Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,2,3

Sie sehen die Regesten 301 bis 350 von insgesamt 5555

Anzeigeoptionen

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5911

1204 oct. 27, ....

überschickt dem erzbischof von Mainz, welchem der von Piacenza das, pallium nicht hatte aushändigen wollen, ein anderes durch den bischof von Kamerik und den magister W. von Leicestria, des erzbischofs boten; ermahnt ihn zur ausdauer bei Otto. Reg. Imp. 112.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5912

1204 oct. 29, ....

klagt dem erzbischof von Mainz, dem bischof von Kamerik und dem probst von Bonn über den abfall des erzbischofs von Cöln vom könig Otto; beauftragt sie, sich nach Cöln zu begeben und den erzbischof zur rückkehr zu ermahnen, nicht minder demselben recht zu schaffen, wenn er sich über den könig...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5912a

1204 nov. 11, ....

Krönung des zu diesem zweck nach Rom gekommenen Peters, königs von Aragonien, welcher dagegen dem pabst und dessen nachfolgern gehorsam zu sein versprach und dem heil. Petrus von seinem reich einen ewigen zins verhiess. Gesta Inn. c. 120‒122. Raynald 71; vgl. P. 2322.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5913

1204 dec. 6, ....

befielt dem bischofe von Parma, die von Cremona von bann und interdict zu lösen, nachdem in seiner gegenwart der abt von S. Sisto und ein bote der stadt sich dahin einigten, dass der abt wegen Guastalla und Luzzara keine klage gegen Cremona erheben soll, bis ein kaiser vom pabste gekrönt sein...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5914

1204, ....

gebietet dem patriarchen (Wolfger) von Aglei, nachdem er bei empfang des palliums mit körperlichem eid den päbsten und der römischen kirche gehorsam geschworen haben wird, ihm einen brief mit siegel zukommen zu lassen, worin er bekenne, nach gedachtem eid in der reichsangelegenheit und in...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5915

1205 (feb. 00), ....

tadelt die von Ancona, welche einst mit der ganzen Mark das ioch Markwalds abschüttelten, dass sie nun gegen die, welche sie ihrer freiheit zu berauben kommen, so lässig seien, während doch ihre macht zur bekämpfung derselben ausreiche, wenn sie einig seien und sich nicht durch falsche...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5916

1205 märz 13, Rome apud S. Petrum

gibt dem erzbischof von Mainz, dem bischof von Kamerik und dem scholaster von St. Gereon den auftrag, den von Otto abgefallenen und zu Philipp übergegangenen erzbischof Adolf von Cöln öffentlich für excommunicirt und in dem falle, wenn er sich nicht binnen monatsfrist am päbstlichen hofe...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5917

1205 märz 13, Rome apud S. Petrum

schreibt an prioren, geistlichkeit und volk von Cöln dem vorstehenden entsprechend. Reg. Imp. 117. ‒ [Wegen des schreibens P. 2444 mit märz 13 vgl. zu nr. 5934.]

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5918

1205, ....

schreibt denselben drei commissarien wie im vorletzten brief und ermächtigt sie, nach umständen die ihnen in bezug auf den erzbischof Adolf von Cöln gegebenen aufträge noch beruhen zu lassen, wenn sie denselben bestimmen können, innerhalb einer gewissen zeit zu Otto zurückzukehren und deshalb...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5919

1205 märz 18, ....

schreibt allen geistlichen und weltlichen fürsten Deutschlands, welche dem könig Otto anhängen, und ermuntert sie zur standhaftigkeit und ausdauer, indem er seine verwunderung bezeugt quod quidam principum et aliorum qui Ottoni in imperatorem electo sponte hominium fecerant et fidelitatis...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5920

1205 (apr. 00), ....

beauftragt den erzbischof von Mainz und den bischof von Hildesheim auf die von könig Otto vorgebrachte klage, dass der Rheinpfalzgraf Heinrich gegen seinen eid von ihm abgefallen und zu Philipp übergegangen sei, denselben zur rückkehr zu vermögen, wenn er sich dessen aber weigere, wegen dem...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5921

1205, ....

schreibt an den Rheinpfalzgrafen Heinrich dem vorstehenden entsprechend. Ad infamiam ‒ observari. Reg. Imp. 121. P. 2490. ‒ Aehnlich auch an den herzog von Brabant, gegen welchen die execution dem bischof von Lüttich, dem domprobst und dem probst von S. Gereon in Cöln aufgetragen ist.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5922

1205, ....

