Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI VI Rudolf I. - Heinrich VII. (1273-1313) - RI VI,4,2

Sie sehen die Regesten 151 bis 200 von insgesamt 438

Anzeigeoptionen

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 426

1310 Mai 5, Zürich

König Heinrich billigt und bestätigt auf Bitten des Adligen Graf Rudolf von Hohenberg die inserierte Urkunde König Albrechts [I.] und alles darin Enhaltene, soweit es zu Recht und vorausschauend gewährt wurde, worin dieser seinem Onkel Graf Rudolf von Hohenberg zweihundert Mark Silbers in...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 427

1310 Mai 5, Zürich

König Heinrich erneuert und bestätigt mit königlicher Autorität auf Bitten von Abt Rudolf und Konvent des Benediktinerklosters Engelberg in der Diözese Konstanz nach dem Vorbild seines Vorgängers Römerkönig Rudolfs [I.] alle Freiheiten, Schutzverhältnisse, Gewohnheiten, Ehren und Rechte, die...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 428

1310 Mai 5, Zürich

König Heinrich erneuert, bewahrt und bestätigt Abt und Konvent des Benediktinerklosters Petershausen bei Konstanz die inserierte Urkunde König Heinrichs [(VII.)] vom 23. Oktober 1229, worin dieser die Bewohner aller Häuser, die das Kloster durch Kauf oder Schenkung in Reichsstädten erwerben...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 429

1310 Mai 5, Zürich

König Heinrich erneuert, billigt und bestätigt, weil sein Fürst Abt Diethelm und der Konvent des direkt dem Apostolischen Stuhl unterstellten Benediktinerklosters Reichenau in der Diözese Konstanz an ihn herangetreten sind und ihn demütig darum gebeten haben, gemäß dem Wortlaut seiner übrigen...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 430

1310 Mai 7, Rheinfelden

König Heinrich erlaubt mit königlicher Autorität eingedenk der lauteren Treue, mit der die Regensburger Bürger bislang beständig dem Reich anhingen, daß diese, damit ihre Ergebenheit wächst und damit sie die Brücke, die Wege und den Stadteingang (introitum civitatis) ausbessern sowie die Stadt...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 431

1310 Mai 7, Rheinfelden

König Heinrich gestattet – nachdem er auf Betreiben der Bürger von Regensburg erfahren hat, daß die Bürger sowie andere Reisende und Kaufleute auf dem Weg von und nach Regensburg durch Räuber und gewaltsame Überfälle von Friedensstörern gefangengenommen, beraubt und belästigt wurden – in dem...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 432

1310 Mai 10, Rheinfelden

König Heinrich teilt dem Dogen Peter Gradenigo und dem Großen Rat der Venezianer mit, er habe im Vertrauen auf ihre beständige Treue den Konstanzer Bischof Gerhard [von Bevar] und den Churer Bischof Siegfried [von Gelnhausen], seine Fürsten, sowie Ritter Ugolino da Vicchio und den Astenser...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 433

[1310 Mai 10], [ Rheinfelden]

König Heinrich beglaubigt gegenüber dem venezianischen Dogen Peter Gradenigo vier namentlich genannte Gesandte (= die vorige Nr.). Sei doch Heinrichs Königserhebung auf Gottes Ratschluß hin erfolgt und habe ihm potestatis plenitudinem et habundantiam facultatis für Maßnahmen zugunsten ergebener...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 434

1310 Mai 10, Rheinfelden

König Heinrich verspricht für sich und seine Nachfolger im Reich (in imperio), weil er seinem Schwager Graf Amadeus [V.] von Savoyen als Unterstützung für die Mitgift des Edelfräuleins Katharina, dessen Tochter, Heinrichs Nichte, der künftigen Ehefrau seines Fürsten Herzog Leopold [I.] von...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 435

1310 Mai 12, Rheinfelden

König Heinrich befiehlt, daß keiner der Bürger von Regensburg auf irgendjemandes Klage hin künftig in die Acht getan werden soll, und erklärt alles für ungültig und nichtig, was gegen diese Verfügung versucht worden ist oder zukünftig versucht werden sollte. Denn er wünscht, daß diesen Bürgern...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 436

