Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 3

Sie sehen die Regesten 1 bis 50 von insgesamt 647

Anzeigeoptionen

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. †1

1315 Januar 21, Ingolstadt

Kg. Ludwig (1) erklärt, daß Abt und Konvent [des Zisterzienserklosters] Fürstenfeld ihm mit Herzog Ludwigs [II. von Oberbayern] saligen, vnsers lieben vaters briefen1 die Schenkung des großen und kleinen Zehnten aus dem Kasten zu Neuburg an das Kloster bewiesen haben, (2) vermehrt die...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 2

1315 April 14, Ingolstadt

Kg. Ludwig bestätigt dem Zisterzienserkloster Raitenhaslach die von seinem Vetter und Fürsten Herzog Heinrich von [Nieder]bayern Abt Ilsung und Konvent verliehenen Rechte1 über seine Häuser in Burghausen und [Neu]ötting sowie über die von anderen Herzögen von Bayern erhaltenen Rechte.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 3

1315 April 18, München

Kg. Ludwig (1) bestätigt Konrad von Wildenroth, dessen Frau und Erben die Schuld von 400 Pfund Augsburger Pfennigen für den Kauf der Burg Wildenroth1, wobei dieser di brief, die er darve ber het, [...] vns widergeben hat, (2) erklärt ihm weiterhin schuldig zu sein: 30 Pfund Münchener Pfennige...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 4

1315 April 19, München

Kg. Ludwig überträgt Abt und Konvent des [Benediktiner]klosters Scheyern angesichts der an Leuten und Gütern erlittenen Schäden die Gerichtsbarkeit über alle ihre und des Klosters Leute mit Ausnahme von totslach, notnvnft vnd divfe und anderen todeswürdigen Vergehen, über die seine Amtleute...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 5

1315 April 20, München

Kg. Ludwig (1) teilt seinen Viztumen, Richtern und Amtleuten in [Ober]bayern mit, daß er Propst und Kapitel des [Augustinerchorherren]stiftes Dießen in seinen und des Reiches Schutz genommen hat, (2) untersagt ihnen, die Empfänger an ihren und des Stiftes Leuten und Gütern zu beeinträchtigen,...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 6

[1315 April 21], München1

Kg. Ludwig überträgt Heinrich von Bocksberg (Weiden, Höfe und den großen und kleinen Zehnten zu Bocksberg sowie)2 das Patronatsrecht der Kirche zu Ehingen zu Lehen3.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. †7

1315 April 21, München

Kg. Ludwig (1) überträgt Marschall Heinrich von Bocksberg und seinen Erben das Patronatsrecht der Kirche zu Ehingen mit der dazugehörigen Kirche zu Blankenburg. allem Zubehör und Rechten, wie sie ihnen zuvor verpfändet waren, zu rechtem Eigen. (2) bedingt sich aus, darvmb daz er vns geschworn...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 8

1315 April 21, München

Kg. Ludwig befreit zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil die Klarissen im Anger[kloster] zu München nach gemainem reht von aller Steuer, Bede und Hilfe, die die Bürger von München seinetwegen oder wegen der Stadt, es sei zum Bau oder sonstigem Anlaß, zu entrichten haben, und gebietet...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 9

1315 April 28, München

Kg. Ludwig (1) nimmt als Pfleger seiner Vettern, der Herzöge Heinrich [XV.], Otto [IV] und Heinrich [XIV] von [Nieder]bayern, Abt und Konvent [des Zisterzienserklosters] Aldersbach mit Leuten und Gütern in seinen Schutz, (2) bestätigt ihnen für sich und seine vorgenannten Vettern die...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 10

1315 Mai 1, München

Kg. Ludwig (1) überträgt seinem heimlichen und getreuen Meister Propst Nikolaus und dem [Kollegiat]stift zu Ilmmünster unter Ausschluß seiner Amtleute und derjenigen, die Dorfgerichte innehaben, die Gerichtsbarkeit über ihre Leute und Güter, in welchem Gericht sie auch liegen, mit Ausnahme der...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 11

1315 Mai 6, München

Kg. Ludwig (1) befiehlt dem Propst [des Augustinerchorherrenstiftes] Indersdorf, die ihm schuldige Steuer, die er und sein Bruder1 seinem Notar Hermann [von Hausen]2 angewiesen haben3 und die der Propst nachlässig entrichte, dem Notar zu zahlen, (2) hebt alle seine, seines Bruders und des...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 12

1315 Mai 17, Landshut

Kg. Ludwig (1) teilt allen seinen und seiner Vettern, der Herzöge Heinrich [XIV.], Otto [IV] und Heinrich [XV.] von [Nieder]bayern, Edlen, Viztumen, Richtern, Amtleuten, Getreuen und Dienern mit, daß er Abt und Konvent des Zisterzienserklosters Raitenhaslach, quorum ordinem sanctitatis flore...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 13

