Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 3

Sie sehen die Regesten 301 bis 350 von insgesamt 647

Anzeigeoptionen

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 301

1332 Oktober 20, München

Ks. Ludwig gebietet allen seinen Amtleute, Viztumen, Richtern, Bürgern, Schergen, Bauern und Getreuen, wan es von alter herchomen ist, Propst und Konvent des [Augustinerchorherren] Stiftes [Dietrams]zell über alles in ihrer Pfarrei dort hincz 10 Schilling lange Münchener Pfennige richten zu...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 302

1332 November 10, München

Ks. Ludwig überträgt Bürgern und Bauernschaft zu Ammergau bis zum Widerruf das Stapelrecht in der Weise wie in Murnau1 für alle durchfahrende Kaufmannschaft.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. †303

1332 November 16, München

Ks. Ludwig (1) bestätigt zu seinem, seiner Vorfahren und Nachkommen Seelenheil jetzigen und künftigen Äbten des [Benediktiner]klosters Benediktbeuern alle von Päpsten, Kaisern, Königen vnd manichleichen erhaltenen Briefe, Gnaden, Rechte und Freiheiten, (2) verspricht für sich, seine Erben und...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 304

1332 Dezember 18, Nürnberg

Ks. Ludwig (1) erlaubt aufgrund der Dienste der Deutschordensbrüder für ihn und das Reich und der Bitte seines lieben heimlichers Heinrich von Zipplingen, Landkomturs zu Franken, den Brüdern des Deutsch[ordens]hauses zu Nürnberg, ihr Dorf Ober[=Wolframs-]eschenbach zur Stadt zu erheben und mit...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 305

1332 Dezember 26, München

Ks. Ludwig untersagt, Leute des [Güter]propstes von [Moos]inning, Pflegers des [Benediktiner]klosters St. Emmeram zu Regensburg, und des Klosters sowie auf deren Gütern Ansässige zu pfänden außer für die von den Gütern an den [Güter]propst und das Kloster zu leistenden gult vnd dienst, und...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 306

1332 Dezember 26, München

Ks. Ludwig untersagt, Leute oder Hintersassen von Abt und Konvent [des Benediktinerklosters] Attel zu pfänden mit Ausnahme der Gült und Dienste, die diese ihnen von ihren Gütern schulden, und gebietet allen seinen jetzigen und künftigen Amtleuten, Viztumen und Richtern, Abt und Konvent darin zu...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 307

1333 Januar 10, München

Ks. Ludwig (1) überträgt zu seinem, seiner Vorfahren und und namentlich seines Vaters, Herzog Ludwig [II. von Oberbayern], Seelenheil allen jetzigen und künftigen Pfaffen und Pfarrern in seiner Herrschaft im Gebirge und seinen Gerichten zu Kufstein und Kitzbühel das Recht, ihr bares und...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 308

1333 Januar 25, München

Ks. Ludwig (1) überträgt zu seinem, seiner Vorfahren und Erben Seelenheil für sich und seine Erben Äbtissin und Konvent [des] Klarissen[klosters] am Anger zu München das Recht, bei ihren beiden Mühlen zu Ekkolsmue l1 und Sagmul, die zwischen München und Thalkirchen liegen, je 1 Wagen mit Pferd...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. †309

1333 März 15, München

Ks. Ludwig (1) bestätigt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil für sich, seine Erben und Nachkommen allen Äbten und Prälaten in seinem Land [Ober]bayern wegen der Schädigungen durch ihn und durch Pfandinhaber alle Briefe, Gnaden, Rechte und Freiheiten, die sie von Päpsten, Kaisern, Königen ...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 310

1333 März 18, München

Ks. Ludwig überträgt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil Abt und Konvent des [Zisterzienser]klosters Fürstenfeld das Holz zu Zell[hof] an der Leitten, das Berthold der Punharter von ihm zu Lehen hatte und Abt und Konvent des Klosters verkauft hat1, zu rechtem Eigen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 311

[vor 1333 April 8]

Ks. Ludwig verschreibt seinem Jägermeister, dem festen Mann Konrad Kümmersbrucker, Steuern des Benediktinerklosters Tegernsee bis zum Erreichen eines festgesetzten Betrages für die Zeit, nachdem die Tödlingerin den ihr verschriebenen Anteil an der Steuer erhalten hat.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 312

[1333] April 8, München

Ks. Ludwig gebietet Abt und Konvent des [Benediktiner]klosters Tegernsee, die Steuer, die er seinem Jägermeister, dem festen Mann Konrad Kümmersbrucker, aliis nostris literis1 bis zum Erreichen des festgesetzten Betrages verschrieben hat, urkundlich anzuweisen, wenn die Tödlingerin den ihr...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 313

