Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,2

Sie sehen den Datensatz 2209 von insgesamt 2746.

bestätigt der stadt Achen, welche an ehren alle lande und städte nächst Rom übertrifft, recht und freiheit die ihr Karl der grosse gegeben und alles was ihr seine vorfahren am reich Friedrich und Heinrich und andere verliehen haben, was noch einzeln aufgezählt wird, wie freiheit von dienstbarkeit für eingeborne und zuziehende, zollfreiheit im ganzen römischen reich, freiheit von reichssteuern doch mit vorbehalt freiwilliger gaben, dass niemand die bürger zu auswärtigem dienst fordern dürfe der sie länger als vom morgen bis abend von hause hält. Z.: die erzbb. G. v. Mainz u. C. v. Cöln, die bischöfe v. Camerik, Utrecht, Münster, Paderborn, der erw. v. Lüttich, der abt v. Inden, diese fürsten; Otto gr. v. Geldern, Floris vormund v. Holland, die gr. Th. der alte u. der iunge v. Cleve, Walr. herz. v. Limburg, die gr. Heinr. v. Lützelburg, Wilh. v. Jülich, Arn. v. Los, Ad. v. Berg, der gr. v. Bar, Joh. v. Avesnes u. Balduin dessen bruder, Joh. gr. v. Spanheim, Simon dessen bruder, Emich Wildgraf, der graf v. Nuenar, Th. herr v. Falkenburg, der gr. v. Zweibrücken, Walr. v. Jülich, Ger. v. Lützelburg, Bernh. herr v. Lippe, Wilhelm herr v. Altena, Wern. v. Bolanden u. Phil. v. Falkenstein. Quix Cod. Aq. 1,124. Lacombl. Urkkb. 2,238. Das original ist als ausnahme mit weissem wachs besiegelt.

 

Verbesserungen und Zusätze (1983):

Or. in Aachen, Stadtarchiv, A. I. 8. Regest: Mummenhoff, Reg. der Reichsstadt Aachen Nr. 94 -- Pöhlmann-Doll, Reg. der Grafen von Zweibrücken Nr. 131.

Zeugen:
die erzbb. G. v. Mainz u. C. v. Cöln, die bischöfe v. Camerik, Utrecht, Münster, Paderborn, der erw. v. Lüttich, der abt v. Inden, diese fürsten; Otto gr. v. Geldern, Floris vormund v. Holland, die gr. Th. der alte u. der iunge v. Cleve, Walr. herz. v. Limburg, die gr. Heinr. v. Lützelburg, Wilh. v. Jülich, Arn. v. Los, Ad. v. Berg, der gr. v. Bar, Joh. v. Avesnes u. Balduin dessen bruder, Joh. gr. v. Spanheim, Simon dessen bruder, Emich Wildgraf, der graf v. Nuenar, Th. herr v. Falkenburg, der gr. v. Zweibrücken, Walr. v. Jülich, Ger. v. Lützelburg, Bernh. herr v. Lippe, Wilhelm herr v. Altena, Wern. v. Bolanden u. Phil. v. Falkenstein.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,1,2 n. 5299, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1257-05-22_1_0_5_1_2_2209_5299
(Abgerufen am 15.11.2018).