Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,4,6

Sie sehen die Regesten 351 bis 400 von insgesamt 805

Anzeigeoptionen

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 339

1232 XII. 11, (Lucer(ie))

bevollmächtigt den Angelus de Marra als Oberprokurator im Prinzipat, in Terra di Lavoro und Molise und Exekutor neu erlassener Konstitutionen in diesen Provinzen. Inseriert in Urk. des Angelus de Marra von 1238 XII. in Neapel, Archivio di Stato, Pergamene di Montevergine vol. 107 Nr. 18....

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 340

(1233 II.), (Policoro in der Basilicata)

verlorene Privilegien für das Nonnenkloster S. Maria zu Brindisi, erwähnt in: Della Monaca, Memoria historica dell'antichissima e fedelissima città di Brindisi (Lecce 1674) p. 377. s. Niese, Normannische und staufische Urk. II., in: QuF. 10 (1907), 77 Anm. 4.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 341

(vor 1233 V. 31)

gestattet dem Grafen Otto von Geldern (impetrata et accepta potestate et speciali licencia a domino Frederico gloriosissimo Rom. imperatore — necnon a domino Henrico illustri rege Alemanie de consilio et consensu imperii seu regni maiorum ex ipsorum indulto), Emmerich zur Stadt zu erheben....

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 342

1233 IX. 27, Panormi

befiehlt auf Bitte des Abtes von La Cava dem Thomas de Montenigro, Justitiar des Prinzipats, in Abweichung von der Constitutio „Quisquis de burgensibus aut villanis” nur von denjenigen Personen die Rückkehr in das Domanialland zu verlangen, die nach dem Tode des Königs Wilhelm II. in das...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 343

1233 X., in urbe felici Panormi

bestätigt dem Roger de Gervasio de Xacca, camere nostre vallectus, in Anbetracht der Kaiser Heinrich VI. und ihm erwiesenen Dienste den Besitz von Ländereien, die König Roger von Sizilien dem Vater Gervasius Ruffus verliehen hatte, unter Beibehaltung der auferlegten Stellung eines...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 344

1234 IV. 24, Capue

befiehlt dem Thomas de Montenigro, Justitiar des Prinzipats, die Anwendung dreier neuer Rechtsbestimmungen betreffend die Rückgabe von Domanialgut an Kirchen, den Verbleib von Personen, die von Domanialland auf kirchlichen Besitz abgewandert sind, und die Besitzrückgabe an Personen, die auf...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 345

1234 V. 26, Capue

gibt dem Thomas de Montenigro (Justitiar des Prinzipats) genauere Anweisungen über die Anwendung der Constitutio „Quisquis de burgensibus aut villanis” bei der Rückkehr verschiedener Personengruppen auf Domanialland und Güter der Kirche und Laien. Kopie 14. Jh. in Palermo, Biblioteca comunale,...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 346

1234 VI., Rieti

ernennt seinen getreuen Petrus Thebaldutii, Bürger von Cagli, im Vertrauen auf seine Klugheit und Treue zum ordentlichen Richter und öffentlichen Notar, um sein Amt im ganzen Reich zur Ehre und Treue gegen den Kaiser auszuüben, und befiehlt, dem Petrus in Zukunft in allen seinen Amtshandlungen...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 347

1234 IX. 25, apud montem Flasconis

beauftragt die Genueser Bürger Guillelmus Pictavinus iudex, Percival de Auria (Doria) und Henricus Rubeus de Volta mit der gerichtlichen Entscheidung der Klage des Friedrich, legitimen Sohnes des Markgrafen C. Malaspina, der in der Nachfolgeschaft von seinen Eltern zugunsten des natürlichen...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 348

12(34) X. 2, Panormi

bestätigt post celebratum solemne colloquium — in Capua civitate in quo super resignandis cunctis privilegiis generale edictum factum extitit ein von Roger de Gervasio vorgelegtes griechisches Privileg König Rogers für seinen Vater Gervasius Ruffo über die tenimenta Mazallacar et Chabucha...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 349

