Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,4,6

Sie sehen die Regesten 651 bis 700 von insgesamt 805

Anzeigeoptionen

Manfred - RI V,4,6 n. 635

1260

setzt die Grenzen fest zwischen der königlichen Zollstätte von Monopoli und der Stadt Ostuni. Ungedruckt. Or. in Lecce, Archivio provinciale. Hinweis: Mazzatinti, Gli archivi d'Italia 2 (1899), 8.

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 636

12621 I. 8, Fogie

Fragment eines inserierten Mandats betreffend den Zehnten der Saline Canne in einer weitgehend beschädigten Urkunde von 1261 II. 4. Abdruck des Fragments (nur wenige Zeilen): Cod. dipl. Barlettano 1 (1924), 76 Nr. 29.

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 637

(vor 1261 VIII. 3)

befiehlt dem Benincasa von Palizzi, Justitiar von Terra d'Otranto, Erhebungen über die Steuerfreiheit der Kleriker von Brindisi zu machen. Erwähnt in Urk. der Richter von Brindisi von 1261 VIII. 3 in Brindisi, Archivio capitolare, fasc. III Nr. 11. Druck der Richterurkunde: Niese, Normannische...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 638

1261 IX. 1, Lucerie

beauftragt den Jakob Rogadeus, magister procurator et magister portulanus curie in Apulia, auf Bitten des Kapitels von S. Nicola in Bari, die Prokuratoren der genannten erledigten Kirche anzuhalten, die Einkünfte des Priors in hergebrachter Weise zu verwenden und die Rechte der Kleriker nicht...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 639

1261 IX. 1, (Lucera)

befiehlt dem (Jacobus Rogadeus), Magister Prokurator und Portulanus von Apulien, dem Kloster S. Stefano zu Monopoli die Einkünfte des Abtes zu restituieren. Name des Ausstellungsortes und des Empfängers ergänzt nach vorhergehendem D. von 1261 IX. 1. Notiz in Hs. 18. Jh. „Effemeridi...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 640

(1262 Frühjahr)

teilt seinem Vetter Franziskus Simplex, Generalvikar von Tuszien, mit, daß der Usurpator (Johannes de Cocleria, der falsche Friedrich II.) in Castro Giovanni durch Heinrich von Ventimiglia, Grafen von Ischia, mit Hilfe der Leute des Ortes gefangen genommen worden sei, ermahnt ihn selbst zur...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 641

1262 VII., in felici urbe Panormi

bestätigt der Münze von Messina das eingerückte D. Friedrichs II. von 1224 IX. Syracusie betr. Steuerfreiheit und Gerichtsbarkeit und ein D. Konrads IV., das den Inhalt des kaiserlichen D. gleichfalls bestätigt. Per Donatum de Sycerio notarium et fidelem nostrum (identisch mit Notar Donatus de...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 642

1262 VIII. 9, apud Messanam

bestellt Roger Bonifacio und Richter Jakob von Bufalo zu Verwaltern der erledigten Kirche von Messina, in deren Güter sie der Sekret von Sizilien Matthaeus Rufolo de Ravello einweisen soll; verordnet die Aufstellung eines Inventars in drei Exemplaren: für die Verwalter, den Sekreten und die...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 643

1262 VIII. 9, apud Messanam

befiehlt dem Sekreten von Sizilien, Matthaeus Rufulo, den Roger Bonifacio und den Richter Jakob Bufalo, die er zu Verwaltern der erledigten Kirche von Messina ernannt habe, in deren Güter einzuführen, und wiederholt die Verordnung über Inventarisierung und Rechnungsablage. Datum per Goffredum...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 644

1262 IX. 22, Messina

Deperditum für die Gemeinde Regalbuto, worin Manfred den Wiederaufbau dieser Gemeinde unterstützt, die im Jahre zuvor von den Einwohnern von Centuripe (Anhänger des falschen Friedrichs II.) niedergebrannt worden war. Erwähnt in T. Fazello, De rebus Siculis I, 10 (1. Auflage Palermo 1558)....

