Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI VI Rudolf I. - Heinrich VII. (1273-1313) - RI VI,4,2

Sie sehen den Datensatz 41 von insgesamt 438.

König Heinrich billigt und bestätigt auf Bitten Gräfin Luitgards von Löwenstein, devota nostra dilecta, urkundlich den – wie die Gräfin erklärt – von seinem Vorgänger Römerkönig Albrecht [I.] vorgenommenen Tausch der Reichsburg Gleichen bei Maienfels gegen die der Gräfin gehörende Burg Wildenstein, soweit er zu Recht und vorausschauend erfolgte. – Universis sacri Romani imperii fidelibus [...]. Significavit nobis.

Originaldatierung:
datum in Geylnhusen IIIO non. Octobr.

Überlieferung/Literatur

*Abschrift vom Ende des 15. Jh. im Pfälzischen Kopialbuch fol. 158v, Karlsruhe, GLA, 67/866; daraus Abschriften J. G. Lehmanns aus dem 19. Jh., Heidelberg, Universitätsbibliothek, Hs. 430 (Kurpfälzer Urkunden) Nr. 200 und ebd., Hs. 493 (UB der Pfalz 2) Nr. 65.

Druck: Acta Imperii Selecta (1870) S. 424f. Nr. 599 nach Abschrift Lehmanns aus dem Pfälzischen Kopialbuch.

Regesten: Böhmer, Heinrich VII. (...1849) Nr. 568; Wauters, Table 8, S. 361; Fritz, Grafschaft Löwenstein (1986) Nr. 105.

Kommentar

Zu Gräfin Luitgard/Luckardis von Löwenstein siehe oben den Kommentar zu Regest Nr. 93 (hier ab »mit 8 Belegen« zu streichen). Devoti in Diplomen König Heinrichs sind sonst Religiose. – Ruine Wildenstein liegt am Donnersberg sö. von Kirchheimbolanden; Maienfels, Kreis Öhringen, liegt 22 km östlich von Heilbronn. – Der Tausch der Burgen war laut Fritz a.a.O. S. 261 Nr. 99 zwischen dem 11. Juni 1304 und dem 1. Mai 1308 erfolgt.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI VI,4,2 n. 317, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d1a8b2d0-3a82-46a9-8036-283d34f0c13b
(Abgerufen am 23.04.2019).