(1234) XII. 8, Fogie

befiehlt dem iudex Romuald von Salerno, den vor dem verstorbenen Notar Johannes de Porta geschlossenen, bisher nur im Entwurf vorliegenden Vertrag zwischen Riccardus Porcastrella, Bürger von Salerno, und dessen Leuten ausfertigen zu lassen. Abschrift in der handschriftlichen Historia delle...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 350

1234

urkundet für das Kloster Staffarda. Erwähnung in: Fr. Aug. Ab Ecclesia (Della Chiesa), Chronologica historia (1645) p. 279. Hinweis bei P. Kehr, Italia Pontificia 6 (pars II), 102.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 351

1234 (?)

verleiht dem Bischof Berthold I. von Straßburg ein Privileg für das wieder zu erbauende Kloster Schwarzach (Baden), das durch Brand zerstört worden war. Deperditum, erwähnt in einem Bericht 16. Jh. in Trauchs Chronik. Vielleicht auch in den März 1236 gehörig. Hinweis bei: Hessel-Krebs, Reg....

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 352

1235 III., apud Ortam

verleiht das casale Stafenda im Südosten Siziliens an seinen Getreuen Paulinus de Malta. Kopie von 1454 in Palermo, Archivio di Stato, Cancellaria Reg. 91 f. 544. Druck: A. Luttrell, Frederic II and Paolino de Malta: 1235, in: QuF. 55/56 (1976), 409.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 353

1235 IV., Piscar.

bestätigt dem Kloster S. Stefano in riva al mare unter dem Abt Maynardus die Besitzungen und die Privilegien Rogers, Wilhelms I. und II. salvo mandato et ordinatione nostra. Notariatsinstrument von 1256 VI. 24 in Rom, Archivio di Stato, Ss. Apostoli. Der Aufenthalt des Kaisers in Pescara fällt...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 354

1235 IV. 25, apud Fanum

befiehlt dem Justitiar des Principats und der Terra Beneventana, Thomas von Montenero, die Instandhaltung und Bewachung der Küstentürme (turres maritime). Inseriert in Urk. des Thomas Marchisanus von Salerno von 1235 VIII. Tresino in La Cava, Klosterarchiv, L Nr. 23. Druck: Niese, Materialien,...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 355

1235 IV. 28, apud Fanum

erläßt an die revocatores per iustitiariatum Basilicatae ein Mandat fast gleichen Inhalts wie in BF. 2089. Kopie 14. Jh. in Palermo, Biblioteca comunale, mss. 2 Qq A 66 (N6). Druck: Savagnone, Mandati inediti, in: Annali del seminario giuridico della R. università di Palermo. Vol. VI...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 356

1235 VII. 17, Wormatie

befiehlt dem Herzog Heinrich von Brabant, die Kirche von Berne, deren Vogtei ihm gehört, und ihre Güter gegen alle Bedrücker zu schützen. Kopie Anfang 17. Jh. in Heeswijk, Archiv der Abtei Berne. Druck: OB. van Holland en Zeeland-Suppl. 1901. S. 48 Nr. 75.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 357

1235 (VII.), Worms

nimmt Propst und Konvent von Ravengiersburg „mit allen den Ihrigen in sein und des Reiches sonderbaren Schutz und Schirm”. Regest in der S. Blasianer Hs. 39/2 des Benediktinerklosters S. Paul im Lavanttal (Fundationes et privilegia diversarum ecclesiarum et monasteriorum 17. Jh. Nr. 33 S....

