Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,2,3

Sie sehen die Regesten 401 bis 450 von insgesamt 5555

Anzeigeoptionen

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6008

1208 feb. 26, Laterani

schreibt dem könig von Aragonien (und entsprechend der königin, seiner mutter) und ermuntert ihn, die längst in aussicht genommene vermählung seiner schwester mit könig Friedrich von Sicilien zum vollzug zu bringen. Ep. 11,4 (ohne tag). Huill. 1,131.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6009

1208, Laterani

antwortet dem könige von Dänemark auf dessen durch den probst Petrus von Roeskild (vgl. Arn. Lub. VII c. 12) überbrachtes anliegen wegen des bischofs Waldemar, dass er für Bremen eine neuwahl angeordnet habe und dessen absetzung von dem bisthume Schleswig von seinem weiteren verhalten abhängig...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6010

1208 apr. 5, Laterani

befielt den pfarrern von S. Lorenz und S. Brigitta zu Cöln, bezüglich der überbringer, der priester Heinrich von Lechenich und Johann von Aldendorf, welche excommunicirt und trotz des interdictes gottesdienst hielten, ohne ausserachtlassung des rechts mit milde vorzugehen. Abel Philipp 285.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6011

1208, ....

bestätigt denen von Sora (ebenso an Rocca d'Arce und Pesco Solido), welche der bisherigen knechtschaft entzogen sich als gehorsame söhne zur römischen kirche wandten, ihre guten gewohnheiten, wie sie dieselben von der zeit könig Rogers bis zum tode könig Wilhelms hatten. Ad ubera ‒ observando....

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6012

1208 mai 3, ....

schreibt dem convente von Corvei wegen des abtes (Thietmar), der eigenmächtig von der kirche zu Helmershausen zu der von Corvei übertrat, dann als er zu Nordhausen (vgl. nr. 158a ) vom könig Philipp die regalien empfing, es verschmähte, die dort befindlichen päbstlichen legaten aufzusuchen...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6013

1208 mai 11, ....

fordert die von Pisa auf, nachdem sie wegen Sardinien genugthuung versprachen, nun auch von ieder schädigung des königreichs Sicilien abzustehen und dafür sicherheit zu leisten, da er volles recht zu gewähren bereit sei, falls sie eine klage gegen das königreich haben. Ep. 11,80 u. s.

 

Verbes...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6014

1208 mai 13, ....

schreibt :dem domdechanten, dem dechanten von S. Gereon und dem probst von S. Aposteln zu: Cöln, und verordnet, dass während der dauer des rechtsstreites zwischen dem ehemaligen erzbischof Adolf und dem dermaligen erzbischof Bruno (in welchem der erstere gegen die päbstlichen instructionen,...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6015

1208, ....

schreibt dem römischen könig Otto, dass er ihn seiner zuneigung durch worte nicht zu versichern brauche, weil er solches so sehr durch die that gethan, dass die boten seines gegners öffentlich sich beschweren, wie ihr herr mit ihm (Otto) direct einen bessern vertrag habe abschliessen können,...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6016

1208 mai 15, ....

weist probst, capitel und clerus von Mainz, welche nur nothgedrungen mit excommunicirten verkehrt hatten und daher vom abte von Eberbach auf befehl der cardinallegaten Hugolin und Leo gelöst waren, wegen der weitern genugthuung an diese seine legaten. Ep. 11,82.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6016a

1208 mai 15, ....

Himmelfahrt. Nach diesem fest begibt sich der pabst nach Anagni [wo er seit mai 23 urkundet]. Celebrato festo ascensionis domini Innocentius papa tercius egressus Roma venit Anagniam. Ann. Ceccan.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6017

1208 mai 31, Anagnie

schreibt seinen legaten Hugolin, bischof von Ostia, und Leo, cardinalpriester von S. Croce, wie der herzog von Oesterreich bei ihm darauf angetragen habe, dass, bei der entlegenheit Passaus, in seiner stadt Wien (que post Coloniam una de melioribus Teutonici regni urbibus dicebatur) ein...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6018

1208 iuni 3, Anagnie

schreibt dem Rheingrafen und dem Hubert von Sonnenburg, welchen der erzbischof von Mainz die verwaltung der temporalien seines erzstiftes mit vorläufiger ausnahme der zu den regalien gehörenden übertragen hat, ermahnt sie zu deren getreuer verwaltung und benachrichtigt sie, dass er alle in der...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6019