ermahnt den landgrafen von Thüringen, bei günstiger gelegenheit zu Otto zurückzukehren, indem er die überzeugung ausspricht, dass derselbe nur widerwillig und aus zwang zu Philipp übergegangen sei. Quia libere ‒ merearis. Reg. Imp. 122. P. 2491. ‒ Ein ähnliches schreiben erging an den könig von...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5923

1205 (mai) 9, ....

ermahnt den erzbischof von Salzburg, die römische kirche als seine mutter zu ehren und sich im tiegel als gold zu erweisen. Reg. Imp. 115 u. s. ‒ Sollte das datum nicht mit rücksicht auf die im Reg. Imp. nächstfolgenden stücke vii idus martii zu lesen sein statt maii?

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5924

1205 (mai) 25, ....

schreibt den bischöfen von Minden und Verden und dem abt von Werden, dass der erzbischof von Magdeburg, welcher von dem ietzigen erzbischof G. von Rheims, damals cardinalbischof von Palestrina und päbstlicher legat, excommunicirt worden war und welcher demungeachtet noch geistliche functionen...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5925

1205 mai 29, Rome apud S. Petrum

schilt den erzbischof von Pisa, dass er sich vom iudex von Cagliari habe schwören lassen, der doch der römischen kirche gehöre, und dass er trotz päbstlichen befehls zögere, ihn von ienem schwure zu entbinden. Ep. 8,79 in Bibl. de l'école des ch. 34,410. Pitra Analecta novissima. 1,502. P. 2521...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5926

1205 iuni 4, Rome apud S. Petrum

beauftragt die äbte von Heisterbach und Romersdorf und den decan von Bonn, zu prüfen, ob die fehde zwischen den grafen H. und E. (von Sain), brüdern des bonner propstes, und dem grafen T. von Landsberg sich nicht durch eine heirath der tochter des letzten mit dem sohne des gefallenen E....

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5927

1205 iuni 4, Rome apud S. Petrum

schreibt dem patriarchen von Aglei und dem abt von Neuburg wegen dem Lupold, einst bischof von Worms, welcher ohne päbstliche erlaubniss vom stuhl zu Worms auf den zu Mainz übergetreten und deshalb erst in den bann gethan und dann abgesetzt worden war; beklagt, dass Philipp, herzog von...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5928

1205 iuni 4, Rome apud S. Petrum

gebietet den vorgenannten, wenn Philipp nicht binnen monatsfrist nach der warnung dem Lupold seine gunst entziehe, dessen land mit dem interdict zu belegen. Ep. 8,84.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5929

1205 iuni 6, Rome apud S. Petrum

verlangt von dem erzbischof Sifrid von Mainz bericht, weshalb er den erwählten Heinrich von Strassburg noch nicht consecrirt habe, nachdem er demselben im vorigen iahr Andernach und sonntag Oculi als ort und zeit zu diesem zweck bezeichnet, dann aber wieder abgeschrieben habe, indem er...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5930

1205 iuni 13, Rome apud S. Petrum

giebt den pröbsten von Wirzburg und Heusdorf, sowie dem decan von S. Maria in Erfurt aufträge wegen einer streitsache der canoniker zu Meissen. Ep. 8,109 u. s.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5931

1205 iuni 26, Rome apud S. Petrum

schreibt dem clerus und den gläubigen der diöcese von Halberstadt, dass er deren bischof. nachdem solcher von dem apostolischen legaten, ietzt erzbischof G. von Rheims excommunicirt, dann als kreuzfahrer von genannten apostolischen legaten zu Accon bereits absolvirt worden war, nunmehr auf...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5932

1205 sept. 22, Rome apud S. Petrum

beauftragt den domdecan und die pröbste von S. Aposteln und von S. Gereon zu Cöln, den Bruno von Bensheim, cleriker des ehemaligen erzbischofs Adolf von Cöln, welcher diesen seinen herrn bewegen hat, verrätherei an könig Otto zu begehen und dem herzog von Schwaben anzuhängen, von welchem er für...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5933

1205, ....

beauftragt dieselben in gleicher weise in bezug auf den cleriker Sibod, welcher erst von Otto eine pfründe nahm und ihm treue schwur, hierauf zu Philipp überging, dieselbe pfründe auch von ihm nahm nnd auch ihm treue schwur, dann noch ausserdem, als der bischof von Kamerik mit aufträgen des...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5934

1205, ....

bezeugt dem bischof von Paderborn seine verwunderung, dass derselbe, nachdem er dem könig Otto den huldeid geleistet und von demselben die regalien, von dem erzbischof von Mainz aber die weihe empfangen habe, gleichgültig und lau gegen Otto geworden sei; ermahnt ihn, um meineid zu meiden, dem...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5935

1205, ....

macht dem erzbischof von Trier vorwürfe über seinen ungehorsam, bemerkt ihm, dass er dessen verwerfliches betragen nicht länger mit stillschweigen übersehen könne, ermahnt ihn zum letztenmal, dem könig Otto offen und werkthätig sich anzuschliessen. Qualiter iuramentum ‒ cogeremur. Reg. Imp....

