Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,2,4

Sie sehen den Datensatz 378 von insgesamt 5733.

Ludwig, rheinpfalzgraf und herzog von Baiern, entscheidet gerichtlich einen streit zwischen den bischöfen von Bamberg und Passau und den herren von Hals. Mitbesiegelt von den bischöfen Ekbert von Bamberg, Conrad von Regensburg, Gerold von Freising und Gebhard von Passau, qui nobiscum interfuerunt. Insuper testes sunt: Heinrich, abt von Tegernsee, Diepold, markgraf von Hohenburg, Rapoto, pfalzgraf von Baiern, die grafen Heinrich und sein sohn Heinrich von Ortenberg, Conrad von Wasserburg, Bernhard von Liebenau, Chalho von Kirchberg, Eberhard von Dornberg und Meinhard von Rotteneck, Heinrich, markgraf von Leuchtenberg u. a. Mon. Boica 28b, 330. Oefele Script. 1, 713 extr. (mit 9 kal. apr.). ‒ Buchner bemerkt s. 56 richtig, dass die zeugen, vereinigt mit denen der folg. urk., eine beiläufige übersicht derienigen gewähren, die damals einen bairischen landtag besuchten. :Ueber die zeit dieses landtags s. folg.:

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,2,4 n. 10913, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1224-03-27_1_0_5_2_4_378_10913
(Abgerufen am 13.11.2018).