Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

RI VI Rudolf I. - Heinrich VII. (1273-1313) - RI VI,1

Sie sehen den Datensatz 3 von insgesamt 2926.

Johann herzog von Sachsen gibt seinen consens zu der von könig Wilhelm (1252 iuli 13, Reg. imp. 5 n. 5115) dem grafen Hermann von Henneberg ertheilten belehnung mit dem zoll zu Braubach (concessionem ratam et gratam habentes ipsam consensus nostri patrocinio et presentis scripti testimonio roboramus). Joannis Spicileg. 469 = Sauer CD. Nassoicus 1, 492. ‒ Im jahre 1269 iuli 13 hatte graf Hermann von Henneberg den zoll zu Braubach an Gottfried von Eppenstein weitergeliehen und bezieht sich dabei auf die verleihung k. Wilhelms, sicut privilegiis ipsius regis ac domini nostri Gerhardi quond. archiepiscopi Moguntini, venerabilis domini Conradi quond. archiepiscopi Coloniensis necnon quorundam principum electorum imperii ostendere possumus. Sauer ib. 468.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI VI,1 n. 1, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1273-10-01_3_0_6_1_0_3_1
(Abgerufen am 01.12.2020).