Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,4,6

Sie sehen den Datensatz 9 von insgesamt 805.

beurkundet den Verzicht des Bischofs Matthaeus von Toul auf das Dorf Tanconville (terram que dicitur Tanconisvilla) zugunsten der Abtei Hohforst (Haute Seille) und bestätigt ihr, was sie sonst vom Touler Bischof besitzt. Zeugen: Heinrich Herzog von Brabant, die Grafen Albert von Dagsburg, Sybertus von Zweibrücken, Hermann von Salm, der Bischof von Speyer. Ohne Ort und Datum. Die Einreihung in das Ende des Jahres 1204 geschieht im Hinblick auf die Erwähnung des Herzogs Heinrich von Brabant und einiger anderer Zeugen, die auch in BF. 87 vorkommen. Von einem unbekannten Hersteller. Zinsmaier, Urk. Phil. 54, 58. Or. in Nancy, Archives dép., H 573. Druck: H. Büttner, Toul im Vogesenraum während des Früh- und Hochmittelalters, in: P. Wentzcke, Schicksalswege am Oberrhein. 1952. S. 127. Regest: Hessel, Elsäßische Urk. vornehmlich des 13. Jhs. S. 63 f. — Pöhlmann-Doll, Reg. der Grafen von Zweibrücken Nr. 33.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,4,6 n. 9, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1204-00-00_2_0_5_4_6_9_9
(Abgerufen am 16.07.2019).