Regestendatenbank - 174.157 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,2

Sie sehen die Regesten 1 bis 50 von insgesamt 2746

Anzeigeoptionen

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3835b

1211, in Sicilia

Geburt in Sicilien als sohn Friedrichs königs von Sicilien und Constanzens tochter des königs von Arragonien, [wahrscheinlich in der ersten hälfte des iahres. Denn als massgebend werden die angaben des Chr. de reb. Sic. bei Huill. 1,893.895 zu betrachten sein, wonach es einmal von der im aug....

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3835c

1212 (feb. 00), in Sicilia

Krönung als könig von Sicilien noch vor der im märz statt findenden abreise seines vaters nach Deutschland. Protinus filium nostrum Henricum, quem ad mandatum predecessoris vestri bone memorie domini Innocentii pape tertii fecimus coronari etc. Worte Friedrichs II an den pabst Honorius III vom...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3836

1212 mai 00, Messane

nimmt als rex Sicilie zugleich mit seiner zuerst genannten (und hier wie in den folgenden urkk. der ganzen fassung nach als hauptausstellerin erscheinenden) mutter Constanze, regina Sicilie, ducatus Apulie et principatus Capue, das kloster Casamari in seinen schutz und bestätigt demselben (im...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3837

1213 ian. 00, Panormi

verleiht zugleich mit seiner mutter dem magister Helias domcanonicus zu Palermo ein aus der höhle Ayscindi entfliessendes bächlein gegen vier tarenen die dafür iährlich seiner dogana zu entrichten sind, alles bis auf widerruf. Per man. Philippi not. Mortillaro Opere 1,202. Huillard 1,241.

 

V...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3838

1213 märz 00, Messane

bestätigt als illustris rex Sicilie, ducatus Apulie et principatus Capue, mit seiner als Romanorum regina semper augusta et regina Sicilie bezeichneten mutter dem bisthum Catania das castrum Calatabianum, welches könig Friedrich, als er mit der königin zu Catania war (wohl dec. 1209) und dort...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3839

1213 märz 14, Messane

Gregor cardinaldiacon von St. Theodor, legat des apostolischen stuhls, bestätigt aus vollmacht seiner legation dem bischof Walter, canzler des königreichs, und dem convente der kirche von Catania das Castrum Calatabiani, welches ihnen einst in seiner gegenwart könig Friedrich verlieh und...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3839a

1213 apr. 00, Messane

Vgl. eine nur von der königin ausgestellte urk. bei den regg. derselben.

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3840

1215 ian. 00, Messane

nimmt mit seiner mutter den abt Mattheus und die brüder des klosters S. Giovanni in Fiore mit allen besitzungen in seinen schutz und bestätigt ihm die grangia in tenimento Gerentie prope casalem Verdo in loco Albe und eine mühle am flusse Lepore, so wie alle sonstigen besitzungen, privilegien...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3841

1215 ian. 00, Messane

bestätigt mit seiner mutter dem abte von Casamari sieben aratra landes, welche ihm aus einer schenkung der kaiserin Constanze noch zukamen und vom könige Friedrich (vergl. nr. 665) zugewiesen waren, und eine schenkung der kaiserin Constanze betreffend hundert barile thunfisch. Per m. Philippi...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3842

1216 feb. 00, Messane

verleiht mit seiner mutter den brüdern des hospitals des hl. Johannes zu Messina die zum demanium gehörenden ländereien im bezirke Monforte, eine zerstörte mühle und weide- wasser- und holzberechtigung in iener gegend. Per m. Ade not. Winkelmann Acta 374. ‒ Mit 1216, ind. 4, regni Frid. Rom....

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3843

1216 apr. 00, Calatagirone

erlässt mit seiner mutter, nachdem er früher den brüdern der ritterschaft des Tempel das servitium marinarie für ihre besitzungen zu Paterno erlassen hatte, dann die leute von Paterno sich darüber beschwerten, dass ihr servitium dadurch vermehrt sei und sie so lange anfeindeten, bis iene sich...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3844

1216 iuni 00, Messane

verleiht mit seiner mutter dem erzb. Nicolaus von Salerno zehntrechte zu Eboli, und bestätigt demselben die besitzungen seiner kirche. Per m. Aldoini not. Bethmann ex transsumpto de 1287 zu Salerno. Winkelmann Acta 376. ‒ Mit 1216. ind. 4. Fr. 4 u. 19. Henr. 5.

