konvent des Zisterzienserinnenklosters Niederschönenfeld, Diözese Augsburg, zu2, (2) setzt fest, daß...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 154

1323 Oktober 1, [München]1

Kg. Ludwig (1) stimmt zu, daß Abt und Konvent [des Benediktinerklosters] zu St. Emmeram zu Regensburg den Priester Ulrich von Vohenstrauß zu Böhmischbruck eingesetzt haben und ihm die dortige Kapelle und das Gut zur Nutznießung verliehen haben, (2) nimmt Priester Ulrich mitsamt Kapelle und Gut...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 155

1323 Oktober 25, [Donauwörth]1

Kg. Ludwig überträgt zu seinem, seiner verstorbenen Gemahlin Beatrix2 und seiner Vorfahren täglichem Gedächtnis Äbtissin und Konvent des Zisterzienserinnenklosters Niederschönenfeld, Diözese Augsburg, seine Kirchen zu Stepperg und Riedensheim, Diözese Augsburg, die zu seinem Herzogtum...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 156

1323 Oktober 27, [Donau]wörth

Kg. Ludwig (1) überträgt zu seinem Seelenheil und seinen Vorfahren und Nachkommen als Seelgerät für sich, seine Erben und Nachkommen Äbtissin und Konvent des Zisterzienserinnenklosters Niederschönenfeld, Diözese Augsburg, seine ererbten Eigengüter: 2 Höfe zu [Bayer]dilling, 1 Hufe, die der Smit...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 157

1323

Kg. Ludwig bestätigt dem Zisterzienserkloster Fürstenfeld alle Freiheiten.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 158

1324 März 29, Frankfurt

Kg. Ludwig überträgt dem Klarissenkloster Klarenthal das Patronatsrecht der Kirche zu Kaub.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 159

1324 August 14, München

Kg. Ludwig erlaubt zu seinem Seelenheil Äbtissin und Konvent [des Zisterzienserinnenklosters] Niederschönenfeld, Diözese Augsburg, in seinem Reich und in seiner Herrschaft [Ober]bayern Gut zu kaufen und zu tauschen von Klöstern oder anderen geben Leuten und Laien, und überträgt ihnen für sich...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 160

1324 Oktober 16, München

Kg. Ludwig befreit aufgrund der Bitten von Jungfrau Else, Äbtissin und Konvent des Angerklosters in seiner Stadt München Alheid die Peterinne, die sich mit wonunge vnd mit sedel im Kloster niedergelassen und auf kaufmännische und weltliche gewinnbringende Tätigkeit durch sie selbst, ihre...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 161

1324 November 8, [Donau]wörth

Kg. Ludwig (1) überträgt zu seinem Seelenheil Äbtissin und Konvent des Zisterzienserinnenklosters [Nieder]schönenfeld sein zwischen dem Donautor und dem Ledrer tor in der Stadt [Donau]wörth gelegenes Haus, (2) bedingt sich aus, daß die Herrschaft zu [Ober]bayern dort ohne Beeinträchtigung durch...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. †162

1325 Januar 29, München

Kg. Ludwig bestätigt Propst und Konvent [des Prämonstratenser]stiftes Schäftlarn angesichts bisheriger und gegenwärtiger Gastung und Dienste für ihn und die Seinen die von seinen Vorfahren erlangten Rechte, daß die 3 Bruderhöfe zu Milbertshofen, Keferloh und Ebenhausen, die 3 beim Stift...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 163

1325 Februar 2, München

Kg. Ludwig (1) überträgt aufgrund vergangener und gegenwärtiger Dienste des von seinen Vorgängern, den Kaisern und Königen, gestifteten Ordens der Brüder vom Deutschen Haus dem Haus zu [Donau]wörth sein Dorfgericht zu Lauterbach mit allen zugehörigen Rechten und Nutzen, wie er und seine...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 164

[1321 Februar 14 — 1325 Februar 13]

Kg. Ludwig verpfändet Werner dem Schotten, seinem Bürger zu München, für den verstorbenen Hermann von Haltenberg für 4 Jahre die jährliche gewöhnliche Steuer des Benediktinerklosters Ebersberg von 80 Pfund Münchener Pfennigen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 165

