Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI VI Rudolf I. - Heinrich VII. (1273-1313) - RI VI,4,1

Sie sehen die Regesten 201 bis 250 von insgesamt 319

Anzeigeoptionen

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 159

1309 Mai 30, Konstanz

König Heinrich befiehlt dem Landvogt in Burgund, dem Adligen Graf Otto von Strassberg (s.u.) oder dessen Nachfolger, den Grafen Ama­deus [V.] von Savoyen, seinen hochgeliebten Schwager (spectabilem virum Amed., comitem Sabaud., affinem nostrum karissimum), bei der Durch­set­zung seiner Rechte...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 160

1309 Mai 30, Konstanz

König Heinrich erneuert, billigt und bekräftigt urkundlich dem Edelmann und Dauphin Johann, Grafen von Vienne, seinem Getreuen, auf dessen Bitten (supplicationibus nobilis viri Io­han­nis Delphini, comitis Viennensis, fidelis nostri dilecti) alle Privilegien, Rechte, Gna­den­er­weise,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 161

1309 Mai 31, Konstanz

König Heinrich teilt seinen und des Reiches Vögten, Schultheißen, Dienstleuten und Amts­trägern (universis advocatis, scultetis, ministris et officialibus suis et imperii) mit, daß er Äbtis­sin und Konvent des Zisterzienserinnenklosters Feldbach (abbatissam et conventum mona­sterii in Velpach,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 162

1309 Mai 31, Konstanz

König Heinrich erneuert, billigt und bekräftigt urkundlich Abt und Konvent des Benedikti­ner­klo­sters Weingarten in der Diözese Konstanz (honorabiles et religiosi viri .. abbas et conven­tus monasterii in Wingarten, ordinis sancti Bene­dicti, Constanc. dyoc.) auf deren persönlich vorgetragene...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 163

1309 Mai 31, Konstanz

König Heinrich erneuert, billigt und bekräftigt urkundlich Abt und Konvent des Benediktiner­klosters St. Blasien im Schwarzwald in der Diözese Konstanz, seinen Frommen (honorabiles et religiosi viri .. abbas et conventus monasterii Sancti Blasii in Nigra Silua, ordinis Sancti Be­nedicti,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 164

1309 Mai 31, Konstanz

König Heinrich erneuert, billigt und bestätigt Abt und Konvent des Benediktinerklosters St. Blasien im Schwarzwald in der Diözese Konstanz, seinen Getreuen (honorabiles et religiosi viri, abbas et conventus monasterii sancti Blasii in nigra silva, ordinis sancti Benedicti, Con­stan­tien. dioc.,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 165

1309 Mai 31, Konstanz

König Heinrich erneuert, billigt und bekräftigt urkundlich Abt Konrad und dem Konvent des Benediktinerklosters [Allerheiligen in] Schaffhausen in der Diözese Konstanz (honorabiles et religiosi viri Cůn­ra­dus abbas et conventus monasterii Scafusensis, ordinis Sancti Benedicti, Con­stan­cien....

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 166

1309 Mai 31, Konstanz

König Heinrich erneuert, billigt und bekräftigt urkundlich Abt und Konvent des Bene­dik­ti­ner­klosters Peters­hau­sen bei Kon­stanz (honorabiles et religiosi viri .. abbas et .. conventus mo­na­sterii de Petridomo prope Constanciam, ordinis sancti Benedicti) auf deren persönlich vorgetragene...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 167#

1309 Mai 31, Konstanz

König Heinrich nimmt Priorin und Konvent des Dominikanerinnenklosters [St. Katharinental] in [!] Diessenhofen, seine frommen und in Christus geliebten Schwestern (devotas igitur et in Christo nobis dilectas sorores, priorissam et conventum monasterii in Diezzenhouen, ordinis Predicatorum), mit...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 167a

[1308 November 27 – 1309 vor Juni 1]

König Heinrich belebt den Bonner Rheinzoll in Höhe von acht Dicken Turnosen pro Fuder Weins wieder und ordnet für sonstige flußaufwärts und -abwärts fahrende Waren entsprechende Tarife an.