1315 Mai 17, Landshut

Kg. Ludwig nimmt Äbtissin und Konvent des Zisterzienserinnenklosters Seligenthal in seinen Schutz.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 14

1315 Juni 21, Regensburg

Kg. Ludwig befiehlt Bürgermeister, Rat und Bürgerschaft zu Regensburg, Störungen des innerhalb ihrer Mauern gelegenen [Benediktiner]klosters St. Emmeram, das er mit Leuten und grangiis pertinentibus in seinen Schutz genommen hat, durch den Bischof ihrer Stadt oder andere geistliche oder...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 15

1315 Juni 21, Regensburg

Kg. Ludwig bestätigt auf Bitten Balduins, Abt des Benediktinerklosters St. Emmeram zu Regensburg, die [inserierten] Urkunden des Kaisers [!] Friedrich [I.] von 1153 September 231 und des Bischofs Konrad [III.] von Regensburg von 1193 Mai 282 sowie alle von Kaisern und römischen Königen...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 16

1315 Juni 22, Regensburg

Kg. Ludwig bestätigt seiner Fürstin Äbtissin Berta [des Kanonissenstiftes] Obermünster innerhalb der Mauern zu Regensburg alle Privilegien, Rechte, Freiheiten, Ehren, Nutzen und Gewohnheiten, die sie von seinen Vorgängern, den römischen Kaisern und Königen erhalten haben, und verbietet, die...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 17

1315 Juni 22, Regensburg

Kg. Ludwig überträgt seiner Fürstin Äbtissin Berta des benediktinischen1 [Kanonissenstiftes] Obermünster innerhalb der Mauern zu Regensburg die ihrer Kirche zustehenden Regalien über Leute, Besitzungen, Gerichtsbarkeiten, Güter und Lehen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 18

1315 Juni 22, Regensburg

Kg. Ludwig setzt als Pfleger seiner Vettern, der Herzöge in [Nieder]bayern Heinrich [XIV.], Otto [IV] und Heinrich [XV], wegen des ihretwegen erlittenen Schadens und der von ihnen erhaltenen Kost für sich und die Seinen im Einverständnis mit ihnen, ihren Landherren, Dienstleuten, Mitterleuten1,...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 19

1315 Juli 7, München

Kg.1 Ludwig bestätigt Propst Konrad [II.], Dekan Heinrich und Kapitel des [Kollegiat]stiftes St. Andreas zu Freising die [inserierte] Urkunde seines Vaters, Herzog Ludwig [II.] von [Ober]bayern, von 1284 Oktober 122.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 20

1315 Juli 13, München

Kg. Ludwig (1) teilt seinen Viztumen, Richtern, Vögten und Amtleuten im Reich und in [Ober]bayern mit, daß er Propst und Konvent des [Augustinerchorherren]stiftes Dießen, Diözese Augsburg, ihre Eigenleute beiderlei Geschlechts sowie den Besitz des Stiftes in seinen Schutz genommen hat, (2)...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 21

[1315] Juli 15, München

Kg. Ludwig untersagt aufgrund der Klage von Äbtissin und Konvent [des Klarissenklosters] an dem Anger zu München über Beeinträchtigungen an ihren Gütern ohne Berechtigung seinerseits sowie aufgrund seines Schutzes über das Kloster1 allen Leuten von Endlhausen, die Empfänger weiterhin zu...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 22

1315 Juli 20, München

Kg. Ludwig überträgt dem Benediktinerinnenkloster Hohenwart den diesem von Alheid Cuntzen gegebenen Hof zu Reuenspach zu freiem Eigen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 23

1315 Oktober 9, Aichach

Kg. Ludwig (1) bestätigt zu seinem Seelenheil aufgrund vergangener und künftiger Dienste Komtur Konrad von Gundelfingen und Brüdern des Deutsch[ordens]hauses zu Aichach den ihnen von Kunigunde von [Ober]bernbach als Seelgerät gegebenen Sedelhof in der Mark [Ober]bernbach mit allen zugehörigen...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 24

1315 Oktober 9, Aichach

Kg. Ludwig untersagt allen seinen Amtleuten, Viztumen, Richtern und Schergen für vergangene und gegenwärtige Dienste des Komturs [der Deutschordenshäuser] zu Aichach und Blumenthal, dessen zu beiden Häusern gehörende Leute zu richten.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 25