1333 April 16, München

Ks. Ludwig (1) überträgt Konrad von Apfeldorf, seinem Vogt zu Schongau, und dessen Erben den ze der guldinn mue l ze Schongawe genannten Mühlschlag zu Lehen, damit sie dort eine Mühle errichten, (2) gibt der Mühle alle Rechte und Freiheiten anderer freier Mühlen in seinen und des Reiches...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 314

1333 April 18, München

Ks. Ludwig (1) bestätigt Abt und Konvent des [Zisterzienser]klosters Fürstenfeld das von seinem Vetter Herzog Otto [IV.] von [Nieder]bayern zu dessen und seiner Vorfahren Seelenheil verliehene Recht1, jährlich 22 Salzäschen, puo hstzen3 oder kleines Salz, zu Wasser und zu Lande zoll- und...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 315

1333 August 21, Esslingen

Ks. Ludwig (1) nimmt Abt und Konvent des [Zisterzienser]klosters Aldersbach mit Leuten und Gütern gegen Schädigungen zu Wasser und zu Lande in seinen Schutz, (2) gebietet allen Herren, Grafen, Freien, Rittern, Knechten, Landvögten, Vögten, Richtern, Amtleuten, edlen und unedlen, das Kloster zu...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 316

[1331 Januar 21—1333 November 22]

Ks. Ludwig gebietet Propst Konrad VI. vom Prämonstratenserstift Schäftlarn, im Streit mit den Frauen des Klarissenklosters an dem Anger zu München über einen Zehnt zu Thalkirchen vor seinem Viztum von Oberbayern Heinrich von Gumppenberg Recht zu suchen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 317

[1331 Januar 21—1333 November 22]

Desgleichen an das Klarissenkloster an dem Anger zu München.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 318

[1331 Januar 21—1333 November 22]1

Ks. Ludwig gebietet Heinrich von Gumppenberg, Viztum von Oberbayern, im Streit zwischen Propst Konrad VI. vom Prämonstratenserstift Schäftlarn und den Frauen des Klarissenklosters an dem Anger zu München über einen Zehnt zu Thalkirchen zu richten2.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 319

1333 Dezember 23, Ingolstadt

Ks. Ludwig erlaubt zu seinem Seelenheil dem [Katharinen]spital an der Brücke in seiner Vorstadt zu Regensburg und allen Brüdern, Schwestern und Siechen, alle ihre Gülten und Güter für die Neustadt zollfrei zu Wasser und zu Lande zu führen, und untersagt seinen jetzigen und künftigen dortigen...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 320

1334 Januar 6, München

Ks. Ludwig (1) setzt den Gerichtsstand von Abt und Konvent des [Zisterzienser]klosters Fürstenfeld, die vnser vnd vnsrer vordem saelik stift sint, für ihr Eigen- oder sonstiges Gut in seinem Land, das sie in Nutz und Gewer haben, vor sich fest, (2) bestimmt, daß die Leute aus Städten, Märkten...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 321

1334 Januar 21, München

Ks. Ludwig überträgt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil Abt und Konvent des [Zisterzienser]klosters Fürstenfeld alle Rechte, die ihm seitens des Herzogtums [Ober]bayern im Dorf Inchenhofen gehören, nämlich die Bannschillinge von Schenken oder von allem verkäuflichen Gut, Wein, Brot oder...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 322

1334 Januar 21, München

Ks. Ludwig gebietet seinem jetzigen und künftigen Richter zu [Markt] Schwaben, Propst und Konvent [des Augustinerchorherrenstiftes] Beyharting nicht in Zehnt und Hof zu Tuntenhausen, wan ez ein abgewechseltz guo t ist, und den 2 Schwaighöfen zu Reikkershouen zu beeinträchtigen, sondern sie...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 323

1334 Februar 14, Nürnberg

Ks. Ludwig überträgt für sich und seine Erben dem [Benediktiner]kloster Prüfening, Diözese Regensburg, Abt Albert [I.], Konvent und deren Nachfolgern das ius und Eigentum des Weinberges in Kager, den Konrad vilicus bebaut hat, mit allen Rechten und Zubehör zu freiem Eigen als Ausgleich für...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 324

1334 Februar 26, München

Ks. Ludwig (1) überträgt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil Abt und Konvent des [Zisterzienser]klosters Fürstenfeld den Zehnt zu Mainbach, den sie von Werner dem Minnenpecken gekauft haben1 und der von ihm und dem Herzogtum [Ober]bayern zu Lehen rührt, zu Eigen, (2) übereignet ihnen...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 325

1334 Februar 26, München

Ks. Ludwig überträgt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil Propst und Konvent des [Augustinerchorherren]stiftes Beuerberg den Hof zu Hofstätt, den sie von Konrad dem Tegernseer gekauft haben und der von ihm und dem Herzogtum [Ober]bayern zu Lehen rührt, zu rechtem Eigen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 326