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 168

1309 Juni 1, Konstanz

Weil Abt und Konvent des Klosters St. Blasien im Schwarzwald in der Diözese Konstanz (.. abbas et conventus monasterii Sancti Blasii in Nigra Silua, Constancien. dyocesis) sich darüber beklagt haben, daß ihr Kloster im Sterbfall (in mortuariis) und in anderen Rechten an den­jenigen...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 169

1309 Juni 2, Konstanz

König Heinrich bestätigt zum Nutzen von Äbtissin und Konvent des Zisterzien­serinnen­klosters Rottenmünster (abbatisse et conventus in Rotenmunster, ordinis Cistercien., votivis commoditatibus) das Recht der Pürsch (ius, quod voulgariter dicitur »birssen«) und die Freiheit von Steuern und...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 170

1309 Juni 2, Konstanz

König Heinrich teilt Papst Clemens [V.] mit, daß er die Bischöfe Otto von Basel und Sieg­fried von Chur, seine Fürsten, sowie seinen Schwager Graf Ama­deus [V.] von Savoyen, den Grafen von Vienne und Albon Johann Dauphin, seinen Verwandten Wido von Flandern, den Grafen Johann [I.] von...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 171#

1309 Juni 3, Konstanz

König Heinrich billigt und bestätigt den Leuten im Tal Unterwalden, seinen Getreuen (ho­mi­nibus in valle Vnderwalt, fidelibus suis), auf deren Bitten alle Freiheiten, Rechte, Pri­vilegien und Gnadenerweise, die ihnen von den verewigten römischen Kaisern und Königen, seinen Vor­gängern (a...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 172

1309 Juni 3, Konstanz

König Heinrich billigt und bestätigt den Leuten im Tal Schwyz, seinen Getreuen (hominibus in valle Switz, fidelibus suis dilectis), auf deren Bitten und sofern sie König und Reich weiterhin treu dienen alle Freiheiten, Rechte, Privilegien und Gnadenerweise, die ihnen von den verewigten...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 173

[1309 Juni 3], [Konstanz]

König Heinrich billigt und bestätigt den Leuten im Tal Uri, seinen Getreuen, auf deren Bitten und sofern sie König und Reich weiterhin treu dienen, alle Freiheiten, Rechte, Privilegien und Gnadenerweise, die ihnen von den verewigten Römischen Kaisern und Königen, seinen Vor­gän­gern, gewährt...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 174#

1309 Juni 3, Konstanz

König Heinrich gesteht den Leuten des Tals Unterwalden, seinen Getreuen (hominibus in valle Vnderwalden, fidelibus suis), bis auf Widerruf (presentibus usque ad voluntatis nostre beneplacitum tantummodo valituris) zu, daß sie vor kein Gericht eines weltlichen Richters außerhalb des Tals gezogen...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 175

1309 Juni 3, Konstanz

König Heinrich gesteht den Leuten des Tals Schwyz, seinen Getreuen (hominibus vallis in Switz, fidelibus suis dilectis), zu, daß sie vor kein Gericht eines welt­li­chen Rich­ters außerhalb des Tals gezogen werden dürfen mit Ausnahme des königlichen Hof­ge­richts (nostre maie­sta­tis consistorio...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 176

1309 Juni 3, Konstanz

König Heinrich gesteht den Leuten des Tals Uri, seinen Getreuen (hominibus in valle Urach, fi­delibus suis), bis auf Widerruf (praesentibus usque ad voluntatis nostrae beneplacitum tantummodo valituris) zu, daß sie vor kein Gericht eines welt­li­chen Rich­ters außerhalb des Tals gezogen werden...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 177#

1309 Juni 3, Konstanz

König Heinrich billigt und bestätigt urkundlich die inserierte Urkunde des verewigten Kaisers Friedrich [II.], seines Vorgängers (dive recordacionis domini Friderici Romanorum impe­ra­toris, prede­ces­soris nostri), für die Tal­leute von Schwyz (hominibus vallis in Swiz) vom Dezember 1240,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 178#