1315 Oktober 10, auf dem Felde vor [Hohen]kammer

Kg. Ludwig überträgt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil Abt und Konvent des Zisterzienserklosters Fürstenfeld die großen und kleinen Zehnten zu Langenhollenbach, Motzenhofen und Schönbach mit allen Nutzen und Rechten, die sein Getreuer Gunzel der Rehlinger und seine Erben von ihm und...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 26

1315 November 13, München

Kg. Ludwig (1) nimmt aus Liebe zu seinem verstorbenen Vater, Herzog Ludwig [II.] von [Ober]bayern, das Zisterzienserkloster beatae Mariae genitricis zu Fürstenfeld, Diözese Freising, in seinen Schutz, (2) bestätigt alle bisherigen und künftigen Schenkungen an Kloster und Brüder durch seinen...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 27

1315 November 13, München

Kg. Ludwig (1) überträgt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil Abt und Konvent des Zisterzienserklosters Fürstenfeld exemplo et imagine dulcissimi genitoris nostri domini Ludwici[...]primi fundatoris eiusdem monasterii1 das Recht, daß kein Richter über ihre Leute und Güter richten soll...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 28

1315 November 18, München

Kg. Ludwig nimmt zu seinem Seelenheil alle Einkünfte, die die Klarissen des Angerklosters zu München auf dem Lande haben, in seinen besonderen Schutz1, damit diese sicherer zu ihnen gebracht werden können, und gebietet allen seinen Amtleuten und Dienern, die Empfänger darin nicht zu...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 29

1315 Dezember 18, Amberg

Kg. Ludwig (1) teilt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil allen seinen jetzigen und künftigen Edelleuten, Dienstmannen, Dienern, Viztumen, Richtern, Schergen, Zöllnern und Amtleuten mit, daß er dem [Katharinen]spital zu Regensburg das Recht übertragen hat, alle Gülten und Schenkungen in...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 30

1316 Januar 5, Ingolstadt

Kg. Ludwig (1) überträgt zu seinem Seelenheil den Klarissen im Anger[kloster] zu München ein Lehen und 1/2 Pfund Regensburger Pfennige aus Konrad des Moe rleins Hufe zu Kösching, die sie von Ulrich dem Haslaer von Kösching gekauft haben und die ehemals Lehen von ihm gewesen sind, zu Eigen,...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 31

1316 Januar 16, Ingolstadt

Kg. Ludwig befreit die Ausleute1 der Stadt Ingolstadt vom Küchendienst.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 32

1316 März 3, in dem besaezze vor Herrieden1

Kg. Ludwig untersagt, die von ihm [soeben] zerstörte Burg Löweneck oberhalb des [Zisterzienserinnen]klosters Pielenhofen jetzt und unter seinen Nachfolgern wiederzuerrichten, und verbietet, dem zuwiderzuhandeln.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 33

1316 April 1, in dem besez vor Herrieden1

Kg. Ludwig bestätigt als Pfleger Äbtissin und Konvent des [Zisterzienserinnen]klosters Seligenthal bei Landshut die von seinen Vettern, den Herzögen in [Nieder]bayern Heinrich [XIV.], Otto [IV] und Heinrich [XV.] gewährte Mautfreiheit zu Burghausen und Schärding für 4 Pfund weites und 16 Pfund...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 34

1316 Mai 251

Kg. Ludwig untersagt seinem Viztum zu München und allen seinen jetzigen und künftigen Richtern und Amtleuten in seinem Land, die grue ntrue r, die auf der Donau und anderen Gewässern eingenommen wird und billich vnrecht ist, zu erheben, und verspricht für sich und seine Amtleute, dies vor...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 35

1316 Mai 291

Kg. Ludwig (1) überträgt den Bürgern zu Ingolstadt und dem Land angesichts ihrer Treue und Dienste die Rechte gegenüber den Juden zu Ingolstadt, wie sie die Augsburger Bürger gegenüber den dortigen Juden haben, (2) gesteht umgekehrt den Juden zu Ingolstadt die gleichen Rechte gegenüber den...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 36

[vor 1316 Juni 28]

Kg. Ludwig überträgt dem Augustinerchorherrenstift Bernried die von Konrad von Tutzing, seiner Frau Mechthild und seinen Erben übergebene Hufe zu Höhenried zu Eigen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 37

1316 Juli 16, Regensburg

Kg. Ludwig überträgt Abt und Konvent des [Benediktiner]klosters Biburg als Ersatz für die durch seine Heere an Leuten und Gütern erlittenen dampna et discrimina und zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil das Patronatsrecht der Kirche zu Friedberg, Diözese Augsburg, das ihm seitens des...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 38

