Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 10

Sie sehen die Regesten 1 bis 50 von insgesamt 469

Anzeigeoptionen

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 1

1314 Dezember 29, Oppenheim

Kg. Ludwig erlaubt den Bürgern von Rothenburg [o.d. Tauber] aufgrund ihrer Klagen wegen Raub und Brand gegen Ritter Walter von Billingsbach und dessen Schwiegersohn Otto alle, die diese begünstigen oder aufnehmen, in gleicher Weise wie Walter und Otto zu bestrafen und vor Gericht zur...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 2

1315 Januar 5, Oppenheim

Kg. Ludwig bestätigt den Bürgern von Nürnberg alle ihre von seinen Vorgängern verliehenen Privilegien, Rechte, Freiheiten, Immunitäten und Gnaden sowie alle guten Gewohnheiten und untersagt, die Empfänger darin zu beeinträchtigen. 1

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 3

1315 Januar 5, Oppenheim

Kg. Ludwig verleiht den Bürgern von Nürnberg für vergangene Reichsdienste nach dem Vorbild seiner Vorgänger das Privileg, dass sie bei weltlichen Klagen (in causis mere civilibus) weder vor das Hof- noch vor ein anderes auswärtiges Gericht geladen werden können, sofern sie bereit sind, ihr...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 4

1315 Januar 10, Worms

Kg. Ludwig bestätigt seinem Fürsten Bischof Philipp von Eichstätt1 und dessen Kirche für vergangene und künftige Reichsdienste alle ihre von seinen Vorgängern verliehenen Privilegien, Briefe, Rechte, Gnaden, Zugeständnisse, Freiheiten und Gewohnheiten und untersagt, die Empfänger darin zu...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 5

1315 Januar 10, Worms

Kg. Ludwig bestätigt seinem Fürsten Bischof Philipp von Eichstätt1 und dessen Kirche für vergangene und künftige Reichsdienste, und um ihnen wegen ihrer Schulden zu Hilfe zu kommen2, alle Privilegien, Briefe, Gnaden und Zugeständnisse, die ihnen Kaiser Heinrich [VII.] während dessen Königszeit3...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 6

1315 April 28, München

Kg. Ludwig verpfändet Seifrid I. dem Schweppermann und seinen Erben für 300 Pfund Regensburger Pfennige die Burg Grünsberg mit Zubehör, die vormals Albrecht IV. Rindsmaul innehatte.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 7

1315 Mai 28, Nürnberg

Kg. Ludwig teilt Konrad von Hohenlohe-Weikersheim mit, dass ihm künftig die reichslehnbare Burg Schüpf von Erzbischof Peter von Mainz zu Lehen geht.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 8

1315 Mai 30, Nürnberg

Kg. Ludwig (1) bestätigt auf Bitten der Bürger von Rothenburg [o.d. Tauber] das [inserierte] Gerichtsstandsprivileg König Heinrichs [VII.] von 1309 März 111 mit dem [darin inserierten] Gerichtsstandsprivileg König Albrechts [I.] von 1298 November 182, (2) stellt zum besseren Verständnis unklar...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 9

1315 Mai 30, Nürnberg

Kg. Ludwig (1) bestätigt den Bürgern von Rothenburg [o.d. Tauber] das von seinen Vorgängern verliehene und von ihm bestätigte Privileg1, dass sie ihren Gerichtsstand vor ihrem Stadtrichter haben, (2) erklärt entgegenstehende Urteile für ungültig, (3) bestimmt, dass das dortige Landgericht...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 10

[1315] Juni 29, Amberg

Kg. Ludwig erlaubt Schultheiß, Rat und Bürgern von Nürnberg für ihre Dienste, die Kellerhälse (colla), -eingänge (introitus cellariorum), Buden (cubicula), Lauben und andere [Bauten] vor den Häusern der Juden ihrer Stadt, die die öffentliche Straße vor und um die Häuser versperren und eine...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 11

1315 Juni 30, Ingolstadt

Kg. Ludwig verpfändet seinem Fürsten und Heimlichen Bischof Philipp von Eichstätt1 für Reichsdienste und als Erstattung der dadurch erlittenen Schäden die Reichsstadt Weißenburg [i. Bay.]2, Diözese Eichstätt, mit allen zugehörigen Dingen, cultis et incultis, quesitis et inquirendis, mit Wegen...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 12

1315 Juni 30, Ingolstadt

Kg. Ludwig ernennt Graf Berthold VII. von Henneberg-Schleusingen zu seinem Rat.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 13