1309 Juni 3, Konstanz

König Heinrich billigt und bestätigt urkundlich den Leuten im Tal Schwyz, seinen Getreuen (hominibus in valle Swiz, fidelibus suis), die inserierte Urkunde des verewigten Königs Adolf, seines Vorgängers (dive recordacionis Adolfi Romanorum regis, predecessoris nostri), vom [30]. November 1297 (...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 179#

1309 Juni 3, Konstanz

Heinrich bestätigt die inserierte Urkunde des verstorbenen Königs Adolf, seines Vorgängers, für die Talleute von Uri vom 30. No­vember 1297 (datum in Franckenfurt, anno Domini MO CCO nonagesimo septimo, indictione undecima, pridie kal. Decembris, regni vero nostri anno sexto), worin dieser die...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 180#

1309 Juni 3, Konstanz

König Heinrich erklärt, der verewigte König Albrecht [I.], sein erlauchter Vorgänger (dive me­morie Albertus Romanorum rex, noster predecessor illustris), habe den Tüchtigen Wilhelm von Ackers (strennuum virum Willhelmum de Ackers) als Burgmann auf seiner und des Rei­ches Burg Wolfstein (apud...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 181

1309 Juni 7, Biberach

König Heinrich verleiht an das Zisterzienser[kloster] Salem in der Diözese Konstanz (Sale­men­sem ecclesiam, ordinis Cysterciensis, Constancien. dyocesis) das Recht, ein Haus in Bi­ber­ach (domum unam in oppido Biberach) frei von Steuer, Beisteuer und jedweden Abgaben­forderungen (liberam et...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 182

1309 Juni 8, Ulm

König Heinrich erneuert, billigt und bekräftigt urkundlich zugunsten der Priorin und des Kon­vents der Dominikanerinnen in Löwental (.. prio­ris­se et .. conventus sororum in Le~ental, ordi­nis Predicatorum) auf Bitten der Geehrten Bruder Heinrich, Abts von Weiler[-Bett­nach], seines Kanzlers,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 183

1309 Juni 8, Ulm

Um Unannehmlichkeiten zu vermeiden, kommt König Heinrich mit Erzbischof Peter von Mainz, Erzkanzler des Heiligen Reichs für Deutschland, seinem hochgeliebten Fürsten und Rat­geber (cum venerabili Petro archiepiscopo Magunt., sacri imperii per Germaniam archi­can­cellario, principe et...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 184

1309 Juni 10, Ulm

König Heinrich billigt, erneuert und bekräftigt urkundlich auf die persönlich vorgetragenen Bitten des ehrenwerten und frommen Mannes, des Abts des Zisterzienserklosters Salem (ac­ce­dens nostre maiestatis presenciam honorabilis et religiosus vir, .. abbas monasterii de Salem, Cystercien....

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 185

1309 Juni 10, Ulm

König Heinrich billigt, erneuert und bekräftigt urkundlich auf die persönlich vorgetragenen Bitten des Abts des [Zisterzienser-]Klosters Salem hin (honorabilis et religiosus vir .. abbas mo­na­sterii de Salem) diesem Kloster folgende Diplome: [1.] das inserierte Privileg Fried­richs II. vom...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 186

1309 Juni 11, Ulm

König Heinrich gestattet seinem Fürsten und hochgeliebten Bruder Erzbischof Bal­duin von Trier (venerabili Bald., archiepiscopo Treueren., principi et germano nostro karissimo), alle Einkünfte von seiner und des Reiches Burg Cochem bei jedwedem Pfandinhaber (omnes reddi­tus castri nostri et...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 187

1309 Juni 12, Ulm

König Heinrich erlaubt den Ratsleuten und Bürgern von Überlingen, seinen Getreuen (.. con­sulibus et civibus in Vberlingen, fidelibus suis dilectis), auf deren Bitten nach dem Vorbild des verewigten Königs Albrecht [I.], seines Vorgängers (ad instar dive recordacionis Alberti Romanorum regis,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 188