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5936

1205, ....

schreibt entsprechend dem probst, dem archidiacon, den canonikern und den ministerialen der kirche von Trier, ermahnt sie, ihren erzbischof zum gehorsam gegen den römischen stuhl zu vermögen und somit die verlegung des dortigen metropolitansitzes abzuwenden. Inconstantiam et ‒ metropolici etc....

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5937

1205, ....

ermahnt den könig Otto in bezug auf dessen verlobung mit der tochter des herzogs von Brabant noch zu warten, bis dieselbe demnächst mannbar werde, und sie dann von ihrem vater zu verlangen, indem er ihm für den fall, dass sie ihm dieser alsdann nicht gewähren wolle, gestattet, eine andere ehe...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5938

1205, ....

macht den könig von England aufmerksam, wie sehr es ihm geziemend und vortheilhaft wäre, den könig Otto aufs thätigste zu unterstützen, ermahnt ihn, demselben in seiner gegenwärtigen noth wenigstens das von könig Richard ihm hinterlassene geldlegat auszuzahlen und ihn (den pabst) dadurch nach...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5939

1205 sept. 23, ....

schreibt den prioren und caplänen von Cöln, belobt die stadt, welche, wie schon ihr siegel von altersher anzeigt, eine besondere tochter der römischen kirche ist, weil sie auf den päbstlichen befehl von dem nun abgesetzten bischof Adolf abgelassen und einen geeigneteren mann als ihr haupt...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5940

1205, ....

ermahnt den könig von England aufs dringendste, dass er seinem neffen könig Otto die diesem nöthige hülfe gewähre. Quantum honoris‒effectum. Reg. Imp. 131. P. 2585.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5941

1205 sept. 26, ....

gestattet dem abte von S. Michael in Lüneburg auf fürbitte des edeln Wilhelm von Lüneburg den gebrauch der inful. Orig. Guelf. 3,856 u. s.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5942

1205, ....

bewilligt dem probste Friedrich von Clarholz (vgl. nr. 5897) auf bitte des königs Otto, zum römischen kaiser erwählten, und seiner der kirche getreuen verwandten nachsicht wegen des defectus natalium. Ad hoc ‒ postulari. Ep. 8,137. Westfäl. Urkb. 5,397. P. 2587. ‒ Friedrich stammte angeblich...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5943

1205 oct. 8, Rome apud S. Petrum

beauftragt den erzbischof Sifrid von Mainz, nachdem er dessen verantwortung (vgl. nr. 5929) erhalten hat, nunmehr den erwählten Heinrich von Strassburg zu consecriren, widrigenfalls der erzbischof von Sens bereits den auftrag habe, diese consecration vorzunehmen. Ep. 8,138 u. s. ‒ Die...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5944

1205 oct. 8, Rome apud S. Petrum

bestätigt dem erwählten Heinrich von Strassburg den ihm vom grafen Berthold (von Neuburg) und seinem sohne geschenkten patronat in Vilmarszell. Würdtwein Nova subs. 10,215 u. s.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5945

1205 dec. 23, Rome apud S. Petrum

meldet dem capitel, den prioren und dem ganzen clerus von Cöln, dass er die absetzung des einstigen erzbischofs Adolf durch seine delegaten und die von ihnen vorgenommene wahl des Bruno, probstes von Bonn, bestätige, die suffraganen auffordere, denselben auf verlangen zu weihen, und ihm das...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5946

1205 dec. 23, Rome apud S. Petrum

bestätigt den schöffen und volk von Cöln ihre freiheiten und guten gewohnheiten. Ep. 8,176 u. s. ‒ :Am gleichen tage erhielt auch die domkirche von Cöln eine bestätigung ihrer rechte. Quellen z. Gesch. d. Stadt Cöln 2,19.:

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5947

1205 dec. 23, Rome apud S. Petrum

erlaubt dem erwählten (Bruno) von Cöln, sich, wenn die suffragane seiner kirche nicht können oder nicht wollen, von andern bischöfen weihen zu lassen. Ep. 8,175.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5948