1208 iuni 5, Anagnie

schreibt dem decan und capitel von Gurk (entsprechend dem erzbischofe von Salzburg), dass er nach vorgängigen verhandlungen deren bischofswahl so geordnet habe, dass der erzbischof von Salzburg nach der erledigung des bisthums in Gurk persönlich anwesend drei candidaten vorschlage, aus denen...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6019a

1208 iuni 16, Anagnie

Abreise über Fossa nuova, wo am 18 d. m. Richard, der bruder des pabstes, durch den zu diesem zweck von könig Friedrich abgeordneten prothonotar als graf von Sora proclamirt wurde, welche stadt (vgl. nr. 6011) im ian. auf betrieb des pabstes von dem siebenzehniährigen schweren ioche der...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6019b

1208 iuni 21, ....

An diesem tage wurde könig Philipp zu Bamberg von dem pfalzgrafen von Wittelsbach ermordet. Nun änderte sich die lage der dinge in Deutschland zu gunsten Ottos.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6019c

1208 iuni 23, ap. S. Germanum

Ankunft zu verhandlungen mit den benachbarten grossen über die angelegenheiten des sicilischen reichs. Eo anno Innocentius papa in vigilia s. Johannis Bapt. mense iunii venit ab urbe ad sanctum Germanum, ubi ab ipso abbate Roffrido magnifice receptus est, et tam ipse quam fratres sui domini...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6020

1208, ap. S. Germanum

verordnet, dass die grafen Peter von Celano und Richard von Fondi magistri capitanei in Apulien sein sollen, bei welchen alle zu klagen haben, statt zur selbsthülfe zu greifen; dass bis zum 1 sept. dem könige 200 ritter auf ein iahr zu hülfe geschickt werden sollen; dass sein legat in Apulien...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6020a

1208 iuli 26, ap. S. Germanum

Abreise über Atina nach Sora. Ann. Ceccan.; vgl. Ann. Casin., Rich. Sang.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6020b

1208, Sore

Ankunft. Vgl. vorher.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6021

1208, ....

bezeugt [frühestens ende iuli] dem römischen könig Otto seine vorliebe für dessen person, wie denn, als dessen freunde und verwandte ihn fast ganz allein liessen, er ihm geneigt geblieben ist und selbst einen ernstlichen aufstand der ihm feindlich gesinnten Römer ausgehalten hat; bemerkt ihm,...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6022

1208, ....

ermahnt den erzbischof von Magdeburg und dessen suffragane (ebenso Mainz, Cöln, Salzburg, Trier, Bremen und Aglei) für den frieden des reichs zu wirken und nicht zuzugeben, dass ein neuer gegenkönig gewählt werde, und verbietet den erzbischöfen und bischöfen, einen solchen zu weihen, bei...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6023

1208, ....

ermahnt alle geistlichen und weltlichen fürsten Deutschlands ähnlich wie vorsteht, für den frieden des reichs zu wirken und dem durch die vorsehung ihnen bezeichneten könig Otto ihren beistand zu gewähren, bei geistlichen strafen. Cum dissensionis ‒ incrementum. Reg. Imp. 155. P. 3477.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6024

1208, ....

ermuntert den könig von Böhmen, da er nach seinen früheren mittheilungen nicht nach seinem willen sondern gezwungen von Otto abgefallen sei, demselben nunmehr, da der zwang hinweggefallen, hülfe und gunst zu gewähren. Sicut nuntiis ‒ debitores. Reg. Imp. 156 u. s. P. 3478. ‒ Ebenso an den...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6025

1208, ....

ermahnt den erzbischof von Salzburg (und ebenso die von Mainz, Trier, Cöln und Magdeburg, den bischof von Halberstadt und die bürger von Cöln) in gemässheit des ihm geleisteten eides und zum erlass seiner sünden dem Otto anzuhängen, nachdem er wegen schadloshaltung seiner kirche werde...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6026

1208, ....

ermahnt den herzog von Zähringen, nach der fügung der göttlichen vorsehung dem Otto nunmehr offen und wirksam anzuhängen, um dadurch auch die huld des päbstlichen stuhls zu verdienen. Cum dissensionis ‒ debitores. Reg. Imp. 158. Cod. Anhalt. 1,570. P. 3480. Ebenso an die herzoge von Meran,...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6027

