Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,4,6

Sie sehen die Regesten 801 bis 805 von insgesamt 805

Anzeigeoptionen

Constanze von Aragonien, erste Gemahlin Friedrichs II. - RI V,4,6 n. (ohne Nummer)

1216 III. vor 14, Catanie

— urkundet mit Heinrich (VII.) für den Bischof Philipp von Martirano. s. Nr. 552 A.

Details

Constanze von Aragonien, erste Gemahlin Friedrichs II. - RI V,4,6 n. 781

1216

bestätigt (vermutlich mit ihrem Sohn) dem Kloster S. Giovanni in Fiore die Schenkung eines tenimentum quod in terra Caccurii et in civitate Gerentie possidebat Rogerius Saracenus. Nur mit 1216. Deperditum, Auszug in Archivinventar 16. Jh. in Neapel, Biblioteca Brancacciana, Ms. 1. F. 2. Druck...

Details

Constanze von Aragonien, erste Gemahlin Friedrichs II. - RI V,4,6 n. 782

1216

Mandat (litterae) der Königin (und vermutlich ihres Sohnes) contra homines terrae Caccurii laborantes terras monasterii Florensis (S. Giovanni in Fiore). Unklares Regest in Archivinventar 16. Jh. in Neapel, Biblioteca Brancacciana, Ms. 1. F. 2. Druck des Auszuges: Baraut, in: Benedictina 4,249...

Details

Beatrix von Brabant, dritte Gemahlin Heinrich Raspes - RI V,4,6 n. 783

(1246 V. 22 — 1247 II. 16; vermutlich 1246 XII.)

besiegelt zusammen mit Bischof Lüder von Verden das D. Heinrich Raspes, worin dieser der Matthaeuskapelle in Wolfhagen seine Güter zu Alfrinchusen schenkt. S. Nr. 708.

Details

Beatrix von Brabant, dritte Gemahlin Heinrich Raspes - RI V,4,6 n. 784

1247 IV. 6, Warperc (Wartburg)

verleiht dem Kloster Blankenheim einige Neubruchländereien zu Hergershausen, welche (wie sich herausstellt) ihr verstorbener Gemahl nicht zu Recht besessen hat. Zeugen: Harderad und dessen Sohn Heinrich, Volpert von Bibra, Helwich Marschall, Ludwig villicus qui dicitur hovemann. Hägermann,...

Details