Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI VI Rudolf I. - Heinrich VII. (1273-1313) - RI VI,4,1

Sie sehen den Datensatz 6 von insgesamt 319.

Heinrich [VII.], Graf von Luxemburg und Laroche sowie Markgraf von Arel (s.u.!), ver­pflich­tet sich, gegen 6 000 Pfund Turnosen seinem Lehnsherren König Philipp [IV.] von Frank­reich mit 200 Schwerbewaffneten Kriegshilfe gegen Englands König sowie dessen Al­liier­te und Helfeshelfer zu leisten. 20 Schilling solle jeder Bannerherr, 10 jeder Ritter und 5 je­der Knappe erhalten; den Oberbefehl haben inne Hugo von Châtillon, Graf von Blois, und Gott­fried von Brabant. Das Königreich Frankreich will Heinrich gegen ausnahmslos jeder­mann [mit]verteidigen; außerhalb des Reichs von Frankreichs König zwischen dem Meer von Flan­dern und dem Ende des Herzogtums Burgund nimmt er von seinen möglichen Gegnern seine sonstigen Lehnsherren aus, nämlich den König von Deutschland, die Erzbischöfe von Köln und von Trier, den Bischof von Metz sowie den Herzog von Brabant und die Grafen von Flan­dern, vom Hennegau und von Namür. – Nous Henris, contes de Luxembourc et de la Roche et marchis d'Erlons, faisons savoir.

Originaldatierung:
fet en l'an de grace M.CC. quatre vinz et quatorze a Pontoise, ou mois de Novembre

Überlieferung/Literatur

Druck: *Wampach, UQB 6 (1949) S.4-6 Nr.556 zu 1294 November [12] nach dem Or. zu Paris, AN, mit Ver­weis auf weitere Drucke und Regesten.

Kommentar

Zu diesem Teil der Verträge von Pontoise, für den das Lehnsverhältnis vorausgesetzt wird, das Heinrich VII. unter dem 12. No­vember 1294 reversierte (oben Regest e), vgl. Jäschke, Reichsgrenzen (...1996) S.127-132. J.

 

Verbesserungen und Zusätze:

[...]; weiters Böhmer/Samanek (1948) Nr.443 von 1294: Römerkönig Adolf »verleiht dem [G]rafen Heinrich von Lützelburg, nachdem ihm dieser den lehenseid geleistet hat, einige rechte«, inzwischen zusätzlich gedruckt bei Wampach, UQB 6 (1949) S.70-72 Nr.613 zu »gegen 1295« und um ein angebliches Messeprivileg reduziert durch Michel Margue/Michel Pauly in: Schueberfouer (1990) S.35 A.166.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI VI,4,1 n. f#, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1294-11-11_1_0_6_4_1_6_f
(Abgerufen am 25.04.2019).