1208, ....

schreibt dem könig Johann von England, wie ietzt die zeit gekommen sei, den könig Otto auf eine weise zu unterstützen, welche ihm selbst zur verherrlichung gereichen werde; ermahnt ihn, gegen denselben weder hart noch karg zu sein. Ecce iam ‒ consummetur. Reg. Imp. 159. P. 3481.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6028

1208, Sore

schreibt (zu anfang des aug.) den grafen, baronen, bürgern und getreuen in Apulien von den massregeln, die er wegen aufrechterhaltung des friedens und der gerechtigkeit im königreich und für dessen vertheidigung getroffen; ermahnt sie, den von ihm bestellten hauptleuten zu gehorchen;...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6029

1208 aug. 8, Sore

schreibt dem könig von Aragonien, willigt ein, dass könig Friedrich von Sicilien dessen schwester eheliche, genehmigt die beiden feststellungen wegen deren wittum, hält sich die entscheidung wegen der dritten vergabung offen, ermuntert zum baldigen vollzug der vermählung. Ep. 11,134. Huill....

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6030

1208 aug. 12, Sore

bestätigt dem abte von Monte Cassino den eintausch von früher der königlichen curie zustehenden leuten zu Piumbarola, welche der abt auf befehl des königs Friedrich hätte dem Johann de Carbone übergeben sollen. Ep. 11,139.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6030a

1208 aug. 19, ....

den von heute datirten brief an den patriarchen von Aglei Reg. Imp. 167 siehe beim 18 nov.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6031

1208 aug. 20, ....

antwortet dem könig Otto, dass er gleich nach dem tode herzog Philipps und noch vor dem empfange seines briefes alles dasienige gethan habe, worum er ihn nun bitte, ermahnt ihn, mit klugheit und eifer demienigen, was ihm nützlich ist, nachzustreben. Reg. Imp. 161.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6032

1208 aug. 20, ....

antwortet demselben, dass er gemässheit seiner bitte an die deutschen fürsten schreibe, welche sich am 8 sept. in Wirzburg versammeln, und dass er den erwählten von Wirzburg zum vollzieher seiner befehle ernannt habe. Reg. Imp. 162.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6033

1208 aug. 20, Sore

dankt dem erzbischof Albert von Magdeburg, dass er, ohne nur einen päbstlichen befehl abzuwarten, dem römischen könig Otto sich zugewendet habe, und ermahnt ihn, bei demselben zu beharren. Reg. Imp. 163. ‒ Vgl. den vertrag zwischen Otto und Albert oben nr. 239.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6034

1208 aug. 20, Sore

beauftragt den erwählten bischof von Wirzburg, seine an die deutschen fürsten, welche sich am 8 sept. in Wirzburg dem vernehmen nach versammeln wollen, bestimmten briefe zu vertheilen, und dieselben zur befolgung derselben zu ermahnen. Reg. Imp. 164.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6035

1208 sept. 17, Sore

erinnert den könig Philipp von Frankreich, dass er mehrfache ursache gehabt habe, sich über den nun umgekommenen herzog Philipp von Schwaben zu beklagen; meldet ihm, dass der römische könig Otto hinsichtlich eines mit ihm zu schliessenden friedens und übereinkommens sich mittelst eidlichen...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6035a

1208 sept. (20), Sore

Abreise:am 20 oder 21 über Casamari, wo er nächtigte: nach Ferentino :wo er am 21 oder 22 eintraf. Ann. Ceccan. Die kanzlei scheint wenigstens bis zum 22 in Sora geblieben zu sein. Vgl. P. 3500 f.: .