1315 Juli 1, Ingolstadt

Kg. Ludwig erklärt, dass er seinem Fürsten Bischof Philipp von Eichstätt1 und dessen Kirche die Stadt Weißenburg [i. Bay.] mit allem Zubehör für einen gewissen Betrag und zu gewissen Konditionen als Ersatz für die erlittenen Schäden verpfändet hat, worüber dieser seine Urkunde besitzt2, und...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 14

1315 Juli 1, Ingolstadt

Kg. Ludwig weist seinem Fürsten Bischof Philipp von Eichstätt1 für vergangene und künftige Reichsdienste 1000 Pfund Haller auf Einkünfte (de exactione et stiura) aus den Ämtern Landshut und Straubing an und verspricht ihm und dem Hochstift, falls die Summe ganz oder teilweise aus diesen oder...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 15

1315 Juli 11, München

Kg. Ludwig befreit Graf Berthold VII. von Henneberg-Schleusingen von fremden Gerichten.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 16

1315 Juli 12, München

Kg. Ludwig erlaubt Graf Berthold VII. von Henneberg-Schleusingen, in den Städten Coburg, Bad Königshofen i. Grabfeld und Schmalkalden Ungeld für deren Befestigung zu erheben1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 17

1315 Juli 12, München

Kg. Ludwig erlässt Graf Berthold VII. von Henneberg-Schleusingen die Rückerstattung unbefugter Reichseinnahmen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 18

1315 Juli 13, München

Kg. Ludwig gebietet den gegenwärtigen und künftigen Ammännern von Weißenburg [i. Bay.] und Förstern im dortigen Wald, das Benediktinerkloster Wülzburg, Diözese Eichstätt, im Bezug von zum Bau ungeeignetem Brennholz nicht zu behindern. 1

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 19

1315 Juli 13, München

Kg. Ludwig bestätigt Abt und Konvent des Benediktinerklosters Wülzburg, Diözese Eichstätt, das ihnen von seinen Vorgängern verliehene Recht1, dem gegenwärtigen und künftigen Ammann in Weißenburg [i. Bay.] nicht mehr als 10 Malter Hafer örtlichen Maßes jährlich für Vogtei und Schutz zu schulden....

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 20

1315 August 25, München

Kg. Ludwig (1) verspricht Graf Berthold [VII.] von Henneberg[-Schleusingen] und dessen Erben für vergangene und künftige Dienste 3500 Pfund Haller an Mariä Lichtmess1 zu zahlen, (2) erklärt, Bertholds Sohn [Heinrich VIII. von Henneberg-Schleusingen], sofern es ihm bei Hofbesuchen an Verpflegung...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 21

1315 August 31, Augsburg

Kg. Ludwig verspricht seinem Fürsten Bischof Philipp von Eichstätt1 und dessen Kirche für vergangene und künftige Reichsdienste bis kommende Pfingsten2 1000 Pfund Haller anzuweisen.3

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 22

1315 August 31, Augsburg

Kg. Ludwig verspricht seinem Fürsten Bischof Philipp von Eichstätt1 und dessen Kirche für vergangene und künftige Reichsdienste die Erfüllung aller früher gemachten Zusagen, wenn sie ihm die entsprechenden Briefe vorlegen, und versichert, Bischof und Bistum alle Schulden, Hauptsummen und...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 23

1315 Dezember 8, [Burg]lengenfeld

Kg. Ludwig (1) erteilt dem Edlen Konrad [II.] von Schlüsselberg1 aufgrund geleisteter Dienste für das Dorf Waischenfeld alle zur freiselde gehörenden Rechte, die seine Vorgänger der Stadt Bamberg verliehen haben, ausgenommen das Recht unterschiedslosen Zu- und Wegzugs (an zue verten und auz zu...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 24

1315 Dezember 17, Amberg

Kg. Ludwig befreit die Bürger von Nürnberg für vergangene und künftige Reichsdienste ab kommende Epiphania für zwei Jahre1 von allen Steuern, Abgaben und Forderungen und erklärt, dass sie ihm und seiner Ehefrau (conthorali[s]) 500 Pfund Haller gegeben haben und ein Jahr lang 50 berittene...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 25

1316 Februar 9, Nürnberg

Kg. Ludwig untersagt, im Umkreis von einer halben Meile um den Markt Waischenfeld, dem er in anderen Urkunden Stadt- und Marktrechte verliehen hat1, Handel zu treiben, und setzt fest, dass Zuwiderhandelnde ihm und dem Edlen Konrad [II.] von Schlüsselberg2, dem Marktinhaber, den dabei...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 26

