Regestendatenbank - 184.915 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,4,6

Sie sehen den Datensatz 469 von insgesamt 805.

teilt den Kammermeistern des Principats und von Benevent mit, er habe dem Kloster Mater Domini als Entschädigung für ein eingezogenes fusarium im Gebiet von Sarno eine Jahresrente von 6 Goldunzen verliehen und ihre Vorgänger bisher beauftragt, sie auszuzahlen. Er wiederholt den Zahlungsbefehl, da infolge des Wechsels der Behörden die Zahlung oft nicht zu erlangen gewesen sei. Inhaltlich mit BF. 1002 und 14673 zusammenhängend und durchaus echt. Das von F. Schneider auf 1231 bezogene Mandat muß nach N. Kamp, Vom Kämmerer zum Sekreten, in: Probleme um Friedrich II. S. 77 Anm. 4 in das Jahr 1246 gesetzt werden. Francavilla liegt in der Nähe von Lucera und Foggia. Transsumpt in der Urk. des Richters Wilhelm von 1247 IX. 22 in Neapel, Archivio di Stato, Curia del Cappellano maggiore Processi diversi Pandetta I Mazzo 102 Nr. 4. Druck: Schneider, Neue Dokumente, in: QuF. 16,1 (1914), 42 Nr. 19.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,4,6 n. 457, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1246-11-28_1_0_5_4_6_469_457
(Abgerufen am 20.01.2020).