Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI VI Rudolf I. - Heinrich VII. (1273-1313) - RI VI,2

Sie sehen den Datensatz 547 von insgesamt 1075.

nimmt abt und konvent des (benediktiner)klosters Ottobeuren in anerkennung ihrer reichstreue auf ihre und seines oheims, des grafen Eberhard von Katzenelnbogen, bitte mit leib und gut in seinen und des reiches besonderen schutz und erteilt zugleich der diesem kloster von k. Friedrich II. (1220 jan. 4, RI. V n. 1081) verliehenen bestätigung (des privilegs k. Friedrichs I. von 1171 mai 7, Stumpf n. 4124 [VU: DO. I. 423 a spur., RI. II n. 557] mit der urk. k. Lothars III., St. 3362 dep. spur. [?]) seine genehmigung. [Dat. in Mergentheim, VIII kal. febr., ind. 8, 1295, r. 3].

Überlieferung/Literatur

Or. (geschr. von K 2; siegel [an roten seidenf.] fehlt) im hauptstaatsarch. München [kaisersel. 1099; jetzt: kl. Ottobeuren n. 29 a] (A). – Feyerabend Des ehem. Reichsstifts Ottobeuren sämmtl. Jahrbücher 2, 839 n. 13. Lang Reg. Boic. 4, 579 (reg.).

Kommentar

Zu dem privileg Friedrichs I. vgl. Scheffer-Boichorst Z. Gesch. d. 12. u. 13. Jhdts. 49–55.

Nachträge

Nachträge (1)

Nachtrag von Eberhard Holtz, eingereicht am 07.10.2015.

Reg.: Urkunden Ottobeuren n. 48

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI VI,2 n. 538, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1295-01-25_1_0_6_2_0_546_538
(Abgerufen am 25.03.2019).