Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI VI Rudolf I. - Heinrich VII. (1273-1313) - RI VI,4,2

Sie sehen den Datensatz 105 von insgesamt 438.

König Heinrich billigt, erneuert und bestätigt in dem Wunsch, den Adligen Friedrich [II.] von Schönburg und seine Brüder zu fördern, die Urkunde, die dessen verstorbenem Vater Friedrich von Heinrichs Vorgänger Römerkönig Albrecht [I.] über das Amt des Župans in Kaaden mit seinen Zubehörden und über drei andere Dörfer ausgestellt worden war. – Nos Heinricus [...] presentibus profitemur.

Originaldatierung:
dat. in Nureberg, II kln. Febr.

Überlieferung/Literatur

*Gleichzeitige Abschrift aus der königlichen Kanzlei (Pergament, stark beschädigt), Pisa, Archivio Capitolare, Nr. 1320.

Drucke: Ficker, Überreste (...1854) S. 218f. Nr. 57 = Ficker, Überreste Pisa, S. 82f. Nr. 57 aus der Pisaner Abschrift; Emler, Regesta Bohemiae et Moraviae 2, S. 1235 Nr. 2821 (Auszüge) nach Ficker; Schwalm, MGH Const. 4, S. 295 Nr. 346 nach Ficker.

Regest: Böhmer, Heinrich VII. (...1857) Nr. 629.

Kommentar

Zur gemeinsamen Überlieferung mit weiteren »böhmischen« Stücken vom selben Tag und Ort vgl. oben den Kommentar zu Nr. 379. – Quasi privaturkundlicher Urkundeneingang mit Nos Heinricus. – Sonst werden Župane in Böhmen nur »bis ins 13. Jh. genannt«; Miloš Blagojević/Ludwig Steindorff in: Lex. des MA. 9 (1998) Sp. 709. – Kaaden (tschech. Kadaň) liegt an der Eger in Nordwest-Böhmen; als dortiger Burggraf gilt Friedrich II. seit ca. 1306; Handbuch hist. Stätten »Böhmen und Mähren« (1998) S. 242 und S. 864 Sp. 2.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI VI,4,2 n. 381, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/bb1fd6f1-9022-4b61-b124-83eb6dabcdea
(Abgerufen am 15.10.2019).