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 645

1263 VI., in campis prope Lacum pensilem

bestätigt dem Matthaeus Pipitonus von Palermo, valletus et fidelis noster, genannte, nach dem Tode des Rainaldus von Palermo an die Kurie heimgefallene Lehen, die durch den derzeitigen Sekreten Matthaeus Ruffulus überwiesen wurden, mit einer Rente von 8 Goldunzen 20 Tari gegen ein Servitium...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 646

(1263) VII. 12, in campis prope Lacumpensilem

befiehlt auf Bitten des Elekten von Patti Bonuscomes de Pendencia dem Sekreten von Sizilien Matheus Ruffulus, nach Feststellung des Sachverhalts von der Kirche in Patti marinaria (Soldaten zum Dienst in der königlichen Flotte) und Schiffbauholz nicht mehr einzufordern. Dat. per Goffr. de...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 647

1263 VIII. 16, in campis prope Lacum Pensul(em)

befiehlt dem Stefan Fresczsa von Ravello (Rivello) und dessen socius, magistris procuratoribus et magistris portulanis Calabrie, den Prior Nicolaus von Bagnara nicht am Verschiffen von Holz, wozu er seit den Zeiten Friedrichs II. berechtigt wäre, zu hindern. Dat. per Gottfr(edum) de Cusencia....

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 648

1263 VIII., in campis prope Lacum Pensilem

bestätigt seinem Getreuen Franciscus de Aspello die ihm von Aroldus von Ripalta, Sekreten von Sizilien citra flumen Salsum, für die 2. Indiktion zugewiesenen genannten Lehen mit einer jährlichen Rente von 15 Goldunzen und einem Servitium von einem Ritter und einem Bogenschützen. Per magistrum...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 649

(1264) März 27

befiehlt auf Bitten des Elekten von Patti Bonuscomes de Pendencia dem Sekreten von Sizilien Petrus Capuanus, von der Kirche zu Patti marinaria und Schiffbauholz nicht mehr einzufordern. Gleichlautender Befehl wie in der Urk. von (1263) VII. 12. Dat. per Goffr. de Cosencia. Kopie von 1264 VI....

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 650

1264 IV. 5, apud Ortam

befreit de speciali gratia die Frauen von Palermo Alamanna, Isabella, Maria, die andere Isabella, Macalda, Lellusa und Sadona, dudum serviencium camere quondam domini imperatoris patris nostri, ihre Ehemänner und Erben von Steuern und Diensten und befiehlt den iusticiariis ultra flumen Salsum,...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 651

1264 X., apud Bersentinum

bestätigt das von Jordanus de Aglano, Graf von S. Severino und Generalvikar in der Mark, im Dukat und in der Romagna, der Kommune Montolmo (= Corridonia) gegebene Privileg von 1264 VIII. 31 (inseriert mit Ausnahme der Korroboratio und Datierung). Or. in Corridonia, Archivio comunale Nr. 28....

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 652

1265 I. 2, apud Fogiam

befiehlt dem Richter Gaudius de Riso de Barolo und dem Riso de Marra, regius in Apulia dohanerius de secretis et questorum magister, allen Prälaten und Kirchen ihrer Jurisdiction die Zehnten und die Rechte, die diese seit der Zeit seines Vaters zu empfangen gewohnt waren, auch künftig zu...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 653

1265 I. 10, apud Fogiam

befiehlt dem Riso de Marra, regius in Apulia dohanerius de secretis et questorum magister, der Kirche von Barletta die ihr zustehenden Zehnten und Rechte, die sie vom Hofe erhält, ungeschmälert zukommen zu lassen. Datum per Goffridum de Cosencia aput Fogiam decimo ianuarii octave indictionis....

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 654

(1265) Februar 26, apud Ortam

befiehlt auf Bitten des Elekten von Patti Bonuscomes de Pendencia dem Sekreten von Sizilien Nicolaus Tavily, hinsichtlich der Befreiung der Kirche von Patti von marinaria und Schiffbauholz dem Beispiel der früheren Sekreten Matheus Ruffulus und Petrus Capuanus zu folgen. Dat. per. Johannem de...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 655

(1265) August 13, in castris prope Amatricem

befiehlt dem Sekreten von Sizilien Nicolaus Tavily, hinsichtlich der Befreiung der Kirche von Patti von der Flottenabgabe die Notariatsinstrumente über das Vorgehen des genannten früheren Sekreten Matheus Ruffulus und Petrus Capuanus auch ohne deren Siegel anzuerkennen. Per Johannem de...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 656