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 358

(1232 XI. — 1235 IX.)

bestätigt die Belehnung des Grafen Albert (III.) von Tirol und seiner Erben im Manns- und Frauenstamm mit der Vogtei des Hochstifts Trient und den übrigen Hochstiftslehen durch Bischof Alderich von Trient. Deperditum, erwähnt in der Belehnung Graf Meinhards (I.) von Görz-Tirol durch Bischof...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 359

(1235 XI.)

tadelt den Herzog Friedrich II. von Österreich wegen seines Fernbleibens von den Reichstagen (zu Mainz und Augsburg) und fordert ihn auf, zu seinem nächsten Reichstag zu erscheinen. Fingierter Text in Wien, Nationalbibliothek, Cod. Vind. 2239, 114v (Briefchronik 2. Hälfte 13. Jhs., gute...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 360

(1236 I.—III.)

entbindet die Adeligen des Treueids gegenüber dem Herzog Friedrich II. von Österreich und befiehlt ihnen, ihm den Gehorsam aufzukündigen. Fingierter Text an gleicher Stelle wie vorhergehende Nr. fol. 117r. Regest: Auer, Eine österr. Briefsammlung, in: MIÖG. 77 (1969), 73 Nr. 47. Zu Datierung...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 361

1236 IV (26), (Speyer)

beauftragt seinen Schultheissen in Colmar, das dortige Priorat S. Peter vor den Belästigungen der Bürger zu schützen. Datum mit Hilfe von BF. 2152 ergänzt, sichtbar nur VI o apl. IX e indi. Or. (geschlossener Brief) in Colmar, Archives dép., S. Pierre de Colmar I H 18. Druck: H. Pfannenschmid,...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 362

(1232 IX.—1236 IV.)

bestätigt die Belehnung des Grafen Albert (III.) von Tirol mit den Trienter Hochstiftslehen durch Bischof Alderich. Deperditum, erwähnt in der Belehnungsurkunde des Bischofs Egno von Trient für die Grafen Meinhard und Albert von Görz von 1259 II. 19 Trient. Hinweis in: Tiroler UB. 3, 31 Nr....

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 363

1236 VII., apud Augustam

wiederholt auf Bitte des Abtes und der Mönche fast wörtlich den Inhalt des Diploms Heinrich (VII.) von 1234 VII. 9 für Kloster Bürgel, bestätigt dem Kloster die Stadt Bürgel und bedroht Übeltäter mit seiner Ungnade und 30 Pfund reinen Goldes Strafe. Zeugen: Theoderich Erzbischof von Trier, die...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 364

1236 X., in castris prope Cremonam

nimmt das Kloster Morimund in seinen Schutz. Kopie 17. Jh. in Rom, Vatikan. Bibliothek, Cod. Barb. lat. 3234 f. 77. Druck: Kalbfuss, Urk. und Regesten II., in: QuF. 15 (1913), 235 Nr. LI.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 365

1237 I. 13, Ulme

O. von Wiler, kaiserlicher Hofrichter, bezeugt, daß Propst O. von Solothurn vor ihm einen Rechtsspruch erwirkt habe, wodurch es den Gotteshausleuten bei Strafe untersagt ist, sich mit anderen als derselben Kirche angehörenden Frauen zu verehelichen. Mit Ulme anno domini 1237, in octava...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 366

(1219 X.—1237 II.)

befiehlt dem Richter von Ascoli Satriano zu untersuchen, ob einer der dortigen Notare Urkunden betreffend die dem Deutschorden verliehene Kirche des hl. Geistes in Salzula geschrieben habe. Notiz 18. Jh. in Brindisi, Biblioteca De Leo, Ms. Badia di S. Leonardo in Puglia f.7. Abdruck der Notiz:...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 367

vor 1237 VIII. 30

Deperditum (littera sigillata) an Sicher von Montalban, kaiserlichem Podestà von Trient, überreicht durch Friedrich von Rosenbach. Erwähnt: v. Voltelini, Die Südtiroler Notariats-Imbreviaturen 331 Nr. 673.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 368

vor 1237 IX. 6

Deperditum (littera sigillata) an den Grafen Albert von Tirol, überreicht durch Albert, Mauleseltreiber. Erwähnt: v. Voltelini, Die Südtiroler Notariats-Imbreviaturen 333 Nr. 678.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 369