1309 Juni 13, Ulm

König Heinrich erneuert, billigt, bestätigt und bekräftigt urkundlich aus königlicher Vollge­walt und mit Blick auf Leben und Frömmigkeit des Abts und Konvents des Zisterzienser­klo­sters Salem in der Diözese Konstanz, seiner Frommen (honorabilium et religiosorum vi­ro­rum .. abbatis et...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 189

1309 Juni 13, Ulm

König Heinrich vidimiert die inserierte Urkunde seines erlauchten Vorgängers Römerkönig Heinrichs [(VII.)] ruhmvollen Angedenkens von 1233, worin die­ser [dem Benediktiner-Klo­ster Groß-]Comburg (ecclesie Kambergen.) den dritten Teil der Vogtei in Gebsattel (ter­ciam partem advocatie in...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 190

1309 Juni 14, Ulm

König Heinrich erneuert und bekräftigt urkundlich auf rechtmäßige Bitten der Bürger von Kauf­beuren, seiner Getreuen, hin (providorum virorum civium in Kaufburon, dilectorum nostro­rum fidelium, iustis peticionibus) nach dem Vorbild Römerkönig Albrechts [I.], seines Vor­gängers berühmten...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 191

1309 Juni 15

In König Heinrichs Namen (ou non [!] de tres excellent prince mon signor le roy des Ro­mains) kauft Egid von Rodenmacher, Seneschall und Marschall der Grafschaft Luxemburg (Gille signor de Rodemake, seneschault et marisault de la conteit de Lucemboůrch), von Rit­ter Johann von Berburg und...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 192

1309 Juni 15, Esslingen

Anstelle seines Herrn Römerkönig Heinrich (loco serenissimi domini nostri H. Rom. regis sem­per augusti) ist Landvogt Luther von Isenburg (Livtherus de Ysinburg provincie advo­ca­tus) durch die Stadt Esslingen (siehe unten) als Empfänger von jährlich 40 Pfund Heller vor­ge­sehen, die ihm die...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 193

1309 Juni 16, Augsburg

König Heinrich begnadet die Nonnen des Zisterzienserinnenklosters Baindt (religiosas et in Christo nobis dilectas sanctimoniales monasterii in Bunde [!] ordinis Cystercien.) mit dem Ver­bot, daß die Eigen­leute des Klosters (homines proprietatis titulo predicto monasterio per­ti­nen­tes) von...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 194

1309 Juni 18, Lauingen

Um Unannehmlichkeiten zu vermeiden, kommt König Heinrich mit Erzbischof Peter von Mainz, Erzkanzler des Heiligen Reichs für Deutschland, seinem hochgeliebten Fürsten und Ratgeber (cum venerabili Petro, archiepiscopo Mogunt., sacri imperii per Germaniam archi­cancellario, principe et consiliario...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 195

1309 Juni 19, Lauingen

König Heinrich befiehlt Schultheiß, Ratsleuten und Bürgern von [Schwäbisch] Gmünd, sei­nen Getreuen (prudentibus viris .. sculteto, consulibus et civibus in Gamundia, fidelibus suis dilectis), den Prior und den Kon­vent der Augustiner[-Eremiten] in [Schwäbisch] Gmünd, seine Frommen (religiosos...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 196

1309 Juni 20, Nördlingen

König Heinrich billigt, erneuert und bekräftigt urkundlich auf Bitten von Propst und Konvent des Prämonstratenser[stifts] St. Johannes’ des Täufers zu Steingaden in der Diözese Augs­burg, seinen Frommen (ex parte religiosorum virorum .. prepositi et conventus ecclesie sancti Johannis Baptiste...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 197

1309 Juni 20, Nördlingen

König Heinrich billigt, erneuert und bekräftigt urkundlich seinen Getreuen, den Bürgern von Augsburg (fideles nostri, .. cives Augusten.), wegen ihrer treuen Dienste auf ihre Bitten alle von den verewigten Römischen Kaisern und Königen, seinen Vorgängern (a divis imperato­ribus et regibus...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 198

[vor 1309 Juni 25], Nürnberg

König Heinrich zieht nach Nürnberg, wo er zahlreichen weltlichen und geistlichen Fürsten sowie Adligen feierlich ihre Lehen und Regalien überträgt, deren Treueide entgegennimmt und Gericht hält.