(1261—1265)

verleiht die Herrschaft Frigento (Diöz. Frigento, Kirchenprov. Benevent) als Grafschaft dem Grafen Manfred Maletta, Kämmerer des Königreiches Sizilien. Erschlossen aus den Angiovinischen Registern (1 S. 102). Erwähnt: Palumbo, Manfredi Maletta camerario del regno di Sicilia S. 134 ff. und 213...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 657

(1265/66 vor Febr. 26?)

klagt in einem Schreiben an seine Getreuen in der Lombardei, daß derjenige seiner Anhänger, dem er die Lombardei anvertraut habe (Markgraf Uberto von Pallavicini), seine Treue dem König gegenüber nicht gehalten und zu seiner Verteidigung gegen den Feind nichts beigetragen habe (?). Kopie eines...

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 658

(1252 — 66)

Exordium eines königlichen Privilegs. Druck: PdV VI 27.

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 659

(1258—66)

gewährt dem Grafen Manfred Maletta, Kämmerer des Königreichs Sizilien, den Besitz von Taurasium (Taurasi), Petra Acarda (Pietragalla?) und Rocca Sancti Felicis (San Fele), die ihm von Heinrich von Taurasium genommen worden waren. Erschlossen aus den Angiovinischen Registern (Lib. Mag. Rat. Reg....

Details

Manfred - RI V,4,6 n. 660

(1258—66)

befiehlt einem Burgvogt (castellanus), für die Erfüllung der Versprechungen zu sorgen, die einem Getreuen von den Leuten eines ungenannten Ortes aus Anlaß von dessen scherzhafter Ritterweihe gemacht worden sind. Druck: St. Baluze, Miscellanea 1 (Paris 1678), 486 f — Stephani Baluzii...

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 661

(1220—66)

befiehlt einem Capitaneus, er möge dem in seinem Dienst tätigen Richter Magister G. de N. erlauben, in seinen Heimatort zurückzukehren, da der Magister schwerkrank und alt sei und längere Zeit in Deutschland verbracht habe. Druck: PdV III 6.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 662

(1220—66)

lobt einen Edlen (nobilis) wegen der ihm erwiesenen Dienste und fordert ihn auf, das lobenswert begonnene Unternehmen zu Ende zu führen. Druck: PdV II 28.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 663

(1220—66)

befiehlt einem Getreuen, unverzüglich zur Dienstleistung an den Hof zu kommen. Druck: PdV III 30.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 664

(1220—66)

fordert einen gewissen Manuellus (Manellus) und andere Getreue auf, den Behauptungen eines vom Hof entwichenen N. (A.) keinen Glauben zu schenken. Druck: PdV III 31.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 665

(1220—66)

befiehlt einem Edlen (nobilis) erneut, unverzüglich zu dringenden Dienstleistungen an den Hof zu kommen. Druck: PdV III 56.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 666

(1220—66)

beglaubigt bei einer Stadt in einer wichtigen Angelegenheit Richter R. de N. und den Notar C. de .. als seine Boten. Druck: PdV III 58.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 667

(1220—66)

fordert eine getreue Stadt (Arezzo?) auf, ihm vier gelehrte Männer (quattuor de sapientibus viris vestris, vermutlich Rechtsgelehrte) zu seiner Beratung in verschiedenen Angelegenheiten zu schicken. Druck: PdV III 83. Im Exordium Anklänge an den Anfang von BF. 3195 (1241 III. 25).

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 668

(1220—66)

Ein Herrscher (serenitas) spricht jemandem (fidelitas tua) sein Beileid aus zum Tode von dessen Sohn. Druck: PdV IV 16.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 669

(1220—66)

befiehlt einem Justitiar, eine Stadt in seinem Amtsbereich zur Ausbesserung aller beschädigten Brücken und Wege in ihrem Gebiet zu veranlassen. Druck: PdV V 6.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 670

(1220—66)

befiehlt einem Justitiar, von den Untertanen in seinem Amtszirk, die in einer beiliegenden (nicht überlieferten) Liste verzeichnet sind, eine Abgabe einzutreiben und mit deren Hilfe eine unvollendete Brücke über den Aufidus (Ofanto, Fluß in Campanien-Apulien) fertigzustellen. Druck: PdV V 7.

