Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,4,6

Sie sehen die Regesten 101 bis 150 von insgesamt 805

Anzeigeoptionen

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 93

1206 IV., in urbe felici Panormi

bestätigt dem Bruder Petrus de Falcone, Meister des Johanniterhospitals in Barletta, das casale S. Eleuterio (prope castellum Paganum), das ihm von Graf Matthaeus Gentilis von Lesina, Kapitän und Magister Justitiar von Apulien und der Terra di Lavoro, vergabt worden ist. Mit 1207 regni 8 mense...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 94

1206 VI. 28

schreibt an Odoardus Saxonicus mit Aufzählung vieler Edlen, die er angeblich bei der Belagerung von Spoleto gefangen genommen. Fälschung des A. Ceccarelli 16. Jh. Riegel in MIÖG. 15 (1894), 231 Nr. 94.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 95

1207 V., in urbe felici Panormi

bestätigt dem Erzbischof Rainald von Capua die Schenkungen von Castell'a Mare, Pino, Pemonte und allen Landes des Landulf Compalatio als abgabefreien Besitz, die nach vorgelegten Privilegien Heinrich VI. und Constanze I. (1195 IV. 8-Baaken 421- und 1197 IX. 24-Ries Nr. 58) dem Erzbischof...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 96

1207 VII.

bestätigt dem Kloster S. Sofia in Benevent den Besitz der beiden casalia Venticano und Perticla, die sein Vater Heinrich VI. dem Kloster überlassen hatte (Baaken 667). Kopie von 1268 X. in Rom, Vatikan. Bibliothek, fondo Aldobrandini, Docc. stor. Abb. 4,37. Ungedruckt; erwähnt: Hagemann,...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 97

1207 (VIII?) 28, Panormi

erläßt ein Justizmandat an Heinrich de Apulia und Leo von Andria, Justitiare von Terra di Lavoro, in Sachen des Capuaners Victorius. Mit Palermo 28 ..., 10. Indiktion. Unvollständiges Insert in Urk. der Richter Petrus, Adenulfus und Nicolaus von Capua von 1207 XI. in Neapel, Archivio di Stato,...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 98

(c. 1207)

weist in einem Antwortschreiben auf den Brief eines Ungenannten die dort erhobenen Vorwürfe gegen sein ungesittetes Betragen und seinen allzu freien Umgang zurück. (Cuperemus — error accusat) Stilübung in Paris, Bibliothèque Nationale, Cod. lat. 11867, fol. 117. Druck: K. Hampe, Aus der...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 99

1208 I. 1, Palermo

ungedrucktes D. in Assisi, Archivio comunale, Libro M 2 (Pergt.-Codex 13. Jh.). Hinweis: P. Kehr, Papsturk. in Umbrien, in: Göttinger Nachr. 1898, 364.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 100

1208 VII., in urbe felici Panormi

schenkt dem Abt Bernard und den Brüdern des Klosters S. Maria de Sambucina ein Lehen in Cosenza, das Palaganus de Venusio in Besitz hatte und seitdem zur königlichen Domäne gehörte. Per manus Andree notarii et fidelis nostri. Data — per manus Gualterii de Palearia regni Sicilie cancellarii....

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 101

1208 VII., in urbe felici Panormi

gestattet dem Abt Bernard und dem Kloster S. Maria de Sambucina, das Lehen des Palaganus in Cosenza, das er dem Kloster überlassen hatte, an Erzbischof Lukas und die Kirche von Cosenza gegen das tenimentum Lucii zu tauschen. Per manus Andree notarii et fidelis nostri. Data — per manus Gualterii...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 102

1208 VII., in urbe felici Panormi

gestattet dem Abt Bernard und dem Konvent des Klosters S. Maria de Sambucina, Eisen aus den Minen auf dem Besitz des Klosters frei und ohne Abgaben zu gewinnen. Per manus Andree notarii et fidelis nostri. Data — per manus Gualterii de Palearia regni Sicilie cancellarii. Authentische Kopie von...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 103

1208

bestätigt dem Kloster S. Giovanni in Fiore die Privilegien Heinrichs VI. und der Constanze über den Besitz des Klosters, das tenimentum Fluca und die Saline des Neto (bei Calabromaria). Vermutlich nur Erneuerung von Baaken 408 und der Urk. Constanzes von 1198 I. (Ries 71). Auszug in...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 104

(1209 Anfang)

kündigt an, daß die Ankunft der Constanze, Schwester des Königs von Aragonien, zur Vermählung mit ihm für den kommenden März zu erwarten sei, und befiehlt einem Großen seines Reiches, um diese Zeit ehrenvoll bei Hofe zu erscheinen. Ohne Datum. Kopie 13. Jh. in Paris, Bibliothèque Nationale,...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 105