1237 X., in castris ante montem Clarum

nimmt das Leprosenhospital des hl. Jakob bei Verona (domum s. Jacobi ad tumbam de Verona) in seinen und des Reiches Schutz, empfiehlt es besonders potestati et comuni Verone und verbietet allen Reichsgetreuen, von dem Hospital irgendwelche Abgaben zu fordern. Or. in Verona, Archivio di Stato,...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 370

1237 XI., in castris ante Brixianam

befreit den jüdischen Arzt Magister Busach von Palermo, servus camere nostre, und seine Erben von den Diensten, die die Juden von Palermo dem königlichen Hof schulden, und von allen Steuern und Abgaben. Kopie in der Bestätigungsurk. Manfreds von 1258 VIII., eingerückt in die Urk. König Peters...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 371

1238 I., apud Papiam

verleiht dem Kloster Tiglieto auf Bitten des Abtes und Konventes den kaiserlichen Schutz und bestätigt seine Besitzungen. Kopie 17. Jh. in Genua, Archivio di Stato, Confini Fogliasso I Nr. 50. Druck: Hirschfeld, Drei neue Kaiserurk., in: QuF. 16 (1914) II, 149.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 372

(1238?) II., Novarie

Deperditum (privilegium — confirmationis, exemptionis, immunitatis) für die Kirche S. Giulio di Dolzago (Diöz. Novara). Aufenthalt des Kaisers in Novara im Jahre 1238 möglich. Regest 15. Jh. in der Hs. E S VI 13 f. 131 der Biblioteca Ambrosiana zu Mailand. Abdruck des Regests: Kalbfuss, Urk....

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 373

1238 II., Turin

bestätigt dem Kloster S. Maria di Pinerolo das inserierte D. Heinrichs VI. von 1190 VI. 30, Baaken, Nr. 100. Mit Signum und Monogramm. Kopie 19. Jh. in Turin, Biblioteca della Deputazione di storia patria, Copia Alliaudi. Druck: Gabotto, Cartario di Pinerolo, in: Biblioteca Subalpina 2 (1889),...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 374

1238 III., apud Cuneum

nimmt die Leute von Mondovi, nachdem sie ihren Ort mit allen Rechten ihm aufgelassen haben, in seinen besonderen Schutz, bestätigt ihre Gewohnheiten, bewilligt, daß sie nur vor ihm, seinen Legaten oder dem von ihm bestellten Kapitän des Ortes zu Recht stehen sollen, daß Abgesandter und Kapitän...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 375

1238 III., apud Cuneum

Privileg für Kloster San Dalmazzo bei Cuneo, ähnlich dem gleichzeitigen D. für die Leute von Mondovi. Erwähnt bei Scheffer-Boichorst, Zur Gesch. des 12. und 13. Jhs. S. 397 mit weiterer Lit.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 376

(1238 III), apud Albam

bittet Pavia, dem Hospital San Lazzaro eine Zahlung von 25 Pfund Paveser Denare, die anläßlich eines dem Kaiser von der Stadt geleisteten Dienstes erhoben werden soll, wegen der Armut der Kranken zu erlassen. Aus Hs. lat. 14204, f. 9v der Vatikan. Bibliothek zu Rom. Druck: Schaller, Unbekannte...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 377

1238 IV., apud Taurinum

bestätigt auf Bitten der Priorin Bonacosa dem Kloster S. Maria zu Pogliola bei Mondovi das eingerückte Privileg Friedrichs I. von 1186 V. 17 und gewährt Holzungsrecht in öffentlichen Wäldern und Weiderecht auf öffentlichen Weiden. Or. verschollen. Druck: P. Nallino di Mondovi, Il corso del...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 378

1238 IV., Fogie

verleiht seinem Getreuen Thomasius de Dragone das Kastell Petra maior in valle Beneventana als Kronlehen in dem durch den iudex Johann von Bitonto festgestellten Umfang. Per manus Petri Gulfraimi de Capua notarii et fidelis nostri. Mit der unmöglichen Datierung: Fogie 1238 mense aprelis 11e ...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 379

1238 V., Cremone

nimmt das Kloster S. Maria de Ponte in seinen Schutz und befiehlt den Bewohnern von Cremona, Pavia und Parma, den Klosterbesitz in ihren Orten nicht zu belästigen. Or. in Piacenza, Archivio capitolare, Cassettone C Nr. 26. Druck: Kalbfuss, Urk. und Regesten II., in: QuF. 15 (1913), 236 Nr....

