Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,2,3

Sie sehen den Datensatz 36 von insgesamt 5555.

verleiht der römischen kaiserin und königin von Sicilien Constanze, deren sohn Friedrich und dessen erben in der erwartung, dass sie ihren normännischen vorgängern nachahmen, das königreich Sicilien mit allem genannten zugehör zu lehen, nachdem die kaiserin dem legaten Octavian, bischof von Ostia, den treueid geschworen und spätere leistung der mannschaft zugesagt hat, wie auch der könig nach seiner grossiährigkeit treueid und mannschaft leisten soll; es ist angegebener iährlicher zins zu zahlen und sollen die wahlen im königreiche fortan nach den canonischen satzungen erfolgen. Super gentes ‒ observanda etc. Mastrullo Monte Vergine 329; undatirt Ep. 1,410, Huill. 1,17 u. s. P. 431. ‒ Vgl. nr. 531a . u. 652.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,2,3 n. 5653, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1198-11-19_1_0_5_2_3_36_5653
(Abgerufen am 25.04.2019).