Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,4,6

Sie sehen den Datensatz 16 von insgesamt 805.

Heinrich, erwählter Bischof von Augsburg, übergibt auf Ansuchen von König Philipp an Abt Konrad von St. Mang in Füssen mit Zustimmung der Kanoniker und anderer Ministerialen von Augsburg die Kirche zu Füssen (Fuozzen) mit Fundus, Tochterkirchen und Rechten gegen die Kirche in Waltenhofen und Zehnten von genannten Äckern. Mit Zeugen. Facta sunt hec ... mediantibus Eberhardo Salzburgensi archiepiscopo, Cunradi Spirensi, Ekebert Babenbergensi episcopo. Der Vorgang fällt vermutlich auf den Hoftag zu Augsburg am 8. IX. 1206. Die päpstliche Zustimmung erfolgte am 23. XII. 1206. Ungedruckt. Or. in Wallerstein, Fürstl. Öttingisches Archiv. Regest: Geiger, Die Urk. des vormaligen Benediktinerklosters St. Mang in Füssen Nr. 31, 181 und 1307.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,4,6 n. 16, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1206-09-08_2_0_5_4_6_16_16
(Abgerufen am 13.11.2019).