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 380

1238 V., apud Veronam

nimmt den Prior und die Kanoniker von S. Giorgio in Braida und das Kloster mit seinen Leuten und Besitzungen in den kaiserlicher Schutz. Kopie 16. Jh. in Rom, Vatikan. Archiv, San Giorgio in Braida Nr. 6802 (Prozeßakte des Klosters gegen die Kommune von Sabbion). Druck: P. Kehr, Ein Diplom...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 381

1238 V., —

urkundet für das Kloster Quartazzola (domus de Ponte Trebiae, monasterium S. Salvatoris). Erwähnt ohne Quellenangabe: P. Kehr, Italia Pontificia 5,516.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 382

1238 V. 29, Aquisgrani

befreit Francescus de Fogliano de Regio und seine Erben von allen Abgaben und Lasten (telonea, dazia, pedagia, pontenagra, sustinera sive onera realia vel personalia) unter Androhung einer Strafe von 100 Pfund reinen Goldes. Notarielle Kopie 15. Jh. in Mailand, Archiv der Familie Sforza...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 383

1238 VI., apud Veronam

gestattet der Reichsministerialien Adelheid (ministerialis nostre et imperii), Tochter des verstorbenen Dietrich Rabil, bei ihrem beabsichtigten Eintritt in ein Kloster die freie Verfügung über ihr Eigentum. Or. in Leipzig, Ratsarchiv, Kasten 84. Druck: G. Picasso Nr. 4.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 384

1238 VII., im Heer vor Portewico (am Oglio)

bestätigt Wulffing von Stubeberg das Vermächtnis an dessen Frau Elisabeth und gestattet, daß, falls der Empfänger ohne Leibeserben stirbt, seine Lehen an den Schwager Hermann von Ortenburg übergehen. Auszug in Wien, HHStA, „Register in das Kais. Schatzgewölb gen Graz gehörig,” Bd. 3 f. 157....

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 385

1238 VII., in castris circa Brixiam

ernennt nach Empfang des Treu- und Amtseides den Dulgano, Bürger von Ferrara, zum öffentlichen Reichsnotar (tabellio imperii). Or. in Ferrara, Biblioteca dello studio Nr. 334. Druck: Scheffer-Boichorst, Urk. und Forschungen, in: Neues Archiv 24 (1899), 172. Anzeige in: Göttinger Nachr. 1897,...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 386

1238 VIII., in castris in obsidione Brixie

ernennt nach Empfang des Treu- und Amtseides den Riccomannus Hermanni von San Miniato zum iudex Ordinarius et publicus tabellio imperii. Gleichzeitige Kopie in Pisa, Archivio capitolare, Nr. 1001. Druck: Schneider, Toskanische Studien II., in QuF. 11 (1908), 305 — Derselbe, Toskanische...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 388

1238 IX., in castris in obsidione Brixie

bestätigt dem Roland, Sohn des verstorbenen Wilhelm Bianco da Vezzano, und seinen Neffen Guido, Opizzo und Wilhelm das eingerückte Diplom Friedrichs I. für seinen Großvater Wilhelm Bianco vom 21. VIII. 1175. Zeugen: Erzbischof Siegfried von Mainz, Bertold Patriarch von Aquileia, die Bischöfe...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 389

1238

nimmt das Kloster S. Maria di Brione (Val della Torre) in seinen Schutz und bestätigt die Privilegien sowie namentlich genannte Besitzungen und Rechte. Längerer Auszug aus einem Transsumpt von 1467 IX. 16, erhalten in Kopie 17. Jh. in Turin, Archivio di Stato, Mon. Brione. Druck: G. Sella,...

Details