Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI VI Rudolf I. - Heinrich VII. (1273-1313) - RI VI,2

Sie sehen die Regesten 1051 bis 1075 von insgesamt 1075

Anzeigeoptionen

Adolf. (Uneinreihbare urkunden und deperdita) - RI VI,2 n. 1035

1295–1298, ....

bestätigt dem benediktinerkloster zu Chemnitz die an dasselbe durch die edlen Albrecht und Heinrich von Vlugilsberg erfolgte schenkung des dorfes Nenkersdorf und des dortigen patronatsrechtes.

Details

Adolf. (Uneinreihbare urkunden und deperdita) - RI VI,2 n. 1036

1295–1298, ....

verpfändet dem Philipp von Falkenstein für 300 kölner mark zehn judenwirte in Königstein.

Details

Adolf. (Uneinreihbare urkunden und deperdita) - RI VI,2 n. 1036a

1292–1298, ....

schreibt an die geistlichkeit von Goslar.

Details

Adolf. (Uneinreihbare urkunden und deperdita) - RI VI,2 n. 1037

1292–1298, ....

gibt den grafen von Kirchberg Konrad d. ä. und dessen oheime Konrad einige güter zum pfande.

Details

Adolf. (Uneinreihbare urkunden und deperdita) - RI VI,2 n. 1038

1292–1298, ....

legitimiert (de plenitudine maiestatis n. et de certa sciencia) auf bitte des Guido von Codogno grafen von Lavagna dessen uneheliche söhne Saladin und Obizzo, von denen derselbe jeden mit einer anderen frau gezeugt hat, und setzt sie in alle rechte ehelicher geburt ein, sodaß das gesetz, ein...

Details

Adolf. (Uneinreihbare urkunden und deperdita) - RI VI,2 n. 1039

1292–1298, ....

an alle erzbischöfe, bischöfe, herzoge, markgrafen, grafen, barone und edlen von Meißen und (ganz) Deutschland (terre Misnie vel Alemanie): lädt sie auf einen bestimmten tag zu sich, wo dann zur ausrottung des unrechts im reiche frieden beschlossen und verkündet werden soll. [Ohne daten.]

Details

Adolf. (Uneinreihbare urkunden und deperdita) - RI VI,2 n. 1040

1292–1298, ....

verleiht dem Musciatto de'Franzesi die reichsburgen Fucecchio und Poggibonsi auf lebenszeit.

Details

Adolf. (Uneinreihbare urkunden und deperdita) - RI VI,2 n. 1041

1292–1298, ....

verbrieft dem schultheißen Werner von Oppenheim verleihungen über den (reichslehenbaren) wein zu Nierstein.

Details

Adolf. (Uneinreihbare urkunden und deperdita) - RI VI,2 n. 1042

1292–1298, ....

ermächtigt den burggrafen von Rheineck, die stadt Sinzig aus fremder hand einzulösen.

Details

Adolf. (Uneinreihbare urkunden und deperdita) - RI VI,2 n. 1043

1292–1298, ....

erlaubt dem erzbischof Konrad von Salzburg, daß dessen markt Althofen bei Friesach in Kärnten (auf dem Thomasberg) mit einer befestigung versehen werde.

Details

Adolf. (Uneinreihbare urkunden und deperdita) - RI VI,2 n. 1044

1292–1298, ....

bestätigt den straßburger bürgern Johann und Werner Sturm die urkunde könig Rudolfs von 1289 sept. 29 (RI. VI 1 n. 2251), mit der dieser denselben vierzig mark silber versprochen und dafür vier mark jährlicher einkünfte aus der reichssteuer von Offenburg verpfändet hat.

Details

Adolf. (Uneinreihbare urkunden und deperdita) - RI VI,2 n. 1045

1292–1298, ....

verleiht dem erzbischof Boemund von Trier die befugnis, dem orte Wittlich (stadt-)freiheit zu geben und ihn zu befestigen.

Details

Adolf. (Uneinreihbare urkunden und deperdita) - RI VI,2 n. 1046

1292–1298, ....

drückt einem grafen sein befremden darüber aus, daß dieser ihm zwar gehuldigt und dann noch vor ihm den landfrieden beschworen habe, trotzdem aber eine burg und einen von räubern verlassenen hof besetzt halte und sich weigere, das besetzte den von verwüstungen heimgesuchten eigentümern...

