Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI VI Rudolf I. - Heinrich VII. (1273-1313) - RI VI,4,1

Sie sehen die Regesten 151 bis 200 von insgesamt 319

Anzeigeoptionen

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 109

1309 April 1, Colmar

König Heinrich verlängert seinem Fürsten Bischof Philipp von Kamerich (französisch »Cam­brai«; s.u.) auf die drin­gen­den Bitten des Namürer Grafen Johann von Flandern und von des­sen Bruder Wido, seiner Ver­wandten und Getreuen (Iohannis de Flandria, comitis Na­mur­cen­sis, et Guidonis,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 110

1309 April 1, Hagenau

König Heinrich bestätigt die Urkunde des Grafen Amadeus [V.] von Savoyen vom 1. April 1299, worin dieser erklärt, seinem Herrn und Bruder Eudo [IV.], dem Herzog von Burgund, vor allen anderen mit Ausnahme des Kaisers als Lehnsmann verpflichtet zu sein und diesem für eine Reihe namentlich...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 111

1309 April 1, [Mainz]

Den ehrwürdigen Herren, dem Kanzler des römischen Königs [Abt Heinrich von Weiler-Bettnach], dem königlichen Hofmeister Johann von Braunshorn und Herrn [Egidius III.] von Roden­macher (honorabilibus dominis cancel­lario domini regis Romanorum, domino de Bruns­horn magistro curie domini regis...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 112

1309 April 5, Colmar

König Heinrich teilt seinen treuen Vögten und seinen anderen Amtleuten und Schult­heißen im Elsaß (dilectis fidelibus suis advocatis ceterisque officialibus et scultetis per Alsaciam) mit, daß er Priorin und Konvent des Klosters Unterlinden in Colmar, das dem von ihm seit frü­hester Jugend...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 113

1309 April 5, Colmar

König Heinrich befreit in Nachahmung seines verewigten Vorgängers König Rudolf (dive recor­dacionis Rud[olfi], Romanorum regis, predecessoris nostri) Priorin und Kon­vent des Do­mi­ni­ka­ne­rin­nen­klosters Unterlinden in Colmar in der Diözese Basel (.. priorisse et con­ventui monasterii in...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 114

[1309 vor April 10]

Den Römerkönig Heinrich VII. bittet König Philipp IV. von Frankreich brieflich, dem Kame­richer Bischof Philipp von Marigny die Frist zum persönlichen Empfang seiner Lehen aus der Hand König Heinrichs zu verlängern, da der Bischof aus verschie­denen Gründen zur Zeit dazu nicht in der Lage sei.

...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 115

1309 April 10, Breisach

König Heinrich verlängert Bischof Philipp von Kamerich (Philippo Cameracensi epi­sco­po; frz. »Cambrai«) auf die briefliche Bitte des hervorragenden Fürsten König Philipp [IV.] von Frankreich hin, seines hochge­lieb­ten Freundes (excellentissimi principis Ph(ilippi) re­gis [Francie], amici...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 116

1309 April 10, Breisach

König Heinrich erneuert, bestätigt und bekräftigt den Bürgern von Bern, seinen Getreuen (pro­vidi viri .. cives Bernenses, dilecti fideles nostri), auf deren Bitten wegen ihrer bisherigen und zu­künf­ti­gen Dienste für das Reich alle Rechte, Gnadenerweise und guten Gewohnheiten, die den Bürgern...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 117

1309 April 12, Neuenburg [am Rhein]

König Heinrich verleiht dem Schultheißen, dem Bürgermeister, den Vierundzwanzig, dem Rat und der Ge­mein­de der Stadt Freiburg im Breisgau, seinen Getreuen (dem schultheizzen, dem burger­mei­ster, den vier und zweinzigen, dem rat und der gemeinde der stat ze Ffribůrg in Brisgowe, un­sern liben...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 118

1309 April 13, Neuenburg [am Rhein]

König Heinrich erneuert, billigt, bestätigt und bekräftigt urkundlich den Bürgern von Solo­thurn, seinen Getreuen (prudentibus viris civibus Solodren., ffidelibus [!] nostris dilectis), nach dem Vorbild seines Vor­gän­gers König Albrecht [I.] ruhmreichen Angedenkens (ad in­star clare memorie...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 119

1309 April 15, Basel

König Heinrich gewährt den Bürgern von Bern, seinen Getreuen (prudentes viri .. cives Bernen., fideles nostri dilecti) wegen der guten Dienste, die sie ihm und dem Reich noch leisten können, bis auf Widerruf (presentibus duraturis, quousque huiusmodi graciam duxe­rimus revocandam) die Gnade,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 120

