Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,2

Sie sehen den Datensatz 2196 von insgesamt 2746.

Grosses parlament zu mittefasten. Richard nimmt abschied und ernennt den bischof von London zum obersten verwalter seiner besitzungen in England. Die nach Deutschland geschickten Richard graf von Glocester und Johann Mansel waren damals zurückgekehrt. Gleich nach dem schlusse des parlaments erschienen auch der erzbischof von Cöln, die bischöfe von Lüttich und Utrecht, graf Floris von Holland und andere deutsche herrn um ihrem neugewählten könige zu huldigen und ihn abzuholen. Richard beschenkte den erzbischof von Cöln mit einer kunstreichen bischofsmütze, worauf derselbe sagte: Mitravit me et ego eum coronabo. Von der wahl des gegenkönigs Alfons war damals in England noch nichts bekannt. Math. Paris ed. Luard 5,621. 624. 625. Thomas Wikes. Lib. de ant. leg. 26. Ann. de Dunstaplia 203. Ann. Hamburg. ‒ Die Ann. de Wintonia 96 setzen das parlament irrig erst auf ostern,

 

Verbesserungen und Zusätze:

Auch Matth. Westmonast., M. G. Ss. 28,475 setzt das parlament auf ostern.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,1,2 n. 5292a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1257-03-18_1_0_5_1_2_2196_5292a
(Abgerufen am 14.11.2018).