1209 Anfang

befiehlt (dem Abt Matthaeus von S. Lorenzo in Aversa), sich zum König von Aragonien zu begeben, um von dort die Königin Constanze, Friedrichs künftige Gemahlin, einzuholen. Erwähnt in einem Schreiben des (Abtes Matthaeus) an den (Bischof und die Bürger von Aversa?). Ohne Datum. Kopie 13. Jh. in...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 106

1209 IV. 15, Neapel

Ineditum mit Incipit „Inter cetera” und Datierung: 1209 IV. 15, indictione 12, reg. 15 Neapel in Kopie 17. Jh. in Brescia, Bibliotheca Quiriniana B V 1.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 107

1209 V., Nicosini

bestätigt den Leuten von Nicosia für ihre Treue und ihre Dienste alle ihre guten Gewohnheiten, befreit sie von der Stellung von Seesoldaten und von den Leistungen, die sie dem Arsenal von Mascali schuldeten; gestattet ihnen das unentgeltliche Sammeln von trockenem Holz und sichert ihnen den...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 108

(1209) V., in civitate Cathanie

nimmt auf Bitte des Abtes das Kloster S. Angelo de Frigido in seinen Schutz, bestätigt die Privilegien seiner Vorgänger, die Rechte, Immunitäten und den Besitz. Per manus Aldoini notarii et fidelis nostri. Data — per manus Gualterii venerabilis Cathaniensis episcopi et regni Sicilie...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 109

1209 VII., Catanie

überläßt dem Erzbischof Andreas (!) von Bari das casale Medunium in terra Bari. Per manus Andree notarii et fidelis nostri. Datum — per manus Gualterii de Pal(ena) venerabilis Cathanensis episcopi et regni Sicilie cancellarii. Fälschung auf der Grundlage von BF. 608 und 1465. Transsumpt von...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 110

1209 VIII. 6, Messane

befiehlt dem Kapitän und Großiustitiar von Apulien und Terra di Lavoro, Graf Matthaeus Gentilis von Lesina, dem Kloster S. Maria in Gualdo bei Foiano in Val di Fortore den Besitz angegebener Grundstücke nicht vorzuenthalten. Inseriert in Urk. des Matthaeus Gentilis comes Alesine von 1209 XII....

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 111

(1209, kurz nach August 18)

teilt den Untertanen in den nördlichen Provinzen seines Reiches mit, daß seine jüngst errungenen Erfolge in Sizilien neuerdings durch die Landung seiner künftigen Gemahlin in Palermo gekrönt seien; verkündet ihnen, er gedenke nach der Hochzeit zu ihnen auf das Festland hinüberzugehen und...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 112

1209 VIII., Messina

nimmt auf Bitten der Äbtissin Barbara das Kloster S. Maria della Scala bei Messina in seinen Schutz, bestätigt seine Besitzungen und die Urkunden seiner Eltern und Königs Wilhelm II. Per manus Robini de Policastro notarii et fidelis nostri. Fälschung 13. Jh. auf der Grundlage echter und...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 113

1209 IX. 28

urkundet für die Stadt Pavia. Regest von 1760 in Pavia, Biblioteca universitaria. Ms. Paves. 1131 (Pietragrossa 1636).

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 114

1210 V., in civitate Messane

bestätigt dem Kloster S. Maria di Coraci in Anbetracht der Religiosität und Ehrsamkeit des Abtes Johann und des Konventes zum Seelenheil seiner Eltern den Besitz von Grundstücken, die es von genannten Personen erhalten und ertauscht hat. Per manus ... notarii et fidelis nostri. Data — per...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 115

1210 VIII. 10, Me[ssane]

verkündet allen Behörden seines Königreichs, daß die Einwohner von Marseille zu keinen Abgaben von Personen, Sachen und Waren gezwungen werden dürfen. Sehr beschädigtes, stellenweise unleserliches Notarsinstrument von 1226/1227 in Marseille, Archives comm. AA 19. Auszug: Bourilly, Essai sur...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 116

1210 XI., Messane

gewährt auf Bitten des Bischofs Oderisius der Kirche von Troia das bei der Stadt gelegene Gut Staffilo, das ihr nach glaubwürdigen Aussagen von seinen Voreltern (Ries Nr. 97 und S. 94) geschenkt wurde. Per manus Andree notarii et fidelis nostri. Or. in Troia, Archivio capitolare, M 9 a. Druck:...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 117

1210

bestätigt dem Kloster S. Giovanni in Fiore Abgabenfreiheit bei Kauf und Verkauf von Waren. Wiederholung einer Bestimmung aus Baaken 582. Auszug in Archivinventar 16. Jh. in Neapel, Biblioteca Brancacciana, Ms. 1. F. 2. Druck des Auszuges: Baraut, in: Benedictina 4, 248 Nr. 12.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 118