1310 Mai 12, Rheinfelden

König Heinrich löst auf Bitten der Bürger von Regensburg den anwesenden Wernher von Straubing aus der Acht; ebenso werde er die unschuldigen Friedrich von Aue und Gumbert an der Haid aus der Acht lösen. Diese sollen nach dem nächsten Michaelstag (29. September) unter dem Schutz seines Geleits,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 437

1310 Mai 12, Rheinfelden

König Heinrich erläßt und schenkt Komtur und Brüdern der Deutschordenskommende in Beuggen für sein und seiner Vorfahren Seelenheil, und damit die Brüder umso eifriger für das Heil des Königs und seiner Ehefrau Römerkönigin Margarete sowie dasjenige der Getreuen von König und Reich beten, einen...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 438

1310 Mai 14, Neuenburg

König Heinrich erläßt völlig und schenkt – da er seinen Fürsten, den Eichstätter Bischof Philipp [von Rathsamhausen], für bestimmte und besondere Angelegenheiten von König und Reich nach Italien geschickt hat – zur Deckung der Ausgaben, die ihm und seiner familia für den Bedarf an Reittieren...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 439

1310 Mai 15, Breisach

König Heinrich ächtet Graf Konrad [IV.] von Oettingen, weil Graf Konrad [III.] von Flügelau vor dem Königsgericht (vor des Roemischen kunges Heinriches gerihte) erfolgreich geklagt hat, daß jener etwas Verbrecherisches gegen das Reich geplant habe (von graven Chvnrats [!] clage von Fluegelowe,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 440

1310 Mai 19, Kaysersberg

König Heinrich gewährt Schultheiß, Ratsherren und allen Bürgern in Weißenburg wegen ihrer bereitwilligen Dienste für König und Reich Gerichtsstand vor ihren Richtern in Weißenburg, es sei denn, von diesen werde Klägern Gerechtigkeit verweigert. – Nos Heinricus [...] ad universorum sacri Romani...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 441

1310 Mai 19, Kaysersberg

König Heinrich teilt den Lübecker Schöffen, Ratsherren und Bürgern mit, daß er auf Rat seiner und des Reiches Fürsten und Getreuen zum 8. Juli (1310) in die Stadt (opidum) Frankfurt [am Main] eine Versammlung oder ein Parlament (colloquium seu parlamentum) mit den Fürsten, Großen, Grafen und...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 442

1310 Mai 19, Kaysersberg

König Heinrich befiehlt den Juden in Oberwesel, seinen Kammerknechten, an seinen Hofmeister, den Adligen Johann [II.] von Braunshorn, und dessen Erben künftig jährlich am Fest des heiligen Martin (11. November) sechzehn Mark Kölner Pfennige, den Pfennig zu drei Heller gerechnet, aus der von...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 443

1310 Mai 23, Avignon

Seinen geistlichen Sohn Römerkönig Heinrich unterrichtet Papst Clemens (V.) darüber, daß er den Weiler-Bettnacher Zisterzienserabt Heinrich aus der Diözese Metz mit dem Bistum Trient providiert hat, und bittet um Unterstützung für den Elekten und dessen Kirche. – Carissimo in Christo filio...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 444

1310 Mai 26, Dom zu Ivrea

König Heinrichs Gesandte, Boten und Bevollmächtigte in der Lombardei, nämlich der Churer Bischof Siegfried [von Gelnhausen], Ritter Ugolino da Vicchio und der Astenser Bürger Heinrich von Ralvengo, verkünden in Gegenwart des Ivreer Bischofs und [Franziskaner-]Bruders Alberto [Gonzaga], des...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 445

1310 Mai 26, Ivrea

König Heinrichs Gesandten und Boten in der Lombardei, nämlich dem Churer Bischof Siegfried [von Gelnhausen], Ritter Ugolino da Vicchio und dem Astenser Bürger Heinrich von Ralvengo, antworten der Adlige Podestà Giovanni [Avogadro] di Collobiano und der Ivreer engere Rat (sapientes de consilio...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 446

