Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,2,3

Sie sehen den Datensatz 17 von insgesamt 5555.

schreibt den rectoren von Tuscien (ebenso an Perugia und Assisi und seine legaten in Tuscien), dass er nicht betrügerischer weise mit C(onrad), früherm herzog von Spoleto, übereingekommen sei, die burg von Assisi und das übrige land zu revociren, um es dann demselben zurückzustellen; dass er das patrimonium der kirche nicht zum nutzen anderer, sondern zum nutzen der kirche und Italiens revocire; dass Conrad, nachdem er durch boten um lösung von der excommunication ersucht hatte, dem bischofe O(ctavian) von Ostia und dem cardinaldiacon G(erard) von S. Adrian Foligno, Terni und das übrige gebiet restituirte, alle von der treue löste und zum treuschwur an den pabst anhielt, aber die burg von Assisi nicht restituiren konnte, weil sich die von Assisi und Perugia dem widersetzten; dass er selbst den von ienen cardinälen mit ihnen eingegangenen vertrag nur desshalb nicht bestätigte, weil einiges der ehre und dem nutzen der kirche widerspreche; mahnt sie das zu ändern, damit ihnen bei einer wendung der dinge der schutz der apostolischen stuhls nicht fehle; meldet, dass in diesem falle, wenn die Pisaner sich nicht anschliessen, das interdict über sie wieder werde verhängt werden. Ep. 1,88. ‒ Wegen Pisa vgl. nr. 5623.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,2,3 n. 5636, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1198-04-16_1_0_5_2_3_17_5636
(Abgerufen am 17.08.2019).