Regestendatenbank - 196.991 Regesten im Volltext

[RI VII] Ludwig der Bayer (1314-1347) - [RI VII] H. 1

Sie sehen den Datensatz 33 von insgesamt 444.

Kg. Ludwig bestätigt Galeazzo und dessen Brüdern, den Visconti von Mailand, den Erhalt ihres Briefes, in dem sie über die Bedrängnisse durch den Kardinal1 berichten, und versichert ihnen, innerhalb der nächsten zehn Tage von München aus unter allen Umständen eine feierliche Gesandtschaft an den Kardinal und sie mit weiteren Nachrichten abzuschicken. Weiteres wolle er nicht schreiben, da die Straßen unsicher seien und seine Gesandten bald ankämen, um alles nach ihrem Rat auszuführen, was für sie und das heilige Reich günstig sei.

Originaldatierung:
Dat. Ratispone, VIII klas. Februarii r.a. 9.

Überlieferung/Literatur

Abschrift lat. in der Peutingerschen Handschrift 16. Jh. in der Landesbibliothek Stuttgart, Cod. hist. 2o 247 fol. 181v —182r.

Winkelmann, Acta 2 S. 301 Nr. 481 (aus B). — MGH Const. 5 S. 564 Nr. 723 (aus B).

Erben, Berthold von Tuttlingen S. 119 Nr. 155.

Anmerkungen

  1. 1Bertrand de Poget, Neffe Papst Johanns XXII., wurde im Juni 1320 mit weitreichenden Vollmachten als Legat für Italien ausgestattet. Vgl. dazu Bock, Reichsidee S. 181 ff.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI VII] H. 1 n. 33, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1323-01-25_1_0_7_1_0_33_33
(Abgerufen am 02.12.2021).