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6036

1208 oct. 6, Ferentini

Graf Richard von Sora leistet in gegenwart genannter cardinäle (seinem bruder) dem pabste Innocenz den lehnseid wegen Polo, Valmontone u. a., insbesondere auch wegen der grafschaft Sora, sich auch wegen dieser zu krieg und frieden auf gebot des pabstes verpflichtend, aber salva fidelitate et...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6037

1208 oct. 20, Ferentini

empfielt dem Walter, bischof von Catania, reichskanzler von Sicilien, dass er den erzbischof von Monreale, der ihm wegen seiner abhaltung durch die reichsgeschäfte den schuldigen eid nachgelassen hat, ehren möge, als hätte er ihn geleistet. Ep. 11,163.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6038

1208 oct. 23, Ferentini

antwortet dem Adolf, weiland erzbischof von Cöln, dass er dessen sache in Deutschland nicht könne entscheiden lassen, wie derselbe gewünscht hatte, dass es ihm auch vortheilhafter sei, wenn solche vor dem römischen stuhle zu ende gehandelt werde, indem er ihm schliesslich andeutet, dass er bei...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6039

1208 oct. 31, Ferentini

schreibt dem Gerard in Wien, dass er nach dem wunsche des herzogs von Oesterreich die von ienem in der vorstadt Wiens gegründete, demnächst dem hospital des heiligen Geistes in Sassia zu Rom anbefohlene capelle des heiligen Geistes und Antonius mit besitzungen und personen in des heiligen...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6040

1208 nov. 4, Ferentini

schreibt dem erzbischof von Lund wegen der ausschreitungen des bischofs Waldemar, den er neuerdings nach Rom vorladen lässt, und befielt ihm, alle einwendungen wegen der zwiespältigen wahl in Bremen vorzulegen und in Schleswig schleunigst eine neuwahl zu veranlassen. Ep. 11,173 u. s.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6041

1208 nov. 18, Laterani

eröffnet dem patriarchen von Aglei nochmals auf dessen wiederholte anfrage nach dem, was in der reichsangelegenheit sein wohlgefallen sei, dass er fortan dem könig Otto anhängen und beistehen solle. Reg. Imp. 167. Ich lese das datum xiiii kal. dec. statt sept. ‒ [Schon vor dem 9] nov. war der...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6042

1208 dec. 4, Laterani

belobt den bischof von Speier, dass er sich dem könig Otto angeschlossen und ihm die kaiserlichen zierden ausgehändigt hat; bemerkt, dass er ihm wegen der vermählung durch seine nach Deutschland zu sendenden legaten das nähere eröffnen werde. Reg. Imp. 170.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6043

1208 dec. 4, Laterani

schreibt dem römischen könig Otto, dass er zwar durch Heinrich, scholaster von S. Gereon, an alle fürsten überhaupt und an viele einzeln seiner erhebung günstige briefe erlassen habe, nun aber auch noch auf besondere anfrage dem patriarchen von Aglei, dem erzbischof von Magdeburg, dem Adolf,...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6044

1208 dec. 5, Laterani

schreibt demselben, dass er seinen nach Deutschland abzuordnenden legaten den auftrag geben werde, zu seiner vermählung mit der ältesten tochter des herzogs Philipp die gewünschte, kaum nöthige dispens zu ertheilen. Reg. Imp. 169.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6045

1208 dec. 5, Laterani

gibt dem herzog von Zähringen den rath, dem könig Otto treu anzuhängen und machtvoll beizustehen, bemerkt ihm, dass es ihm vortheilhafter sein werde, dazu sich bald und freiwillig zu entschliessen, als es später gezwungen thun zu müssen. Reg. Imp. 171.

 

Verbesserungen und Zusätze:

Acta...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6046

1208 dec. 5, Laterani

antwortet dem bischof von Kamerik, dass er dessen freudevollen brief empfangen habe, in welchem er ihm über Ottos erhebung und befestigung nicht blos gewünschtes, sondern selbst unverhofftes (die ergebnisse des im nov. zu Frankfurt gehaltenen reichshofes) gemeldet habe; bemerkt, dass ihn am...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6047

1208 dec. 5, Laterani

antwortet ähnlich dem erzbischof von Magdeburg, indem er auch diesen auffordert, dem könig zur seite zu bleiben. Reg. Imp. 173. ‒ Aehnlich auch an magister Gerlandus.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6048

1208 dec. 5, Laterani

antwortet ähnlich dem magister Heinrich von S. Gereon (zu Cöln). Reg. Imp. 174.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 6049

1208 dec. 5, Laterani

antwortet dem herzog von Oesterreich, dass er bereit sei, die verhandlungen wegen dem in Wien zu errichtenden bisthum fortzusetzen, räth ihm, den könig Otto baldigst anzuerkennen, recreditirt dessen boten, den cleriker G. Reg. Imp. 175.

Details