Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,4,6

Sie sehen den Datensatz 15 von insgesamt 805.

Bischof Otto II. von Freising bekennt, daß König Philipp zu Augsburg auf Bitte des Abtes Simon von S. Peter in Salzburg diesem Kloster die Hildburg in der Stadt Salzburg samt ihrer Nachkommenschaft geschenkt hat. Er vollzieht diese Schenkung im Auftrag des Königs. Zur Datierung: König Philipp hielt zweimal zu Augsburg Hoftag: 1206 IX. 8 an dem auch Bischof Otto zu Freising teilnahm (BF. 136 f.) und 1207 XI. 30 — XII. 12, an dem Otto aber nicht nachgewiesen ist. Undatiertes Or. in Salzburg, Stiftsarchiv St. Peter. Mit Zeugen aus der Umgebung des Bischofs. Druck: Salzburger UB. 3,74 Nr. 591.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,4,6 n. 15, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1206-09-08_1_0_5_4_6_15_15
(Abgerufen am 18.11.2019).