...

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 671

(1220—66)

verbietet einem Justitiar, das Haus eines P., der wegen seiner Verbrechen aus dem Königreich Sizilien vertrieben worden ist, zu zerstören, da dadurch auch das Haus des Getreuen N. unreparierbaren Schaden erleiden würde. Druck: PdV V 8.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 672

(1220—66)

befiehlt einem Justitiar, den Gutsverwalter (villicus) des Ritters Petrus zu entmannen, falls sich die gegen diesen erhobenen Beschuldigungen (Veruntreuung von Vermögen, unerlaubte Beziehungen zu der Magd und der Gemahlin seines Herrn) als richtig erweisen. Druck: PdV V 9 — Huill.-Bréh. 4....

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 673

(1220—66)

Exordium zu einem Mandat, in dem eine Untersuchung (inquisitio) befohlen wird. Druck: PdV V 10. Auch F. Schillmann, Die Formularsammlung des Marinus von Eboli (1929) S. 295 Nr. 2342a.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 674

(1220—66)

befiehlt einem Justitiar, diejenigen, die die Saatfelder eines discretus vir N. (andere Hss.: des Archidiakons von Monreale, Insel Sizilien) verwüstet haben, zu bestrafen. Druck: PdV V 11 — Huill.-Bréh. 4. 1,239 Anm. 1.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 675

(1220—66)

fordert Abt und Konvent eines Klosters (nach der Hs. Rom, Bibl. Vallicelliana B 58f. 1 r: Sancti Benedicti in Capua) auf, ihre dem Hause des verheirateten Magister N., Bruder ihres jüngst verstorbenen Abtes, gegenüberliegenden Fenster verschlossen zu halten, damit sie nicht sehen können, was...

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 676

(1220—66)

befiehlt einem Justitiar, in einer Stadt den Frieden zwischen den Milites und den Populares wiederherzustellen. Druck: PdV V 12.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 677

(1220—66)

befiehlt einem Capitaneus, gegen einen aus Rom kommenden, im Dienst des Herrschers stehenden Johannes vorzugehen, da dieser sich als feindselig erwiesen hat. Druck: PdV V 42.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 678

(1220—66)

befiehlt einem Beamten, die beigefügte Bittschrift des Getreuen G. de N. zu prüfen und zu veranlassen, was ihm dem Recht und der Ehre (iuri et honori) des Herrschers gemäß erscheine. Druck: PdV V 28.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 679

(1220—66)

befiehlt einem Beamten, in einem Streit um Rückzahlung eines Darlehens die Parteien (R. de N. und B. et H. de N.) vorzuladen und die Sache zu entscheiden. Druck: PdV V 25.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 680

(1220—66)

befiehlt einem Beamten, in dem Streit um Grundstücke und Häuser des R. Thiebaldi (auch: Thebaldi) in Castrum Altum, die sich die Grafen A. de Monte Parvo und Thamadus gewaltsam angeeignet haben, die Parteien vorzuladen und die Sache zu entscheiden: Druck: PdV V 26 (am Schluß gekürzt);...

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 681

(1220—66)

befiehlt einem Beamten, wegen der Supplik einiger Getreuer eine Untersuchung anzustellen und ihn von deren Ergebnis zu unterrichten. Druck: PdV V 43.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 682

(1220—66)

befiehlt einem Beamten, dem Getreuen Io. de N. die ihm während seiner dienstlichen Abwesenheit von der Frau Lud. de N. widerrechtlich weggenommenen Besitzungen im Gebiet des castrum de N. zurückzugeben. Druck: PdV V 45.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 683

(1220—66)

befiehlt einem Beamten, die gefangengehaltenen Söhne der Getreuen Petrus und Johannes de N. im Austausch gegen andere Söhne derselben freizulassen. Druck: PdV V 47.

Details

Zu Friedrich II. oder Konrad IV. oder Manfred gehörig - RI V,4,6 n. 684

(1220 — 66)

Geleitsbrief „extra communem formam” für seine Boten Adam und O. Druck: PdV V 51.

Details