1309 April 15, Basel

König Heinrich teilt seinem derzeitigen Vogt in Burgund und dessen Dienstleuten, seinen Ge­treuen (.. advocato seu balivo Bur­gun­die ac .. ministris ipsius, qui pro tempore fuerint, fide­li­bus suis), mit, daß er Prior, Konvent und Kloster Peterlingen aus dem Clunia­zen­ser­orden, seine...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 121

1309 April 16, Basel

König Heinrich verzeiht seinen Bürgern von Peterlingen (prudentum virorum .. civium de Pater­niaco, dilectorum nostrorum) auf ihre Bitten nach dem Vorbild seiner Vorgänger, der Kö­ni­ge Rudolf und Albrecht [I.], alle Feindseligkeiten, die sie gegen diese seine Vorgänger be­kanntlich an den Tag...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 122

1309 April 17, Basel

König Heinrich bestätigt Abt und Konvent des Zisterzienserklosters Pairis in der Diözese Basel, seinen Frommen (.. abbas et conventus monasterii de Paris, Cysterciensis ordinis, Ba­si­lien. dyocesis, devoti nostri dilecti), auf de­ren persönlich vor ihm geäußerte Bitten hin die ihnen von der...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 123

1309 April 17, Basel

König Heinrich erneuert, billigt und bestätigt auf Bitten des vor ihm erschienenen Abts Hein­rich von St. Gallen, seines Fürsten (Heinricus abbas monasterii sancti Galli, Con­stan­cien. dyocesis, princeps noster dilectus), für dessen Kloster in der Diözese Konstanz die in­se­rier­ten...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 124

1309 April 18, Basel

König Heinrich erneuert und bestätigt Graf Rainald [I.] von Geldern, seinem Verwandten und Ge­treuen (spectabilis vir Reynaldus comes Gelrie, affinis et fidelis noster dilectus) wegen des­sen bewährter Ergebenheit und ständiger Treue alle Rechte, Privilegien, Freiheiten und Gna­den­erweise, die...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 125

1309 April 18, Basel

König Heinrich billigt, erneuert, bestätigt und bekräftigt Propst und Konvent des (Stifts) Inter­laken in der Diözese Lausanne, seinen Frommen (.. pre­po­si­tus et conventus monasterii Inter­lacensis Lausa­nensis dyocesis, devoti nostri dilecti), auf deren Bitten nach dem Vorbild seines...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 126#

[1309 vor April 19]

König Heinrich beauftragt Erzbischof Heinrich von Köln, den von ihm in Leutesdorf errich­te­ten Zoll innerhalb seiner Diözese an einen anderen Ort zu verlegen.

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 127

1309 April 19, Basel

König Heinrich befreit Priorin und Konvent des Dominikanerinnenklosters Heiligkreuz in Ess­lingen wegen ihrer bedauernswerten Lage (.. priorisse et conventus sanctimonialium Sancte Crucis apud Ezzelingen, ordinis Pre­dicatorum, miserande miserie condolentes) von allen For­derungen, Steuern und...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 128

1309 April 19, Basel

König Heinrich billigt, erneuert, bestätigt und bekräftigt aus königlicher Vollgewalt Propst und Konvent des Stifts Inter­la­ken, seinen From­men (.. prepositus et conventus monasterii In­ter­lacensis, devoti nostri di­lec­ti), auf deren Bit­ten nach dem Vorbild der verewigten Könige Ru­dolf...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 129

1309 April 19, Basel

Erzbischof Peter von Mainz, Erzkanzler des Reiches (P. dei gracia sancte Maguntine sedis archiepiscopus sacri imperii per Germaniam archicancellarius), beurkundet, daß Heilmann, sein Burg­graf in Starkenburg (Heylmannus burcgravius noster in Starkinberg), in seiner Ge­gen­wart dem König...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 130

1309 April 23, Basel

König Heinrich erneuert, billigt und bekräftigt urkundlich den Bürgern von Rheinfelden, seinen Getreuen, wegen ihrer beständigen Ergebenheit ge­gen­über dem Reich (prudentum vi­ro­rum .. civium de Rinuelden, dilectorum nostrorum fidelium, experte devocionis et fide­lita­tis constanciam [...] in...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 131

1309 April 23, Bern

Graf Otto von Strassberg (siehe unten!), Reichslandvogt in Burgund (lantvogt dez riches ze Bûrgenden), gelobt den Bürgern von Bern und dieser Stadt, die ihm von Reichs wegen an­ver­traut sind (dien burgern und der stat von Berne, die uns von dez richez wegen empfolen sint) [1] ihr Recht, ihr...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 132

1309 April 26, Basel

König Heinrich billigt und bekräftigt auf Bitten von Abt und Konvent des Klosters Himmels­pfor­te in der Diö­zese Konstanz (.. abbas et conventus monasterii Celiporte, Constan. dyoce­sis) das inse­rier­te Schreiben des Basler Ritters Otto genannt Mönch und seiner Ehefrau Berta (Octo dictus...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 133

1309 April 30, Bern

König Heinrich kommt mit einem Gefolge von mehr als 1000 »Pferden« nach Bern und wird durch die Berner ehrenvoll empfangen.