Details

Adolf. (Uneinreihbare urkunden und deperdita) - RI VI,2 n. 1047

1292–1298, ....

urkundet für einen nicht mehr feststellbaren empfänger.

Details

Imagina, gemahlin Adolfs - RI VI,2 n. 1048

1292 juni 24, Aachen

Krönung Imaginas, der tochter Gerlachs von Limburg, zur römischen königin; s. RI. VI 2 n. 28.

Details

Imagina, gemahlin Adolfs - RI VI,2 n. 1049

1293 nach jan. 21, Achalm

Eintreffen der königin und aufenthalt auf dieser reichsburg; s. RI. VI 2 n. 183.

Details

Imagina, gemahlin Adolfs - RI VI,2 n. 1050

1293 sept./okt. ?, Breisach

Ankunft vom Elsaß her. Chron. Colm. MG. SS. 17, 258 z. 17 rex Adolfus reginam Brisacum mittit (mit der angabe, es sei das auf dem heereszug gegen Kolmar geschehen; richtig jedenfalls ist, daß Imagina „veniendo de Alsatia” [RI. VI 2 n. 1051] eintraf). Ann. Colm. mai. SS. 17, 219 z. 27 regina...

Details

Imagina, gemahlin Adolfs - RI VI,2 n. 1051

1293 dez., Ortenberg

Hieher vom Elsaß (über Breisach). Ann. Sindelfing. MG. SS. 17, 307 z. 32. In Ortenberg gibt auf ihre bitte hin am 11. dezember Adolf ein privileg für Gengenbach (RI. VI 2 n. 341).

Details

Imagina, gemahlin Adolfs - RI VI,2 n. 1052

1293 dez. 24/25, Achalm

Ankunft von Ortenberg her. Ann. Sindelf. (RI. VI 2 n. 343): per festa nativitatis domini regina fuit Achalme veniendo de Alsatia et de Ortinberg in vigilia domini.

Details

Imagina, gemahlin Adolfs - RI VI,2 n. 1053

1294 jan. 1, Stuttgart

Anwesenheit bei der taufe des grafen Ulrich von Wirtemberg; s. RI. VI 2 n. 346.

Details

Imagina, gemahlin Adolfs - RI VI,2 n. 1054

1294 nach mai 5, Achalm

an vogt und amtleute zu Achalm, die von ihrem gemahl könig Adolf über diese burg (super castro Achalm et rebus ibidem ad nostrum regnum pertinentibus) gesetzt sind: wünscht, daß das (klaren)kloster in Pfullingen unter ihrem (der königin) schutz volle freiheit genieße, empfiehlt es daher...

Details

Imagina, gemahlin Adolfs - RI VI,2 n. 1055

1298 jan. 27, Wimpfen

erklärt (als Romanorum regina semper augusta), ihr herr könig Adolf habe auf ihren beharrlichen wunsch in ihrer (beider) grafschaft Nassau auf einem zu dem Adelheidhofe in Biebrich gehörigen und von ihm mit dem namen Clarenthal versehenen grunde ein kloster gestiftet, es mit höfen und gütern in...

Details

Imagina, gemahlin Adolfs - RI VI,2 n. 1056

1298 nov./dez., Nürnberg

Nach Ott. Rchr. v. 73755–844 ist Imagina hier (auf dem ersten reichshoftag des neuen königs) anwesend und bittet den könig Albrecht, ihr ihren in der schlacht von Göllheim gefangenen sohn Ruprecht freizugeben. Albrecht soll aber darauf hingewiesen haben, daß er über eine freilassung nicht...

Details

Imagina, gemahlin Adolfs - RI VI,2 n. 1057

1306 mai 21, ....

verfügt als witwe könig Adolfs, daß alle novalzehnten in ihren innerhalb des kirchspiels Rod (a. d. Weil) und zu Hasselbach gelegenen wäldern uneingeschränkt und für immer der pfarrkirche zu Rod gehören solle; diese sei von ihrem vater weil. Gerlach von Limburg (1283 jan. 26: Arnoldi Hist....

Details

Imagina, gemahlin Adolfs - RI VI,2 n. 1058

1309 aug. 29, Speyer

In gegenwart könig Heinrichs VII. ist Imagina anwesend als auf dessen veranlassung die leiche Adolfs im dom von Speyer ihre letzte ruhestätte findet, u. zw. in dem sarge, in dem einst Agnes, die tochter kaiser Friedrichs I. und der kaiserin Beatrix, beigesetzt worden war: Chron. praes. Spir.,...

Details