1310 Mai 28, Imer

[König] Heinrich gegenüber verspricht Riccardo de’ Tizzoni, Anziane der aus der Stadt (civitas) Vercelli vertriebenen Partei der Tizionen, er werde ihm als dem Kaiser bei seiner Ankunft in Ivrea oder Susa persönlich mit hundert ehrenvoll gerüsteten Reitern entgegenziehen und ihn von da ab auf...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 447

[1310 Mai nach 26 und vor 31]], Vercelli

[König Heinrichs Gesandte in der Lombardei] verkünden in Vercelli gegenüber Podestà, Klerus, Adligen und Volk sowie Bischof [Raniero Avogadro] die königlichen Forderungen und nehmen deren Antwort entgegen (unten Nr. 579 § 2).

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 448

1310 Mai 30 und Juni 1, Speyer

König Heinrich nimmt nach dem Vorbild der Römerkaiser und -könige, seiner Vorgänger, die Stadt Straßburg mit allen ihren Einwohnern (civitatem Argentinen. cum omnibus eius incolis) unter seinen besonderen Schutz, gewährt und bestätigt der Stadt aus königlicher Freigebigkeit, daß niemand von...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 449

1310 Mai 31, Speyer

König Heinrich verpfändet dem Adligen Graf Berthold [VII.] von Henneberg[-Schleusingen] seine und des Reiches Stadt (oppidum) Schweinfurt mit allem Zubehör, die er ihm erstmals für tausend Mark reinen Silbers verpfändet hatte, wie dies in der ihm darüber ausgehändigten königlichen Urkunde...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 449a

1310 Mai 31, Avignon

Seinem geistlichen Sohn Römerkönig Heinrich teilt Papst Clemens (V.) mit, er habe dem Touler Elekten Johann von Arzillières, bis dahin Kanoniker in Châlons-en-Champagne, trotz dessen Abwesenheit die Touler Bischofskirche übergeben; diese sei vom einstigen Touler Elekten Odo Colonna durch dessen...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 450

1310 Mai 31, Piazza von Casale [Monferrato]

[I] König Heinrichs Gesandte und Bevollmächtigte in der Lombardei, nämlich der Konstanzer Bischof Gerhard [von Bevar], der Churer Bischof Siegfried [von Gelnhausen], Ritter Ugolino da Vicchio und der Astenser Bürger Heinrich von Ralvengo, verkünden in Gegenwart des Adligen Podestà von Casale...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 451

1310 Juni 1, Piazza von Valenza

König Heinrichs Gesandte, Boten und Bevollmächtigte in der Lombardei, nämlich der Konstanzer Bischof Gerhard [von Bevar], der Churer Bischof Siegfried [von Gelnhausen], Ritter Ugolino da Vicchio und Heinrich von Ralvengo, verkünden in Gegenwart des Adligen Zifredus di Gambolado aus Pavia,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 452

1310 Juni 1, Marienkirche von Valenza

Der [Lombardei-]Gesandtschaft König Heinrichs antworten der Adlige Podestà Zifredus di Gambolado und die Ratsherren des Ortes namens der ganzen Kommune von Valenza in der [Pfarr-]Kirche St. Maria folgendes: Sie wollen die von den Gesandten vorgetragenen Befehle und Forderungen (die vorige Nr.)...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 453

1310 Juni 2, Vallombrosanerabtei S. Paolo in Tortona

König Heinrichs Gesandte, Boten und Bevollmächtigte in der Lombardei, nämlich der Konstanzer Bischof Gerhard [von Bevar], der Churer Bischof Siegfried [von Gelnhausen], Ritter Ugolino da Vicchio und Heinrich von Ralvengo, verkünden in Gegenwart der Adligen Podestà Obizzone di Bernareggio aus...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 454