1316 Februar 10, Nürnberg

Kg. Ludwig bestätigt dem Nürnberger Bürger Konrad Eseler1 auf dessen Bitten die inserierte Urkunde König Albrechts [I.] von 1304 März 202 nach dem Vorbild der Urkunde König Heinrichs [VII.] von 1310 September 33.4

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 27

1316 März 26, im Lager vor Herrieden

Kg. Ludwig bestätigt Ammann, Rat und Bürgern von Weißenburg [i. Bay.] für ihre Reichsdienste nach dem Vorbild Kaiser Heinrichs [VII.]1 und anderer römischer Könige2 den Gerichtsstand vor ihren Stadtrichtern in Weißenburg außer bei Rechtsverweigerung.3

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 28

1316 März 26, im Lager vor Herrieden

Kg. Ludwig gestattet Ammann, Rat und Bürgern von Weißenburg [i. Bay.], von allen, die Güter auf dem Land oder in der Stadt besitzen oder künftig erwerben, Steuern und Dienste einzufordern mit Ausnahme der von der Stadt urkundlich Befreiten1.2

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 29

[vor 1316 April 7]

Kg. Ludwig verpfändet Heinrich Küchenmeister von Nortenberg die Burg Gailnau.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 30

1316 April 7, Nürnberg

Kg. Ludwig verschreibt seinem Hofmeister Heinrich [Küchenmeister] von Nortenberg1 für vergangene und künftige Reichsdienste 100 Mark reines Silber auf die Burg Gailnau2, die ihm von Kaiser Heinrich [VII.]3 und ihm selbst verpfändet wurde4, und bestimmt, dass Heinrich und dessen Erben die Burg...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 31

1316 Mai 6, Nürnberg

Kg. Ludwig bestätigt den Bürgern von Windsheim auf ihre in seiner Gegenwart vorgebrachten Bitten für vergangene und künftige Reichsdienste die [inserierten] Privilegien König Adolfs von 1295 Mai 51, König Albrechts [I.] von 1302 Februar 42 und 1302 Februar 43 sowie Kaiser Heinrichs [VII.] von...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 32

1316 Mai 15, Nürnberg

Kg. Ludwig (1) nimmt das Klarissenkloster in Nürnberg1 wegen Bedrückungen in seinen Schutz, (2) gebietet Edlen, Landrichtern, Richtern und anderen, es an seinen Gütern, Leuten und Einkünften nicht zu schädigen, (3) befreit es von allen Abgaben und der Gastungspflicht (servicium de criminibus...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 33

1316 Mai 15, Nürnberg

Kg. Ludwig überträgt seinem Wirt Ulrich [II.] Haller1, Nürnberger Bürger, und dessen Erben für vergangene und künftige Reichsdienste den Bann über das von der Eichstätter Kirche gekaufte Gericht [Groß]habersdorf, damit sie oder ihre Bevollmächtigten über schädliche Leute richten können.2

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 34

1316 Mai 19, Nürnberg

Kg. Ludwig (1) bestimmt, dass die vom Reichsfeind Kraft [II.] von Hohenlohe[-Weikersheim]1 widerrechtlich besetzte Stadt Herrieden, die ein Schlupfwinkel und eine Höhle von Räubern war und jetzt zerstört ist, künftig ohne Gräben und Mauern bleiben soll, (2) überträgt seinem Fürsten Bischof...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 35

1316 Oktober 6, Ingolstadt

Kg. Ludwig schenkt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil Bischof Philipp von Eichstätt1, dessen Nachfolgern und Kirche seine Eigenleute, die villic[i] Konrad von Nassenfels, Engelbrecht, genannt zu Egweil, und den dort ansässigen dotarium Berthold zum Unterhalt der von ihm neu zu stiftenden...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 36

1316 November 4, Landshut

Kg. Ludwig bestätigt als Vormund der Herzöge von [Nieder]bayern Heinrich [XIV.], Otto [IV.] und Heinrich [XV.] die Übertragung des Patronatsrechts der Pfarrkirche in Zimmern, Diözese Salzburg, durch Graf Heinrich [VII.] von Leonberg, dem das Recht als Erben aus der Vergabung der Fürsten...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 37

1317 März 26, München

Kg. Ludwig stimmt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil der Übereignung des Gutes zu Kevenhüll (Chefenhuel) an das [Deutsch]ordenshaus zu [Ober]mässing durch seinen Bruder Herzog Rudolf [I. von Oberbayern]1 zu, nachdem es Heinrich der Kichlear, der es von ihm und seinem Bruder zu Lehen...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 38