1316 Juli 29, München

Kg. Ludwig versetzt seinem Getreuen Heinrich dem Pov beney für vergangene und künftige Dienste seine Vogtei über das Gut zu Albertshofen (Arnoltshof) und die Vogtei über den Hof zu Lindach, Eigen des [Augustinerchorherrenstiftes] Indersdorf, um 20 Pfund Münchener Pfennige und setzt fest, daß...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 39

1316 Juli 30, München

Kg. Ludwig nimmt Propst Konrad [II.] und Konvent des [Augustinerchorherren]stiftes Dießen mit ihren Leuten und Besitzungen samt Zubehör und Rechten in seinen Schutz1 und ernennt sie zu Kapellanen seiner Gemahlin, der römischen Königin Beatrix, damit diese sie in seinem Namen schützt2, wenn er ...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 40

1316 Juli 30, München

Kg. Ludwig bestätigt Propst Konrad [II.] und Konvent des [Augustiner]chorherrenstiftes Dießen alle Urkunden, Freiheiten, Gnaden, Gewohnheiten und Rechte, die dem Stift unter Propst Berthold [I.] und seinen Vorgängern von ihm als Herzog [von Oberbayern]1, seinen Vorfahren und seinem Bruder...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 41

1316 August 6, München

Kg. Ludwig gebietet Abt und Konvent des [Benediktiner]klosters Tegernsee, seinen Münchener Bürger Johannes Snitzer1 in den Besitz der ihm im Mai und Herbst geschuldeten gewöhnlichen Steuer von 70 Pfund Münchener Denaren zu setzen, nachdem sie von seinen Münchener Bürgern Konrad Seleri[us] und...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 42

[1316] August 15, Ingolstadt

Kg. Ludwig teilt Heinrich dem Panholtz mit, daß der Bote der Frauen [des Klarissenklosters] am Anger zu München vor ihm über die Mühle, die er Heinrich bei Schwalbenstein1 zu errichten erlaubt hat, geklagt hat, obwohl Heinrich seinerzeit die Unschädlichkeit der Mühle behauptete, und erlaubt...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 43

1316 November 4, Landshut

Kg. Ludwig bestätigt als Vormund der Herzöge von [Nieder]bayern Heinrich [XIV.], Otto [IV] und Heinrich [XV.] die Übertragung des Patronatsrechtes der Pfarrkirche in Zimmern, Diözese Salzburg, durch Graf Heinrich [VII.] von Leonberg, dem es als Erben aus der Vergabung der Fürsten zusteht, an...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 44

1316 November 16, München

Kg. Ludwig überträgt dem Konvent des [Dominikanerinnen]klosters Altenhohenau die Hufe zu Griesstätt, die Liebhart von Spielberg von ihm zu Lehen hatte1 und dem Kloster verkauft hat, zu Eigen und verzichtet auf jedes Eigentum daran.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 45

1316 November 20, München

Kg. Ludwig bestätigt Propst und [Augustinerchorherren]stift Beyharting die [inserierte] Urkunde Herzog Rudolfs [I.] von [Ober]bayern von 1297 November 251 und untersagt, die Empfänger darin zu beeinträchtigen.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 46

1316 Dezember 19, Regensburg

Kg. Ludwig befreit zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil das [Dominikanerinnen]kloster Pettendorf gegenüber ihm, seinen Amtleuten und besonders seinen Zöllnern zu Ingolstadt und Neustadt für ihre Fahrten und Transportgüter durch sein Land vom Zoll und gebietet diesen und ihren Nachfolgern,...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 47

1317 Januar 25, Ingolstadt

Kg. Ludwig nimmt die Bürger zu Ingolstadt gleich denen zu München und Amberg von aller Pfändung aus.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 48

1317 Januar 25, Ingolstadt

Kg. Ludwig nimmt die Bürger zu Ingolstadt für jetzige und vergangene Dienste von Zahlungsverzögerungen ihrer Schuldner aus, falls er diesen solche Möglichkeiten brieflich oder anderweitig gewähren sollte.

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 49

1317 März 13, München

Kg. Ludwig (1) verleiht Äbtissin und Konvent des [Benediktinerinnen]klosters Altomünster den Anspruch auf die Hinterlassenschaft der zum Kloster gehörigen Pfarrer, (2) schließt seine, seiner Amtleute und sonstige Ansprüche aus und (3) gebietet seinen Amtleuten, das Kloster darin nicht zu...

Details

Ludwig - [RI VII] H. 3 n. 50

1317 März 26, München

Kg. Ludwig stimmt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil der Übereignung des Gutes zu Kevenhüll an das [Deutsch]ordenshaus zu [Ober]mässing durch seinen Bruder Herzog Rudolf [I. von Oberbayern]1 zu, nachdem es Heinrich der Kichlea r, der es von ihm und seinem Bruder zu Lehen hatte, dorthin...

Details