1310 Juni 2, Haus des Luchinus Guidoboni in Tortona

Der [Lombardei-]Gesandtschaft König Heinrichs antworten Podestà, Kapitan und Ratsherren der Stadt Tortona namens der gesamten Kommune folgendes: Podestà, Kapitan und Bürger freuen sich sehr über die Ankunft des Kaisers; sie wollen ihn, wenn Gott gnädig ist, bei seiner Ankunft wie gute Getreue...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 455

1310 Juni [nach 2 und vor 8], Pavia

[König Heinrichs Gesandte in der Lombardei] verkünden vor Bischof [Guido di Langosco], Graf Filippone [di Langosco] und den Einwohnern Pavias die königlichen Forderungen und nehmen deren Antwort entgegen (unten Nr. 579 § 6).

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 456

1310 Juni 7, Luxemburg

[König Heinrich begeht] das Pfingstfest.

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 457

1310 Juni 8, Luxemburg

König Heinrich verspricht den Adligen Johann und Peter von Weissenburg, 184 Mark Silbers zu zahlen, damit sie nicht gezwungen sind, auf eigene Kosten zu kämpfen; denn die Brüder haben ihm gemäß der reinen Treue und aufrichtigen Ergebenheit, die sie stets dem Heiligen Römischen Reich...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 458

1310 Juni 8, Neuer Palazzo zu Mailand

König und Kaiser Heinrichs Gesandte, Boten und Bevollmächtigte in der Lombardei, nämlich der Konstanzer Bischof Gerhard [von Bevar], der Churer Bischof Siegfried [von Gelnhausen], Ritter Ugolino da Vicchio und der Astenser Bürger Heinrich von Ralvengo, verkünden in Gegenwart der Adligen...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 459

1310 Juni 9, Luxemburg

König Heinrich erneuert, billigt und bestätigt auf Bitten von Propst, Dekan und Kapitel der Kirche St. Diedel in der Diözese Toul die inserierte Urkunde Kaiser Heinrichs VI. vom 15. Juli 1197, worin dieser der Kirche dauerhaft alle dem König zustehenden Leistungen erlassen hatte, sowie alle...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 460

1310 Juni 9, Luxemburg

König Heinrich befiehlt dem Colmarer Schultheißen, dem Vogt in Kaysersberg und den übrigen Amtsträgern und Getreuen des Reichs, daß sie die ihm und dem Reich unmittelbar unterstehenden Propst, Dekan und Kapitel der Kirche von St. Diedel im Bistum Toul, seine Kapelläne, an deren Gütern und...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 461

1310 Juni 9, Luxemburg

König Heinrich verbietet allen seinen Amtsträgern und Zöllnern im gesamten Heiligen Reich, weil er die Unversehrtheit des Dekans und Kapitels der Kirche St. Servatius in Maastricht überall sicherstellen will, das [Stift] entgegen seinen Privilegien durch die Erhebung und Forderung von...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 462

1310 Juni 10, Luxemburg

König Heinrich bestätigt aus sicherem Wissen und erneuert aus königlicher Freigebigkeit alle Privilegien und Urkunden über Begnadungen, Schenkungen vieler Art, Freiheiten, Ländereien, Besitzungen, Gerichtsbarkeiten, Lehen, [Abgaben-]Minderungen, Rechte und Ehren, die den Erzbischöfen,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 463

1310 Juni 10, Luxemburg

König Heinrich bestätigt und billigt die von ihm gesehene und ihm vorgelesene, weder Durchstreichungen noch Rasuren enthaltende, über jede Fälschung und allen Verdacht erhabene, [nunmehr] wörtlich inserierte Urkunde seines Vorgängers Römerkönig Adolf vom 7. Juli 1297, worin dieser seinem...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 464

1310 Juni 10, Neuer [Kommunal-]Palast zu Vigevano

[I] König und Kaiser Heinrichs Gesandte, Boten und Bevollmächtigte in der Lombardei, nämlich der Konstanzer Bischof Gerhard [von Bevar] und der Churer Bischof Siegfried [von Gelnhausen], Ritter Ugolino da Vicchio und Heinrich von Ralvengo, verkünden vor dem Adligen Tiberio Mentozzo als dem...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 465