[vor 1334 März 2]

Ks. Ludwig fordert den Propst des Augustinerchorherrenstiftes Bernried zum wiederholten Mal auf, Gottesdienste in der Pfarrkirche zu Tutzing abhalten zu lassen1.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 327

[1334] März 2, München

Ks. Ludwig (1) befiehlt dem Propst des Augustinerchorherrenstiftes Bernried, Diözese Augsburg, nachdem dieser die Pfarrkirche zu Tutzing unbesetzt läßt und gegen Recht und alte Gewohnheit mense tue ac propriis tuis usibus nutzt und er ihm mehrfach erfolglos litteras nostras wegen der...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 328

[vor 1334 Mai 1]

Ks. Ludwig überträgt dem Zisterzienserkloster Fürstenfeld den von Konrad von Baierbrunn gegebenen Hof zu Puchheim.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 329

1334 Mai 4, Ingolstadt

Ks. Ludwig überträgt dem [Benediktiner]kloster Biburg den aus dem Gut zu [Hörlbac]h1 genommenen Acker, den Ulrich der Wimer von ihm und dem Herzogtum [Oberbayern] zu Lehen hatte und dem Kloster übergeben hat, zu Eigen und bestimmt, daß es ihn mit allen Rechten wie anderes Eigengut nutzen...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 330

1334 Mai 7, [Bayer]dilling

Ks. Ludwig (1) überträgt zu seinem, seiner Vorfahren und Nachkommen Seelenheil und als Seelgerät für sich, seine Erben und Nachkommen Äbtissin und Konvent des [Zisterzienserinnen]klosters Niederschönenfeld 5 Höfe und 1 Hufe zu [Langen]mosen, 1 Hof und 1 Hufe zu Mochenbach, 1 Hufe zu Prugglachen...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 331

1334 Mai 7, [Bayer]dilling

Ks. Ludwig (1) überträgt Äbtissin und Konvent [des Zisterzienserinnenklosters] Niederschönenfeld das von dem Eysteter zu Ingolstadt gekaufte Haus ebendort, das als Hofstatt von ihm zu Lehen rührt, zu Eigen, (2) befreit das Haus von allen Steuern, Wachdiensten und sonstigen Forderungen, solange...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 332

1334 Juni 14, Überlingen

Ks. Ludwig bestätigt Abt Johannes [I.] und Konvent des [Benediktiner]klosters Echenbrunn und ihren Nachfolgern die Freiungen, die sie seit alters in allen Gerichtsfällen, besonders bei Erbe, Eigen und Zehnten, in seiner Stadt Gundelfingen und anderswo haben, und gebietet dem vesten mann ...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 333

1334 September 4, München

Ks. Ludwig (1) bestätigt Abt und Konvent des [Zisterzienser]klosters Fürstenfeld das Seelgerät Konrads von Tandern, Dekan [des Kollegiatstiftes] St. Andreas zu Freising, das dieser ihnen vermacht1 und in dessen Nutz und Gewere er sie jetzt vor ihm gesetzt hat, nämlich 1 Steinhaus und 1 Stadel...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. †334

1334 September 4, München

Ks. Ludwig (1) bestätigt Abt und Konvent es [Zisterzienser]klosters Fürstenfeld das Seelgerät Konrads von Tandern, Dekan [des Kollegiatstiftes] St. Andreas zu Freising, das dieser ihnen vermacht1 hat, nämlich 1 Hufe zu Bergen bei Inkofen, die Rorig genannten Äcker bei Ingolstadt, 1 gemauerten...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 335

1334 Oktober 3, München

Ks. Ludwig erläßt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil für sich, seine jetzigen und künftigen Erben Äbtissin und Konvent des [Benediktinerinnen]klosters [Frauen]chiemsee 16 von 96 Pfund Münchener Pfennigen, die sie ihm von Leukental jeweils als Mai- und Herbststeuer schulden.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 336

1334 Oktober 5, München

Ks. Ludwig (1) überträgt Abt und Konvent des [Zisterzienser]klosters Fürstenfeld den Hof zu Rettenbach bei Schrobenhausen zu Eigen1 mit Be- und Entsetzungsrecht, Nutz- und allen Rechten wie ihr anderes Eigengut, (2) freit ihn und (3) untersagt allen seinen jetzigen und künftigen Amtleuten,...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 337

1334 Dezember 5, München

Ks. Ludwig stimmt zu, daß Propst H.1 [des Augustinerchorherrenstiftes] Bernried die Pfarrkirche zu Tutzing, die ihm und seinen convent auf iren tisch gegeben ist und im darauf dienen sol, besitzen, verwalten und mit einem austauschbaren Mitglied seines Konvent besetzen kann, und untersagt, den...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 338

