Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI VI Rudolf I. - Heinrich VII. (1273-1313) - RI VI,2

Sie sehen den Datensatz 2 von insgesamt 1075.

Gerhard erzbischof von Mainz an könig Wenzel von Böhmen: da der kirche seit dem tode könig Rudolfs der schutz des weltlichen schwertes fehle, sei es nötig, daß die von ihr mit der befugnis zur wahl des reichsoberhauptes ausgezeichneten deutschen fürsten (vgl. zu der fassung: RI. VI 1 n. 1062) den gefahren begegneten, die das reich bedrohten; beruft ihn daher, kraft seines fürstlichen amtes als erzkanzler (ex principatus nostri officio videlicet archicancellariatus sacri imperii), für den 2. mai (1292) nach Frankfurt zur königswahl.

Überlieferung/Literatur

Codd. s. XV. in d. univ.-bibl. Prag IC 24 (1), im arch. d. kl. Raygern H. i. 1 (2) und im staatsarch. Prag [früher im minist. d. inn. Wien] (3). – Tschech. übers.: (Hagec) Kronyka czeská (1541) 262 b; danach deutsche übers.: Hagecii Böhmische Chronica (1596) 351 b (diese mit dem irrigen, neuerdings noch von Busson in SB. d. Wien. Ak. 114, 15 anm. 1 ohne zureichenden grund verteidigten datum: sept. 7) = Goldast Polit. Reichshändel (1614) 2 = Goldast (ed. Schmincke) Comm. regn. Boh. 2, beyl. 189 n. 15 = Lünig Reichsarchiv 6, 233. Ursprünglicher, latein. text: Sommersberg Siles. rer. scr. (1729) 1, 947 (schlecht); Scheffer-Boichorst (1) in Münchner SB. 1884, 491 (aus 1, 2) = Sch.-Boich. (2) Z. Gesch. d. 12. u. 13. Jh. 341 n. 1. MG. Const. 3, 455 n. 468 (aus 1, 2, 3) = Zeumer Quellens. z. Gesch. d. dt. Reichsverf.2 144 n. 113 a = Krammer Quellen z. Gesch. d. dt. Königsw. u. d. Kurfürstenkollegs 2, 16. Vogt Reg. d. Erzb. v. Mainz 1, n. 239 (reg.).

Kommentar

Zu dieser mainzer und der darauf folgenden pfälzischen (RI. VI 2 n. 4) berufung zur wahl, die beide nur in der ausfertigung für Böhmen erhalten sind, vgl. Scheffer-Boichorst (1) 487–506, (2) 339–53, der (1) 495 und (2) 344 ff. die alten, noch von Harnack Kurfürstenkolleg 267 f. geteilten bedenken gegen die echtheit endgültig zerstreut hat, und meine Studien (I) 2. – Der ausstellungsort (vgl. Vogt 1, n. 157 anm. 1) liegt im Eltviller wald bei Eltville.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI VI,2 n. 2, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1291-11-07_1_0_6_2_0_2_2
(Abgerufen am 19.09.2019).