Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 2

Sie sehen den Datensatz 5 von insgesamt 384.

Kg. Ludwig fordert Ammann, Bürgermeister, Rat und Bürger von Konstanz auf, daß sie — nachdem er, wie er ihnen neulich mitgeteilt hat1, in seiner Stadt Aachen solitum iuxta morem zum König gekrönt worden sei — in festo nativitatis Domini venturo proxime (Dezember 25), zwei mit allen Vollmachten ausgestattete Räte nach Speyer entsenden sollen, um dort mit Fürsten, Adeligen und anderen Städten über einen Landfrieden zu beraten.

Originaldatierung:
Dat. in castris apud Montabue re, V. id. Dezembris, r.a. 1.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. lat. im GLA Karlsruhe, D 198; mit zum Verschluß rückwärts aufgedrücktem Königssiegel — Bruchstück vorhanden — (Posse 1, Tf. 50,5). Adresse von gleicher Hand: Prudentibus viris ministro, magistro civium, consulibus et civibus Constancien., fidelibus nostris dilectis.

Schwalm, Reiseberichte 1894—1896 S. 314 Nr. 37 (aus A). — MGH Const. 5 S. 162 Nr. 170 (aus A).

Mummenhoff, Reg. Aachen S. 94 Nr. 188. — Weech, Kaiserurkunden S. 89 Nr. 198.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. Nr. 4.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 2 n. 5, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1314-12-09_1_0_7_2_0_5_5
(Abgerufen am 20.10.2019).