1310 Juni 11, Luxemburg

König Heinrich überträgt dem Landvogt im Speyergau, dem Adligen Graf Georg [I.] von Veldenz, in der Hoffnung auf dessen Treue und umsichtigen Eifer von neuem die genannte Vogtei und befiehlt darüber hinaus, daß Georg von jetzt an bis zum nächsten Martinsfest (11. November) und im gesamten...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 466

1310 Juni 11, Kreuzgang der Marienkirche von Novara

König und Kaiser Heinrichs Gesandte, Boten und Bevollmächtigte in der Lombardei, nämlich der Konstanzer Bischof Gerhard [von Bevar] und der Churer Bischof Siegfried [von Gelnhausen], Ritter Ugolino da Vicchio und der Astenser Bürger Heinrich von Ralvengo, verkünden in Gegenwart des Adligen...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 467

1310 Juni 11, Haus des Bischofs von Novara

[Den Brief des Römerkönigs und -kaisers Heinrich empfängt der Adlige Alessandro Rivola aus Bergamo, Podestà der Kommune Novara, ehrerbietig und antwortet auf den Vortrag der Bitten, Befehle und Forderungen durch die Fürsten des Kaisers, den Konstanzer Bischof Gerhard [von Bevar] und den Churer...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 468

[1310 Juni nach 11 und vor 16], Como

[König Heinrichs Gesandte in der Lombardei] verkünden in Como den Einwohnern die königlichen Forderungen und nehmen deren Antwort entgegen (unten Nr. 579 § 10).

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 469

1310 Juni 16, Palazzo [del Comune] von Monza

[I] König und Kaiser Heinrichs Gesandte, Boten und Bevollmächtigte in der Lombardei, nämlich der Konstanzer Bischof Gerhard [von Bevar] und der Churer Bischof Siegfried [von Gelnhausen], Ritter Ugolino da Vicchio und der Astenser Bürger Heinrich von Ralvengo, verkünden vor Giacomo di Ronto, dem...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 470

[1310 Juni nach 16 und vor 20], Bergamo

[König Heinrichs Gesandte in der Lombardei] nehmen die Antwort der Einwohner von Bergamo und des Ortsbischofs Cyprian Alessandri auf die königlichen Forderungen entgegen (unten Nr. 579 § 12).

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 471

1310 Juni 20, Palazzo von Crema

König und Kaiser Heinrichs Gesandte, Boten und Bevollmächtigte in der Lombardei, nämlich der Konstanzer Bischof Gerhard [von Bevar] und der Churer Bischof Siegfried [von Gelnhausen], Ritter Ugolino da Vicchio und der Astenser Bürger Heinrich von Ralvengo, verkünden in Gegenwart des Adligen...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 472

1310 Juni 20, Dominikanerkloster zu Crema

Auf die von den Fürsten und vertrauten Ratgebern des Römerkönigs Heinrich, nämlich dem Konstanzer Bischof G[erhard von Bevar] und dem Churer Bischof S[iegfried von Gelnhausen], Ritter Ugolino da Vicchio und dem Astenser Bürger Heinrich von Ralvengo, den Ratsherren (sapientibus), dem Rat und der...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 473

1310 Juni 21, [Lodi]

König und Kaiser Heinrichs Gesandte, Boten und Bevollmächtigte in der Lombardei, nämlich der Konstanzer Bischof Gerhard [von Bevar], der Churer Bischof Siegfried [von Gelnhausen], Ritter Ugolino da Vicchio und der Astenser Bürger Heinrich von Ralvengo, verkünden in Gegenwart des Adligen Podestà...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,2 n. 474

1310 Juni 21, Herberge des Jakobus Dardoni in Lodi

Den Gesandten des Kaisers antworten Niccolò, Podestà der Stadt, Sohn des verstorbenen Matteo di Dofino, Giacomo di Gandino, Volkskapitan, die Ratsherren (sapientes) und die Kommune von Lodi folgendes: Die Kommune und die Leute von Lodi sind und werden immer sein Freunde und Diener der Heiligen...

Details