1325 Februar 13, München

Kg. Ludwig bestimmt, daß Abt und Konvent [des Benediktinerklosters] Ebersberg als Ersatz für Schaden und Brand durch seine Feinde, die Diener von Salzburg, die jährliche gewöhnliche Steuer von 80 Pfund Münchener Pfennigen, die er Werner dem Schotten1, seinem Bürger zu München, für den...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 166

1325 April 19, Regensburg

Kg. Ludwig bestätigt, daß ihm Äbtissin und Konvent [des Zisterzienserinnenklosters Pielenhofen] Geld als Hilfe und Steuer freiwillig und nicht aufgrund von Vogtei- oder sonstigen Rechten gegeben haben, und verspricht, daß er und seine Erben daraus keine Rechte ableiten werden.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 167

1325 April 27, München

Kg. Ludwig (1) erweitert dem Konvent des [Klarissen]klosters am Anger zu München dessen Freiung1 dahingehend, daß kein Haus oder Hofstatt innerhalb der hofsache noch die dort wohnenden Leute künftig Steuer und Bede zu leisten haben, vorausgesetzt, daß diese weder kaufmännische noch sonstige...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 168

1325 Mai 4, München

Kg. Ludwig (1) setzt fest, daß von Äbtissin und Konvent [des Benediktinerinnenklosters Frauen]chiemsee für die von ihm oder seinen Vorfahren versetzten oder noch zu versetzenden Vogteien über ihre Güter zu Evenhausen, Urfahrn oder sonstige Güter nicht mehr verlangt werden darf, als er oder...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 169

1325 Mai 4, München

Kg. Ludwig verspricht zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil, Äbtissin und Konvent [des Benediktinerinnenklosters Frauen]chiemsee zur Stiftung einer ewigen Messe das zu rechtem Eigen zu übertragen, swaz si guo tes chaufent an Lehen vom Herzogtum [Ober]bayern bis zu 200 Pfund Münchener...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 170

1325 Juli 4, München

Kg. Ludwig bestätigt zu seinem Seelenheil [dem Prämonstratenserstift Neustift zu Freising] die [inserierte] Urkunde seines Großvaters Herzog Otto [II.] von Bayern von 1241 Juni 241.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 171

1325 Juli 26, München

Kg. Ludwig erklärt, daß Reimbot von Adelzhausen und seine Frau Anna den Hof zu Seiboldsdorf, den sie für sich und ihre Erben dem [Zisterzienser]kloster Fürstenfeld gegeben haben, vor ihm zu München aufgelassen haben, und übernimmt aufgrund ihrer Bitte als seine Leibeigene die Trägerschaft des...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 172

1325 August 8, München

Kg. Ludwig setzt fest, daß diejenigen, die bei den Ausleuten1 der Stadt Ingolstadt ansässig sind, wie diese steuern.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 173

1325 August 15, München

Kg. Ludwig teilt seinen Viztumen, Richtern und anderen Amtleuten mit, daß er Abt und Konvent [des Benediktinerklosters] Ebersberg als Ersatz für die Kost, die sie auf seinen Befehl seinem lieben Oheim Herzog Friedrich [dem Schönen] von Österreich und seinem Gesinde während der Fahrt auf vnd abe...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 174

[vor 1325 August 16]

Kg. Ludwig überträgt dem Benediktinerkloster Benediktbeuern die niedere Gerichtsbarkeit.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 175

[1325] August 16, München

Kg. Ludwig teilt seinem Getreuen Friedrich von Staufeneck, Richter zu Pähl, und dessen Nachfolgern mit, daß er Abt und Konvent [des Benediktinerklosters Benedikt]beuern davon befreit hat, daß er, sein Viztum, Richter und andere Amtleute über sie, ihre Leute und Güter innewendich der Achbruo...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 176

[1325] August 16, München

Desgleichen für Heinrich den Saller, seinen Viztum in Oberbayern.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 177