1317 April 1, München

Kg. Ludwig überträgt zu seinem und seiner Vorgänger Seelenheil und auf Bitten Konrads von Gundelfingen1, Landkomtur in Franken, Komtur und Brüdern des Deutschordenshauses Virnsberg, das durch den verstorbenen Burggrafen Konrad [II.] von Nürnberg für den Orden eingerichtet und mit Einkünften und...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 39

[1317] April 2, München

Kg. Ludwig teilt Ber[thold] dem Ergoldsbacher, Viztum bei der Rott und zu Straubing, mit, dass er Wolfher von Moosburg, noch Herr von Halmberg, seinen ehemaligen Viztum, nicht belastet habe wegen der Angelegenheit1, die er mit dem Komtur von Gangkofen austrage, und dass das auf beider Bitten...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 40

1317 April 8, München

Kg. Ludwig überträgt zu seinem und seiner Vorfahren Seelenheil aufgrund der Bitten und vergangener und künftiger Dienste Konrads von Gundelfingen1, Landkomtur in Franken, den Brüdern des Deutsch[ordens]hauses Nürnberg die beiden Dörfer Schwarzach und Niederpavelsbach2 mit Gericht, Vogtei,...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 41

1317 April 28, Windsheim

Kg. Ludwig bestimmt auf Anfrage des Abts des [Zisterzienser]klosters Heilsbronn, ob Klosterleute Eigen, das sie von den Landeseinwohnern unangefochten Jahr und Tag nach Landesrecht in Gewere hatten, weiterhin besitzen dürfen, dass sie deshalb nicht vor weltlichem Gericht, sondern nur vor ihren...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 42

1317 Juni 25, Bingen

Kg. Ludwig verspricht, das Benediktinerkloster Comburg im Besitz der verpfändeten Reichsvogtei Gebsattel bis zur Wiedereinlösung durch das Reich zu belassen1.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 43

1317 Dezember 27, Windsheim

Kg. Ludwig gewährt Rat und Bürgern von Windsheim für ihre Reichsdienste und Aufwendungen das Recht, dass ihre in der Stadt wohnenden Bürger vor kein auswärtiges Gericht geladen werden dürfen außer bei Rechtsverweigerung seiner Amtleute und Stadtrichter, und untersagt, die Empfänger darin zu...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 44

1317

Kg. Ludwig überträgt dem Deutschordenshaus Blumenthal und dessen Komtur Konrad von Gundelfingen1 das Patronatsrecht und die Lehen der Pfarrei Friedberg.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 45

1317

Kg. Ludwig überträgt dem Deutschordenshaus Blumenthal Mühlrechte in Aichach zu Lehen.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 46

1318 Februar 2, München

Kg. Ludwig erhöht dem Edlen Heinrich Küchenmeister von Nortenberg1 die Pfandschaft der Burg Gailnau, die diesem von Kaiser Heinrich [VII.]2 und von ihm selbst verpfändet wurde3, um 800 Pfund Haller, die der Empfänger nachweislich in der Burg verbaut hat, und gestattet diesem und dessen Erben,...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 47

[vor 1318 März 12]

Kg. Ludwig verschreibt den Grafen Friedrich VII. und Konrad II. von Truhendingen1 400 Pfund Haller auf die Stadt Rothenburg o.d. Tauber.

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 48

1318 März 15, Nabburg

Kg. Ludwig verspricht für sich und seine Erben, aufgrund der Steuer, die er gegenwärtig von Land und Leuten diesseits der Donau1 einnimmt, künftig von Grafen, Freien, Dienstleuten, Rittern oder Knechten keine Steuer mehr zu erheben, und erklärt, dass diese sich eidlich verbündet haben, um ihm,...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 49

1318 April 11, Amberg

Kg. Ludwig beauftragt Burggraf Friedrich [IV.] von Nürnberg, Abt und [Benediktiner]kloster Ensdorf1 im Besitz der Dörfer Pommer und Gaiganz zu schützen, die ihnen nach Mitteilung von Propst und Dekan in Bamberg vor dem dortigen Gericht gegen die Scholl genannten Leute zugesprochen wurden,...

Details

Ludwig der Bayer - [RI VII] H. 10 n. 50

1318 Juni 5, Ingolstadt

Kg. Ludwig (1) bestätigt dem [Heilig-Geist-]Spital am Fuß der Brücke in Eichstätt1 auf Bitten der dortigen Prokuratoren das Privileg König Heinrichs [VII.]2, einmal pro Woche zwei Wagen Brennholz aus dem Forst zu Weißenburg [i. Bay.] zu ihrem Nutzen führen zu dürfen, (2) gestattet ihnen, dafür...

Details