Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI VI Rudolf I. - Heinrich VII. (1273-1313) - RI VI,4,1

Sie sehen den Datensatz 48 von insgesamt 319.

Elekt Heinrich (in Romanorum regem electus) verspricht, Herzog Friedrich von Österreich und Steiermark sowie dessen Brüdern alle Lehen und Rechte, die sie oder ihre Vorfahren zur Zeit seiner Vorgänger, der verewigten Könige Rudolf [I.], Adolf und Albrecht [I.] innehatten und besaßen (tempore divorum Rud., Adolfi et Alb. Romanorum regum, antecessorum nostro­rum, tenuerunt et possederunt), zu verleihen. Er werde sie in ihren diesbezüglichen Rechten nicht einschränken, sondern vielmehr gegen alle Unruhestifter und Widersacher verteidigen. – Siegel der Grafschaft Luxemburg angekündigt (sub sigillo comitatus Lutzelemburgensis, quo adhuc utimur). – Universis sacri Romani imperii fidelibus [...]. Decet maiestatem regiam.

Originaldatierung:
datum in Frankenfůrt IIe kln. Decembr.

Überlieferung/Literatur

Überlieferung: Original (Pergament, Grafensiegel an Pergamentstreifen stark beschädigt) Wien HHStA, A.U.R. 1308 XI 30. – Siegelabb. bei Posse 4 (1913) Taf.74 Nr.8 bzw. Nr.9. – Drucke: Kurz, Oesterreich unter Fried­rich dem Schönen (1818) S.415f. Nr.1; Thommen, Urkunden zur Schweizer Geschichte 1 (1899) S.107 Nr.183. – Regesten: Böhmer (1831) Nr.5189; ders., Heinrich VII. (...1844) Nr.5; von Lichnowsky, Geschichte des Hau­ses Habs­burg 3 (1838) Nr.15; Schiess/Meyer, Quellenwerk zur Entstehung der Schweizerischen Eidgenos­sen­schaft 1 II (1937) Nr.463.

Kommentar

König Heinrich wiederholte die Urkunde mit leichten Retuschen am 13. Januar 1309 unter Majestätssiegel, unten Nr.17. – Erst nach dieser Zusage soll Herzog Leopold I. (* 1290), der nächstjüngere Bruder Herzog Friedrichs des Schönen (* 1289), mit der Verfolgung der Königsmörder vom 1. Mai 1308 begonnen haben; so Niederstätter,Herrschaft Österreich (2001) S.117.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI VI,4,1 n. 6, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1308-11-30_1_0_6_4_1_48_6
(Abgerufen am 23.09.2019).