1325 August 20, München

Kg. Ludwig überträgt dem Konvent des [Dominikanerinnen]klosters Altenhohenau den Hof zu Holzhausen, den Friedrich und Ulrich Heller von ihm zu Lehen hatten1 und den sie mit Zustimmung ihrer Mutter Mechthild zum Unterhalt ihrer im Kloster befindlichen Schwester Hailwiga dem Konvent gegeben...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 178

1325 August 20, München

Kg. Ludwig befreit zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil das [Prämonstratenser]stift Schäftlarn von der Gewohnheit, daß auf dem zum Stift gehörigen Hof zu Keferloh am Gilgentag1 auf der dortigen Dult sein Richter von [Markt] Schwaben mit seinen Dienern ein Mahl, 1 Münchener Mutt Hafer und...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 179

[vor 1325 September 6]1

Kg. Ludwig verpfändet Volkmar von Schwarzenburg die Vogtei über 4 Höfe zu Rieden.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 180

1325 September 8, München

Kg. Ludwig befreit die in die Stadt Ingolstadt Ziehenden von bisherigen Lasten.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 181

1325 September 26, München

Kg. Ludwig überträgt den Frauen des [Klarissen]klosters am Anger zu München den „im Greimoltswinkel“ genannten Anger zu Ebenhausen1, den sie von Marquard von Pförring, seinem Bürger zu Ingolstadt, gekauft haben und der von ihm seitens des Herzogtums [Ober]bayern zu Lehen rührt2, zu rechtem...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 182

1325 November 8, München

Kg. Ludwig verleiht dem Konvent des [Benediktinerinnen]klosters Altomünster nach dem Vorbild seines Bruders Herzog Rudolf [I. von Oberbayern]1 das Recht, daß seine Leute für den Vogt nur in der Höhe von dessen Vogtrecht gepfändet oder belastet werden dürfen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 183

1325 Dezember 21, München

Kg. Ludwig befiehlt seinem Viztum in Oberbayern, das Zisterzienserkloster Fürstenfeld in Gütern und Vogtei zu Wildenroth und der zugehörigen Vogtei zu Jesenwang zu schützen1.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 184

1326 April 8, München

Kg. Ludwig (1) befreit Propst und Konvent des [Augustinerchorherren]stiftes vnser frawen zu Dießen, das seine Vorfahren gestiftet haben, von allen Steuern für ihre Leute und Güter im Lande [Ober]bayern, besonders in den Gerichten Wolfratshausen und Dachau, (2) erlaubt ihnen, diese rechtmäßige...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. †185

1326 April 25, Freising

Ks. Ludwig untersagt allen seinen Städten, Märkten und Landen zu [Ober]bayern, Abt und Konvent des [Zisterzienser]klosters Fürstenfeld gehörige Eigenleute mit Leib und Gut gegen den Willen des Abtes zu Bürgern aufzunehmen, und bedroht Zuwiderhandelnde mit Vermögenseinzug durch seinen Richter...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 186

1326 Mai 5, München

Kg. Ludwig (1) tauscht mit Propst und Kapitel des [Augustinerchorherren]stiftes Dießen die Strafgerichtsbarkeit, die sie im Markt zu Dießen hatten, gegen die, die er überall in der dortigen Pfarrei hatte, mit Ausnahme der über rechte, steuerzahlende Bürger, für die der Propst oder sein Richter...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 187

[1324 Mai 7—1326 Mai 6]

Kg. Ludwig nimmt das Benediktinerinnenkloster Neuburg mit Leuten und Gütern innerhalb und außerhalb in seinen Schutz und befreit es mit Leuten, Gütern und Bürgen für 2 Jahre von Geldklagen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 188

[1326] Mai 6, München

Kg. Ludwig (1) teilt seinem Viztum in Oberbayern Heinrich dem Saller und dessen Nachfolgern mit, daß er das [Benediktinerinnen]kloster Neuburg mit Leuten und Gütern innwenticlich vnd auzwenticlich in seinen Schutz genommen hat, als die briefe sagent, die wir im darvber gegeben haben1, (2)...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 189

