Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI VI Rudolf I. - Heinrich VII. (1273-1313) - RI VI,4,2

Sie sehen den Datensatz 39 von insgesamt 438.

König Heinrich bestätigt nach dem Vorbild seines Vorgängers Römerkönig Rudolf [I.] den Schwestern des Prämonstratenserinnenstifts Altenberg auf deren Bitten das wörtlich inserierte Privileg seines Vorgängers Römerkaiser Heinrich [VI.] vom 26. Juli (1192), worin dieser das Stift mit allen Angehörigen und allen jetzigen und künftig zu erwerbenden Gütern in seinen besonderen Schutz nahm, sich und seinen Nachfolgern als Lenkern des Römischen Reiches wie schon sein Vater Kaiser Friedrich [I.] die Vogtei vorbehielt sowie allen seinen Ministerialen in der Umgebung befahl, ihnen mit Rat und Hilfe gegen Ruhestörer beizustehen. – Regalis excellentia tunc sui nominis titulos ampliat.

Originaldatierung:
datum in Gelenhausen, IV. non. Octob.

Überlieferung/Literatur

Abschrift nach 1521 (unpaginiert) Braunfels, Fürst zu Solms-Braunfels’sches Archiv, Hauptabt. Altenberger Archiv, Abt. Akten II 2a; *Abschrift nach 1578 (unpaginiert) ebd.; Abschrift von 1613, ebd., II 2b; Insert in einer Urkunde Kaiser Ferdinands III. vom 31. Januar 1653 in notarieller Kopie vom 19. April 1655, Wiesbaden, HStA Abt. 91 Nr. 30; Insert in einer Urkunde Kaiser Karls VI. vom 6. April 1716 in notarieller Kopie vom 28. November 1719, ebd., Abt. 91 Nr. 33.

Drucke: Ludolff, Scilimentis, S. 414f. Nr. 11 = Historische Nachricht von des Heiligen Römischen Reichs Stadt Wetzflar [!] (1732) S. 230f. Nr. 11; Hugo, Praemonstratensis Annales, Sp. 98; Hardt, UB Altenberg, S. 261 Nr. 296 ohne Insert (mit irriger Datierung in Kopfregest und Druck auf »5.10.« bzw. »III nonas octobris«, ungenauer, teils falscher Überlieferung und fälschlichem Verweis auf Wiese, UB Wetzlar 1, 1911, S. 307 Nr. 708, wo nur das folgende Stück, Nr. 316, gedruckt ist).

Regesten: Böhmer (1831) Nr. 5256; ders., Heinrich VII. (...1844) Nr. 177.

Kommentar

Das inserierte Privileg Kaiser Heinrichs VI. ist gedruckt bei Hugo a.a.O. Sp. 92; Regest: Böhmer/Baaken (1972) Nr. 236. – Die erwähnte, mit dem vorliegenden Stück bis auf wenige Ausnahmen gleichlautende Urkunde König Rudolfs von Habsburg stammt vom 5. September 1274; gedruckt bei Hugo a.a.O. Sp. 93f.; Regest: Böhmer/Redlich (1898) Nr. 211. Am 24. Juni 1293 bestätigte König Adolf erneut das Privileg Heinrichs VI., wobei die Rahmenurkunde in weiten Teilen mit dem obigen Heinricianum übereinstimmt; gedruckt bei Hugo a.a.O. Sp. 95f., Regest: Böhmer/Samanek (1948) Nr. 267. Seiner Urkunde ist darüber hinaus eine Urkunde Rudolfs von Habsburg vom 29. Juli 1284 inseriert, in der dieser den Zisterzienserinnen von Altenberg den Besitz eines Schiffes auf der Lahn gestattete; Regest: Böhmer/Redlich (1898) Nr. 1851.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI VI,4,2 n. 315, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a9cb1fdd-6e64-4de7-b488-6867b8ad1835
(Abgerufen am 20.09.2019).