Regestendatenbank - 188.480 Regesten im Volltext

RI VI Rudolf I. - Heinrich VII. (1273-1313) - RI VI,1

Sie sehen den Datensatz 14 von insgesamt 2926.

Vermählung der töchter Rudolfs Mathilde und Agnes mit dem Rheinpfalzgrafen Ludwig, herzog von Baiern und dem herzog Albrecht von Sachsen am abend des krönungstages. Sächs. forts. der sächs. Weltchronik 286. Schwäb. forts. der Kaiserchronik, vgl. auch Chron. Colmar. 243 und Cont. Altah. SS. 17, 408. Gilberti Chron. contin. V SS. 24, 138. Notae Weingart. SS. 24, 831, Contin. Otto Frising. SS. 20, 336, Catal. pontif. SS. 22, 367. Die erstere gebar elf monate später [4. oct. 1274] einen sohn, wohl den Rudolf. Ann. Basileenses SS. 17, 196, vgl. Reg. der Pfalzgrafen n. 931. ‒ [Ueber die mitgift Mathildens und die dafür erfolgte verpfändung von reichsstädten vgl. die willebriefe von Köln und Brandenburg vom 27. oct. 1273, unten n. 14].

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI VI,1 n. 6a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1273-10-24_4_0_6_1_0_14_6a
(Abgerufen am 28.03.2020).