[1335] Januar 8, München

Ks. Ludwig (1) bestätigt den Kauf von 3 werd, die Obergriezz, die Mennaw vnd die Stinnerwerd1 genannt, durch die Bürger zu Ingolstadt von seinem Diener Ulrich dem Gaue de, (2) gebietet, die Bürger darin zu schützen, und (3) verspricht für sich und seine Amtleute, sie darin nicht zu...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 339

1335 Februar 6, München

Ks. Ludwig überträgt Abt und Konvent des [Benediktiner]klosters Ebersberg das uneingeschränkte Fischerreirecht im Weiher zu Altenburg1 bis zum Widerruf durch ihn oder seine Erben und untersagt seinen jetzigen und künftigen Amtleuten, Viztumen und Richtern in seinem Land [Ober]bayern, die...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 340

1335 März 6, Nürnberg

Ks. Ludwig setzt für alle Eigenleute und Hintersassen von Äbtissin und Konvent des [Zisterzienserinnen]klosters Seligenporten den Gerichtsstand in den zum Tode führenden Fällen duyff, notnunft vnd todtschleg vor dem Landgericht in seiner Grafschaft Hirschberg fest.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 341

1335 März 10, Nürnberg

Ks. Ludwig erläßt Abt und Konvent [des Benediktinerklosters] Comburg die Wiedereinlösung etlicher Güter aus der Vogtei Gebsattel.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 342

1335 Juli 14, München

Ks. Ludwig überträgt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil Propst und Konvent [des Augustinerchorherren]stiftes Dießen den Zehnt im Dorf Wieling, den der Poe zenhuser von Iffeldorf und Eberhard Gue textlin von Weilheim innehatten1 und der von ihm und dem Herzogtum [Ober]bayern zu Lehen...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 343

1335 November 21, Nürnberg

Ks. Ludwig bestätigt Rat und Bürgern zu Ingolstadt den Kauf der werd in der Donau von dem verstorbenen Ulrich dem Gaude und dessen Bruderskindern und untersagt, sie darin zu beeinträchtigen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 344

1335 November 24, München

Ks. Ludwig nimmt die Kirche St. Peter zu Neuburg und die dazugehörigen Liegenschaften für Äbtissin und Konvent des [Zisterzienserinnen]klosters [Seligenthal] zu Landshut in seinen Schutz und gebietet allen seinen jetzigen und künftigen Amtleuten, Viztumen, Richtern und Vögten, die Empfänger in...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 345

1335 Dezember 3, München

Ks. Ludwig überträgt Abt und Konvent des [Benediktiner]klosters Scheyern den Hof zu Niederscheyern, der vom Herzogtum [Oberbayern] zu Lehen rührt und den sie von dem festen Mann Heinrich von Buch gekauft haben1, mit allem Zubehör zu rechtem Eigen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 346

1335 Dezember 4, München

Ks. Ludwig leistet Propst und Konvent des [Prämonstratenser]stiftes Schäftlarn Sicherheit wegen des Hofes zu Rimslrain mit Zubehör, den sie von Heinrich dem Ratzenwinkler, dessen Ehefrau Gertrud und deren Erben zu rechtem Eigen nach dem Eigentumsrecht in seinem Land [Ober]bayern und der...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 347

1335

Ks. Ludwig verleiht den beiden Franziskanerinnenregelhäusern1 zu Ingolstadt neue Privilegien und Freiheiten2.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 348

1336 Februar 9, München

Ks. Ludwig überträgt Äbtissin und Konvent des [Zisterzienserinnen]klosters Pielenhofen die Hufe zu Hunttenwinde im Gericht Velburg, die der feste Mann Heinrich der Ettenstatter von ihm seitens des Herzogtums [Ober]bayern zu Lehen hatte und ihnen gegeben hat1, zu Eigen und untersagt, die...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 349

1336 Februar 18, München

Ks. Ludwig überträgt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil Propst und Konvent des [Prämonstratenser]stiftes Schäftlarn die Hufe zu Beigarten, die Konrad der Bairawieser von ihm und dem Herzogtum [Ober]bayern zu Lehen hatte, zu Eigen und untersagt seinen Amtleuten, die Empfänger darin zu...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 350

1336 Februar 21, München

Ks. Ludwig (1) nimmt die Leute und Güter des Abtes des [Benediktiner]klosters Rott, die am Pillersee in seinem Gericht Kitzbühel liegen, in seinen Schutz, (2) untersagt seinen Richtern und Amtleuten, Abt und Kloster zu beeinträchtigen an der stift, die er mit denselben lue ten vnd guo ten tuo t...

Details