[1326] Mai 8, München

Kg. Ludwig teilt dem jetzigen Vogt zu Neuburg Ulrich dem Haspel und seinen Nachfolgern mit, daß er das [Benediktinerinnen]kloster Neuburg mit dazugehörigen Leuten und Gütern in seinen Schutz genommen und ihnen mit königlicher Gewalt Freiheit [von Geldklagen] verliehen hat, als die brief...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 190

1326 Mai 29, Idstein

Kg. Ludwig überträgt als Seelgerät Äbtissin und Konvent [des Zisterzienserinnenklosters] Niederschönenfeld des Grotzen Hof zu Osterdorf, den Hof auf dem Berg zu Ingolstadt, 4 Lehen ebendort und den Hof zu Schmidtstadt in der Weise wie frühere Güter, zu denen diese Güter gehören, als die...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 191

1326 August 12, München

Kg. Ludwig bestätigt Propst und [Augustinerchorherren]stift Polling die [inserierte] Urkunde König Konrads [IV.] von 1250 März1.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 192

[1326] Oktober 12, Ingolstadt

Kg. Ludwig untersagt, Äbtissin und Konvent des [Benediktinerinnen]klosters Geisenfeld und ihre Leute in seinen Städten oder Märkten für jetzige oder künftige Geldschulden der Bürger von Geisenfeld zu pfänden, festzusetzen oder zu bedrängen, und gebietet seinen jetzigen und künftigen Amtleuten,...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 193

1326 Oktober 12, Ingolstadt

Kg. Ludwig (1) überträgt seinen Bürgern zu Ingolstadt, weil sie für das Geld, das er an seinen Wirt Ruger den Langenmantel, Bürger zu Augsburg, zu geben versprochen hat, einstehen und diesem von ihrer Steuer vom kommenden Perhten tag an über 4 Jahre1 jeweils am Perhten tag 200 Pfund...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 194

1326 Oktober 28, Augsburg

Kg. Ludwig überträgt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil Abt und Konvent des [Zisterzienser]klosters Fürstenfeld den großen und kleinen Zehnt zu Igenhausen, die zwai tail, die darzv gehorent1, die Berthold und Gunzel die Rehlinger von Affing von ihm seitens des Herzogtums [Ober]bayern zu...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 195

1326 Oktober 29, Augsburg

Kg. Ludwig1 überträgt seinem Getreuen Ulrich dem Törringer die Güter zu Stadel in dem Lintach, die er bisher genutzt hat, erneut,

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 196

[1326] November 4, München

Kg. Ludwig untersagt, Leute und Güter von Äbtissin und Konvent des [Zisterzienserinnen]klosters [Seligenthal] zu Landshut in seinem Land für seinen Vetter Herzog Heinrich [XIV. von Niederbayern] zu pfänden, und gebietet allen seinen jetzigen und künftigen Amtleuten, Viztumen und Richtern, die...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 197

1326 Dezember 4, [Donau]wörth

Kg. Ludwig überträgt zu seinem und aller seiner Vorgänger, der römischen Könige, Seelenheil Komtur und Brüdern des Deutsch[ordens]hauses zu Oettingen, Diözese Augsburg, das Patronatsrecht der Pfarrei zu Aufkirchen, das ihnen Graf Ludwig [VI.] der Ältere von Oettingen und die Brüder Hermann,...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 198

1326 Dezember 18, Lauingen

Kg. Ludwig überträgt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil Priorin und Konvent des [Dominikanerinnen]klosters [Ober]medlingen, Diözese Augsburg, das Patronatsrecht der Pfarrkirche St. Radegundis in [Unter]medlingen in derselben Diözese, das er von seinen Vorfahren geerbt hat, mit allen...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 199

1326 Dezember 20, München

Kg. Ludwig bestätigt zu seinem Seelenheil Propst und Archidiakon Heinrich [II.] des [Augustinerchorherren]stiftes Rottenbuch, Diözese Freising, die [inserierte] Urkunde Konrad[in]s, secundi Ierusalem et Sycilie regis, von 1263 April 211.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 200

[1325/1326]

Kg. Ludwig gewährt dem Benediktinerkloster St. Emmeram Aufschub für zu zahlende Schulden1.

Details