1210

bestätigt dem Kloster S. Giovanni in Fiore die von frommen Personen gemachten Schenkungen an Wald und Grundbesitz in Canale. Auszug in Archivinventar 16. Jh. in Neapel, Biblioteca Brancacciana, Ms. 1. F. 2. Druck des Auszuges: Baraut, in: Benedictina 4, 248 Nr. 11.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 119

1210

genehmigt dem Kloster S. Giovanni in Fiore, eine Eisenerzgrube und alle Gruben Kalabriens sich anzueignen (percipere), auf dem Klostergut eine neue Erzgrube aufzuspüren sowie eine Mühle im tenimento Acherentie zu errichten. Auszug in Archivinventar 16. Jh. in Neapel, Bibliotheca Brancacciana...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 120

(vor 1211? XII.)

schenkt dem Matheus de Tarsia dominus Ragine totum tenimentum Castellionis (Castiglione). Erwähnt in Urk. des Math. de Tarsia von 1211 (?) XII., abgedruckt: Pratesi, Carte latine di abbazie Calabresi 248 Nr. 100.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 121

1212 I., Messina

verleiht dem Grafen Heinrich von Malta das Münzrecht. Per manus Bonihominis de Gaeta notarii et fidelis nostri. Fehlerhafte Kopie in Palermo, Archivio di Stato, Abteilung „Gancia”, Archivio Villarosa vol. 233, 141 r — 142 v. Druck: Schroth-Köhler, Kölzer, Zielinski, Zwei staufische Diplome für...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 122

(1209 — 1212), in civitate Messane

bestätigt dem Kloster S. Maria Latina in Jerusalem ein Recht im Hafen von Milazzo sowie alle Rechte und Privilegien und macht ihm eine Schenkung in Messina. Fragment des Or. (rechte Seite fehlt) in Agira, Archivio di S. Filippo (Archiv heute verschollen). Arenga zu ergänzen nach der Formel in...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 123

1212 III.

Deperditum für Villio di Farazzano cameriero del cardinal Sant Angelo, erwähnt in einem Inventar von 1628 VII. 20 in Boiano, Archivio Capitolare, Volume I. Nr. 139. P. Kehr, Papsturk. in den Abruzzen und am Monte Gargano, in: Göttinger Nachr. 1898, 307 Anm. 2.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 124

1212 IV., in alma Urbe

bestätigt der Stadt Lanciano alle guten Gewohnheiten, seine, seiner Eltern und anderer Vorgänger Privilegien, erläßt ihr alle Steuern und Zölle und sichert ihr außerdem die Reichsunmittelbarkeit. Per manus Johannis de Sulmona notarii et fidelis nostri. Kopie 19. Jh. in Lanciano, Biblioteca...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 125

1212 IV., Rome

verleiht seinem Getreuen Almannus de Pancaldo, Bürger von Messina, für seine Dienste (considerantes expensas plurimas etiam et labores quos in itinere Alemannie pro honore nostri culminis es perpessus) das casale Pancaldi in valle Melacii, das schon die Vorfahren des Almannus seit der Zeit...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 126

1212 V., Ianue

verleiht dem Matthaeus de Monteregale, valletta et fidelis noster, für seine Dienste (valde grata servitia que tu — celsitudini nostre ab annis teneris exhibere curasti — considerantes etiam labores non modicos quos in nostris perseverando servitiis subtulisti) für dauernd das Lehen Gazzella im...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 127

1212 VII., Janue

bestätigt den Karthäusern von Montebenedetto im Tal der Dora (früher Losa) das inserierte D. Kaiser Heinrichs VI. von 1196 (Anfang September) Piacenza für Kloster Losa (Baaken 547) und nimmt sie in seinen besonderen Schutz. Per manum Philippi de Matera notarii et fidelis nostri. Or. in Turin,...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 128

(1212 IX.)

gewährt der Stadt Basel einen Stadtrat. Privileg wurde am 13. IX. 1218 durch BF. 949 für ungültig erklärt und vom König kassiert (privilegium nostrum quod inde habent Basilienses cassamus). Vgl. P. Roth, Die kaiserlichen Privilegienbriefe für Basel von Friedrich Barbarossa bis zu Ferdinand I.,...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 129

1212 XII., Spiree

bestätigt dem Erzbischof Berard von Bari den Besitz von Bitritto, Cassano, S. Erasmo, Modugno und Laterza. Fälschung auf der Grundlage von BF. 683. Zeugen wie in BF. 683. Transsumpt von 1268 XII. 8 in Bari, Domarchiv. Druck: Cod. dipl. Barese 1,158 (unten). Zur Kritik vgl. die Bemerkungen der...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 130

1212

bestätigt dem Erzbistum Reggio di Calabria das Privileg seines Vaters von 1195 I. 30 Messina, Baaken 403. Deperditum, erwähnt in älterer handschriftlicher Geschichte der Stadt Reggio, Druck: Scheffer-Boichorst, Urk. und Forschungen, in: Neues Archiv 24 (1899), 200 f. Hinweis auch bei: Clementi...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 131

(1199—1212)

(tunc rex Sicilie) verleiht dem Kloster S. Peter de Canonica Privilegien, in denen er dem Kloster „redditus, terras, possessiones et quedam alia bona” überläßt. Diese Privilegien sind auf dem Hoftag zu Capua (1220) nicht zur Bestätigung vorgelegt worden. Erwähnt in der Urk. P. Alexanders IV....