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 134

[1309 vor Mai 5]

König Heinrich gibt Abt Heinrich von Stablo und Malmédy und den Konventen der beiden Abteien die Burg Logne, die er als Graf von Luxemburg besetzt und zurückgehalten hatte, weniger um sie den beiden Kirchen wegzunehmen als um diese vor Gefahren zu schützen, unter der Bedingung zurück, daß dem...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 135

1309 Mai 5, Peterlingen

König Heinrich nimmt Johann [I.] von Waldeck, den Marschall seines Fürsten Erzbischof Peter von Mainz, seinen Getreuen (strennuus vir Iohannes de Waldeke, venerabilis Petri ar­chi­epi­scopi Magunt., principis nostri dilecti, marscalcus, fidelis noster dilectus), wegen des­sen Treue und...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 136

1309 Mai 7, Fribourg

König Heinrich bestätigt Äbtissin und Konvent des Zisterzienserinnenklosters Maigrauge vor den Mauern von Fribourg in der Diözese Lausanne (abbatisse et .. conventu[i] sororum de Ma­cra­augia, ordinis Cysterciensis, extra muros Friburgen., Lausanensis dyocesis) nach dem Vorbild König Rudolfs...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 137

[1309 vor Mai 8]

König Heinrich ernennt Graf Jofried [I.] von Leiningen[-Hardenburg] zum Reichslandvogt für das Elsaß.

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 138

1309 Mai 8, Laupen

König Heinrich verleiht den Bürgern seiner Stadt Laupen (prudentes viri, cives oppidi nostri Lou­pen) wegen deren ergebener Dienste gegenüber dem Reich nach dem Vorbild des ver­ewig­ten Königs Rudolf [I.], seines erlauchten Vorgängers (divae memoriae Rodolfi Romano­rum regis illustris,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 139

1309 Mai 15, Zürich

König Heinrich erneuert, billigt und bekräftigt urkundlich auf Bitten seiner Bürger von Zürich (dilecti cives nostri Thuricen.) das inserierte Privileg des verewigten Königs Rudolf [I.], seines Vor­gängers (dive recordationis Rud. Romanorum regis, predecessoris nostri), vom 2. No­vem­ber 1273,...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 140

1309 Mai 15, Zürich

König Heinrich erneuert und bekräftigt der Mainzer Kirche urkundlich, nachdem er deren Pri­vi­legien sorgfältig ge­prüft hat, wie der verewigte König Albrecht [I.], sein Vorgänger (per dive memorie quon­dam Alb. Romanorum regem, antecessorem nostrum), ihr Eigentumsrecht hin­sichtlich der Stadt...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 141

1309 Mai 15, Zürich

König Heinrich erneuert, billigt und bekräftigt urkundlich auf Bitten seiner treuen Bürger der Stadt St. Gallen (dilectorum et fidelium civium nostrorum opidi Sancti Galli) das bereits von König Albrecht [I.], seinem Vorgänger, bestätigte inserierte Privileg des ver­ewigten Königs Ru­dolf [I.]...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 142

1309 Mai 16, Zürich

König Heinrich privilegiert seine Bürger von Zürich (dilectos cives nostros Thuricen.) in Nachahmung der verewigten Könige Rudolf [I.] und Albrecht [I.], seiner erlauchten Vor­gän­ger (dive recordacionis Rudolfi et Alberti quondam regum Romanorum, illustrium pre­de­ces­so­rum nostrorum)...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 143

1309 Mai 17, Zürich

König Heinrich gewährt den Bürgern von Zürich in der Diözese Konstanz auf deren Bitten (de­votis precibus .. civium civitatis Thuricen., Constancien. dyocesis) nach dem Vorbild der ver­ewigten erlauchten Könige Rudolf [I.] und Adolf, sei­ner Vorgänger (ad instar dive recor­da­cionis Rudolfi et...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 144

1309 Mai 17, Zürich

König Heinrich gewährt den Bürgern von Zürich, seinen Getreuen, auf deren dringende Bitten hin (ad instanciam prudentum virorum .. civium Thuricen., fidelium nostrorum dilectorum) nach dem Vorbild des verewigten Königs Adolf, seines erlauchtenVorgängers (ad instar dive re­cordacionis Adolfi...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 145

1309 Mai 17, Zürich

König Heinrich bestätigt, billigt, erneuert und bekräftigt urkundlich seinen getreuen Bürgern von Kon­stanz (fideles nostri dilecti .. cives Constancien.) auf deren persönlich vorgetragene Bit­ten in Nachahmung seiner Vorgänger, der Könige Rudolf [I.], Adolf und Albrecht [I.], die...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 146