1205 dec. 24, Rome apud S. Petrum

erlaubt demselben auf dessen vorstellung, dass seine durch die kriege sehr herabgekommene kirche ihm dermal keinen gehörigen unterhalt gewähre, seine bisher besessenen pfründen noch zwei iahre lang beizubehalton. Ep. 8,174 u. s.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5949

1205 dec. 25, Rome apud S. Petrum

schreibt dem scholaster von S. Gereon und den pfarrern von S. Gereon und S. Lorenz in Cöln und beauftragt sie auf klage des erwählten und einiger canoniker von Cöln, wie dass der domprobst Engelbert die stadt verlassen habe und die auswärts gelegenen höfe des domcapitels beraube, diesen...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5950

1206 ian. 20, Rome apud S. Petrum

antwortet dem könige von Dänemark auf dessen auseinandersetzung über bischof Waldemar von Schleswig, er möge ihn seinem cleriker P. übergeben und ihm freies geleit nach Ungarn verschaffen. Ep. 8,193. ‒ Der brief des dänischen königs bei Rayn. 19.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5951

1206 feb. 17, Rome apud S. Petrum

bezeugt dem könig Johann von England seine verwunderung, dass er seinen neffen, den römischen könig Otto, nicht besser unterstütze und ihm nicht einmal iene zahlungen leiste, zu denen er aus dem testament seines bruders könig Richard ohne zweifel verpflichtet sei. Reg. Imp. 132 u. s. ‒...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5952

1206, Rome apud S. Petrum

schreibt dem römischen könig Otto, dass er den zum apostolischen stuhl gekommenen bischof von Kamerik wohlwollend empfangen und dessen ausrichtungen vernommen habe, beruhigt ihn noch vor der rückkehr des bischofs durch gegenwärtigen brief, ermahnt ihn, sich weder durch missgeschick...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5953

1206, Rome apud S. Petrum

ermahnt den erzbischof von York sehr dringend, dass er seinem neffen, dem römischen könig Otto, wirksameren beistand gewähren möge. Si eximia ‒ redundare. Reg. Imp. 134. P. 2690.

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5954

1206 feb. 17, Rome apud S. Petrum

gibt dem erzbischof Bruno, dem domdechant und dem magister H., scholaster von S. Gereon in Cöln, den auftrag, den bischof von Münster zu ermahnen, dass er in gemässheit seines eides und mit nichtachtung unerlaubter verpflichtungen, welche er eingegangen sein möchte, dem römischen könig Otto...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5955

1206 feb. 25, Rome apud S. Petrum

schreibt dem bisherigen probst Albert, nunmehr erwählten von Magdeburg:auf dessen bitte um bestätigung und pallium, dass er eigentlich dessen wahl wegen einer von ihm seitdem begangenen unklugheit durchaus verwerfen müsste, aber aus persönlicher werthschätzung ihm in der verwaltung der...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5956

1206 märz 11, Rome apud S. Petrum

schreibt dem bischofe von Bamberg, bedauert, dass derselbe nicht schon früher so, wie ietzt, seinen rathschlägen und befehlen gefolgt sei, hebt wegen seines ietzigen gehorsams die über denselben verhängte suspension auf, befielt demselben, bis zum tage S. Lucas behufs empfang von privileg und...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5957

1206 märz 14, Rome apud S. Petrum

befielt wiederholt dem erzbischof von Pisa, den edeln mann W., markgrafen von Massa, iudex von Cagliari, von dem treueide zu lösen, den er sich und der kirche von Pisa von demselben leisten liess (s. o. 1205 mai29), zu lösen, da das gericht von Cagliari, wie ganz Sardinien, zum recht und eigen...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5958

1206 märz 14, Rome apud S. Petrum

schreibt dem scholaster von S. Gereon und den pfarrern von S. Lorenz und S. Brigida in Cöln: gleichwie er ihnen vordem geboten habe, die edeln leute grafen von Jülich, Hochstaden, Berg, Altena, Geldern und deren helfer, welche das domcapitel zu Cöln nicht nur der früchte seiner güter, sondern...

Details

Innocenz III. - RI V,2,3 n. 5959

1206 apr. 1, Laterani

bezeugt, dass er den zum bischofe von Aquino erwählten dekan Gregor von Monte Casino selbst habe weisen wollen, aber durch schwere krankheit verhindert, es sonnabend vor ostern (apr. 1) durch den bischof von Ostia habe verrichten lassen. Ughelli 1,443. P. 2735a.

Details