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 132

(1209—1212)

urkundet für Stift S. Maria in Portu zu Ravenna. Regest 17. Jh. mit Incipit: Infinitas contulit- in Mailand, Archivio di Stato, Fondo di religione, Provincia di Bergamo, Convento di S. Spirito Kr. 135 (olim 134 Privilegi).

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 133

1213 II. 15, apud Ratisponam

belehnt Aldebrandin und Azzolin, Söhne des verstorbenen Markgrafen Azzo von Este, mit der Appellationsgerichtsbarkeit in der Mark Verona, die Heinrich VI. schon ihrem Vater verliehen hatte Baaken 675, und mit Modena und Reggio. Zeugen: Erzbischof Siegfried von Mainz, die Bischöfe Otto von...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 134

1214 III.

urkundet für den Johanniterorden. Text in vol. LXIII p. 24 des Johanniterarchivs in Malta. Erwähnt: I. Delaville Le Roulx, Les archives, la bibliothèque et le trésor de l'ordre de Saint-Jean de Jerusalem à Malte. 1883. S. 43.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 135

1214 XI. 24, Basel

bestätigt Wilhelm von Baux die Diplome Konrads III. von 1145 (DK. III. 132) und Friedrichs I. von 1160 (St. 3894 DF. I. 316). Ungenauer Auszug in einem Inventar des Hauses Baux in Den Haag, Rijksarchief. Regest: Scheffer-Boichorst, Die Erhebung Wilhelms von Baux zum Könige des Arelats, in SB....

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 136

1214 XII. 29, Mettis

bestätigt der Abtei Trois-Fontaines in wörtlicher Wiederholung das D. Königs Philipp von Schwaben von 1208 I. 3 Metz. Geschrieben von dem Notar MA des Bischofs von Metz. Beschädigtes Or. in Châlons-sur-Marne, Archives dép., 22 H 102 Nr. 14. Auszug mit Intitulatio und Datierung (18. Jh.) im...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 137

121(4)

schenkt dem Deutschorden das Armenhospital in Altenburg, gestattet ihm, in den Forsten bei der Stadt wöchentlich 3 Wagen Holz zu holen, und bestätigt alle von Reichsministerialen gemachten Schenkungen. Gleiche Zeugen wie in BF. 732. Fälschung auf der Grundlage von BF. 732, neu nur der Passus...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 138

1214

Deperditum, erwähnt in Inventar von 1620 (Libro magno) in Putignano, Archivio capitolare. Hinweis: P. Kehr, Papsturk. in Apulien, in: Göttinger Nachr. 1898, 250 Anm. 1.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 139

1215 I. 8, Metis

bestätigt Wilhelm von Baux, dessen Bruder Hugo und Neffen Raimund drei teilweise eingerückte Privilegien Friedrichs I., das eine von 1178 VIII. 5, die beiden anderen von 1184 X. 9; will, daß der Zuwiderhandelnde vor Beginn des Prozesses je 50 Gold dem Fiskus und Wilhelm und seinen Erben zahle;...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 140

121 [5] II. 11, aput Halle

überträgt dem Bergerkloster zu Altenburg die Bartholomäuskirche samt allen anderen Kirchen in der Burg und Stadt Altenburg und bestätigt die Übertragung der Kirchen in [Mehna] und Treben durch König Philipp und andere Privilegien. Fälschung auf der Grundlage von BF. 783. Transsumpt im Vidimus...

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 141

1215 VI. 20, —

Deperditum eines D. für Kloster Weingarten, vernichtet nach Anfertigung der Fälschung BF. 806. W. Krallert, Die Urkundenfälschungen des Klosters Weingarten, in: Af UF. 15 (1938), 282 f.

Details

Friedrich II. - RI V,4,6 n. 142

1215 VII. 9, Hagenoviae

nimmt Ort und Kirche von Jung S. Peter in Straßburg in seinen Schutz und beauftragt seine Schultheißen in Oberehnheim und Hagenau mit der Ausführung. Fast wörtlich übereinstimmend mit dem von FB verfaßten BF. 809 für Stift Honau. Echtheit fraglich, wahrscheinlich Gelehrtenfälschung 18. Jh....

Details