1309 Mai 17, Zürich

König Heinrich billigt, erneuert und bekräftigt nachdrücklich seinen Bürgern von Konstanz we­gen ihrer Verdienste für König und Reich (merita no­stro­rum civium Con­stan­cien.) in Nach­ahmung seines Vorgängers König Albrecht [I.] die von dem verewigten König Rudolf [I.] (per dive recordacionis...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 147

1309 Mai 17, Zürich

König Heinrich gewährt den Bürgern von Konstanz zu ihrem Nutzen (.. civium Constancien. prosequentes commodum et profectum) aufgrund ihrer Dienste für König und Reich nach dem Vorbild des verewigten erlauchten Königs Albrecht [I.], seines Vorgängers (dive recorda­cio­nis Alberti Romanorum regis...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 148

[1309 Mai 18], [Zürich]

Pfingstfeier des königlichen Hofs.

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 149

1309 Mai 20, Zürich

König Heinrich nimmt Priorin und Konvent der Dominikanerinnen vom Oetenbach in Zürich, deren Orden er besonders schätzt (religiosas personas .. priorissam et .. conventum sancti­monia­lium ordinis Predicatorum in Otenbach apud Thuregum, quarum ordinem singularis pre­ro­gativa favoris...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 150

1309 Mai 21, Zürich

König Heinrich erneuert und bekräftigt nach dem Vorbild des verewigten Königs Albrecht [I.], seines erlauchten Vorgängers (ad instar dive memorie Alberti Romanorum regis, prede­cessoris nostri illustris), den Bürgern von Lindau, seinen und des Reiches Getreuen (fideles nostros et imperii, cives...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 151

1308 November 27 – 1309 vor Mai 22

Elekt oder König Heinrich weist der Gräfin Imagina von Nassau, Witwe seines königlichen Vor­vorgängers König Adolf, 900 Pfund Heller aus den Reichseinkünften von seiner und des Reichs Stadt Wetzlar an.

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 152

1309 Mai 28, Konstanz

König Heinrich erklärt, dem ehrwürdigen Erzbischof Peter von Mainz, dem Erzkanzler und seinem hochgeliebten Fürsten (venerabili Petro, archiepiscopo Magunt., archicancellario et prin­cipi nostro karissimo), 3950 Pfund Hel­ler schuldig zu sein wegen der Ausgaben, die die­ser anläßlich der...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 153

1309 Mai 28, Konstanz

König Heinrich erlaubt Äbtissin und Konvent des Zisterzienserinnenklosters Baindt in der Diö­zese Konstanz, seinen Frommen (.. abbatisse et conventui de Bunde, Cystercien. ordinis, Con­stancien. dyocesis, dilectis devotis nostris), sich aus seinem und des Reiches Forst, ge­nannt »Altdorferwald«...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 154

1309 Mai 28, Konstanz

König Heinrich bestätigt den Bürgern von Schaffhausen, seinen Getreuen (.. civibus Scafu­sen., fidelibus nostris dilectis), nach dem Vorbild König Albrechts [I.] wegen ihrer bisherigen und zukünftigen guten Dienste für König und Reich die von dem verewigten Rudolf [I.], seinem Vorgänger (a dive...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 155

1309 Mai 29, Konstanz

König Heinrich erneuert, billigt und bekräftigt urkundlich seinen Bürgern von Überlingen (dilec­ti cives nostri de Vberlingen) auf deren in seiner Gegenwart vorgetragene Bitten hin das inserierte Privileg des verewigten Königs Albrecht [I.], seines Vorgängers (per dive recor­da­cio­nis Albertum...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 156

1309 Mai 29, Konstanz

König Heinrich nimmt Bischof, Kapitel und Kirche von Eichstätt (episcopum, capitulum et ecclesiam Eysteten.) mit allen Leuten und Gütern in seinen und des Reiches besonderen Schutz und befiehlt Konrad von Hohenlohe, Graf L(udwig) von Oettingen, Graf Konrad von Kirchberg sowie seinen und des...

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 157

[1309 Mai 29], [Konstanz]

König Heinrich gibt Eccard, dem Dominikaner-Provinzial für Sachsen, eine Gründungs­urkunde für das Dominikanerkloster in der Reichsstadt Dortmund.

Details

Heinrich VII. - RI VI,4,1 n. 158

1309 Mai 30, Konstanz

König Heinrich überträgt dem Adligen und Namürer Grafen Johann von Flandern, seinem Ver­wandten und Getreuen (nobili viro Iohanni de Flandria, comiti Namurcensi, consan­gui­neo et fideli nostro dilecto), im Vertrauen auf dessen ernsthafte Treue und hervorragende Lau­ter­keit die Kamericher...

Details