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 199

1309 Juni 24, Nürnberg

König Heinrich zeigt Podestà, Anzianen, Kommune und Volk von Mantua, seinen und des Reichs Getreuen (prudentibus viris .. potestati, ancianis, communi et populo de Mantua, suis et imperii fidelibus dilectis), seine Wahl zum Römischen König an, erklärt seinen Willen, ih­nen und anderen Städten...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 200

1309 Juni 28, Nürnberg

König Heinrich verleiht seinem Getreuen Otto Koler, genannt Forstmeister, und all dessen für solche Lehen geeigneten Erben (Ottoni Colerii dicto Forstmeister, fideli nostro dilecto, ac omnibus suis heredibus talium feodorum capa­ci­bus) das Forstmeisteramt zu Nürnberg (of­fi­cium foresti nostri...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 201

[1309 vor Juli 26, wohl um Juli 1], [Avignon]

Mit Bezug auf das Schriftwort »Er wird seinem König die (Kaiser-)Herrschaft geben« (dabit imperium regi suo; 1. Sam 2,10) und unter Heranziehung zahlreicher weiterer Bibel­stellen le­gen die Gesandten König Heinrichs Papst Clemens V. dar, daß allein dieser über Macht und Erhabenheit verfüge,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 202

1309 Juli 1, Nürnberg

König Heinrich bestätigt und erneuert seinen Getreuen, den Bürgern von Nürnberg (fideles nostri dilecti, cives N~rembergen.), wegen ihrer beständigen Treue und Ergebenheit auf ihre Bitten nach dem Vorbild König Albrechts [I.] berühmten Angedenkens, seines Vorgängers (ad instar clare...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 203

1309 Juli 1, – Konstanz

König Heinrich gewährt nach dem Vorbild der Könige Rudolf [I.] und Albrecht [I.], seiner Vorgänger rühmenden Angedenkens (ad instar clare recordationis domini R~dolphi et domini Alberti Romanorum regum, predecessorum nostrorum), auf inständiges Bitten Bischof Ottos von Basel, seines...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 204

1309 Juli 2, Nürnberg

König Heinrich erneuert, billigt und bekräftigt urkundlich den ehrwürdigen und frommen Männern Abt und Konvent des (Zisterzienser)klosters Schöntal (honorabiles et religiosi viri .. abbas et conven­tus monasterii in Sconental) auf deren persönlich vorgetragene Bitten die inse­rierte Urkunde des...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 205#

1309 Juli 4, Nürnberg

König Heinrich bestätigt, erklärt als rechtsgültig, erneuert und bekräftigt urkundlich auf Bit­ten des Abtes Ulrich des [Zisterzienser-]Klosters Waldsassen (honorabilis et religiosi viri .. Vlrici abbatis mona­sterii de Waltsachsen) nach dem Vorbild seines Vorgängers König Adolf glück­li­chen...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 206

1309 Juli 4, Nürnberg

König Heinrich will auf Bitten des Abts und Konvents des Benediktinerklosters Wülzburg (religiosorum virorum .. abbatis et .. conventus monasterii in Wiltzbůrg, ordinis sancti Bene­dicti) deren seit der Gründung des Klosters erworbenes Recht wahren und verbietet den Ge­treuen des Reiches und...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 207

1309 Juli 4, Nürnberg

König Heinrich billigt, bestätigt und bekräftigt urkundlich dem Bischof Philipp von Eichstätt, seinem Fürsten (venerabilis frater Phylippus, Eysteten. episcopus, princeps noster dilectus), auf dessen persönlich vorgetragene Bitten das inserierte Testament Graf Gebhards von Hirsch­berg (Gebhardu...

Details