 

Verbesserungen und Zusätze...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3844a

1216 iuli 1, ....

An diesem tage gab sein vater zu Strassburg dem pabste Innocenz III (welcher sechszehn tage später starb) das versprechen, sobald er kaiser geworden sein werde, seinem sohne das reich Sicilien, als dessen könig derselbe bereits gekrönt worden, zu unabhängigem besitz zu überlassen. Oben nr. 866;...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3845

1216 iuli 15, ....

(Ubirlingin) ertheilt als dux Swevorum et rector Burgundie dem kloster Wald in wörtlicher übereinstimmung mit dem privileg seines vaters gleicher datirung, nr. 870, einen schutz- und bestätigungsbrief. Z.: Cuno v. Sumerau, Rich. v. Rihotisried, Heinr. v. Huneberc, Alb. v. Werbinwac, Walt. u....

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3845a

1216 iuli 00, ....

Einschiffung zur reise nach Deutschland mit seiner mutter. Wir kennen diese reise nun genauer durch das Chr. de reb. Sic., Huill. 1,894. Im iuni verliess Heinrich mit seiner mutter, geleitet von erzbischof Berard von Palermo und dem deutschen grafen Albert (von Eberstein) Messina. [Der...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3845b

1216, apud Sanctam Eufemiam

Landung hier an der westküste Calabriens unweit Nicastro und trennung von seiner den landweg [vgl. auch vorher] einschlagenden mutter. Chr. de reb. Sic, ‒ Die angabe des Rich. Sangerm., wonach die königin erst 1218 dem sohne folgte, widerlegt sich auch durch erwähnungen ihrer durchreise. Sub...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3845c

1216, ....

(Janue) Landung angeblich zu Genua. Et abinde (regina) per terram ivit et filius cum galeis usque ad Januam. Chr. de reb. Sic. Das scheint sich zu bestätigen durch eine allerdings irrig zunächst die königin nennende angabe: Uxor Friderici regis navigio descendens a Sicilia et Apulia venit...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3845d

1216, in hospitali sti Peregrini

Uebernahme des könig aus den händen des erzbischofs von Palermo durch den podesta von Modena hier in den alpen auf der gränze des modenesischen gebietes, um ihn sicher durch dieses zu geleiten. Vergl. das folgende protokoll. ‒ Der ort ist gewiss nicht das ietzige Ospitale (bei Spruner ed. II...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3846

1216 oct. 8, apud pontem de Guiligua

Notariatsprotokoll wonach der podesta und genannte boten von Modena den könig und dessen begleiter, zu welchen auch der als zeuge genannte amiralius de Misina (Guillelmus Porcus) gehört haben wird, per episcopatum et districtum Mutine a Sancto Pelegrino per Alpes et ab Alpibus usque ad pontem...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3846a

1216, Regii

Wiederzusammentreffen mit der mutter, wie nach den vorhergehenden angaben in verbindung mit der nachricht über den aufenthalt der königin zu Reggio, oben nr. 3845b, nicht zu bezweifeln ist.

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3846b

1216, Cremone

Durchreise. Rein. Leod., der die königin allerdings unrichtig von Genua kommen lässt, während auch die berührung von Cremona einen umweg darstellt. Aber das auf dem nächsten wege liegende Mantua ist sicher nicht berührt, weil gerade in den annalen von Mantua selbst nur die durchreise zu Verona...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3846c

1216 oct. 00, Verone

Durchreise. Et regina Appulie venit in Lombardiam et intravit Veronam de mense octubris. Ann. Mantuani, M. Germ. 19,20.

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3846d

1216, in Alemannia

Ankunft. Die personen, welche wir als reisebegleiter kennen oder vermuthen dürfen, sind zuerst im dec., wahrscheinlich schon zu anfang, zu Nürnberg am hofe; vergl. nr. 884a, Sind hier dem Deutschorden ausgestellte urkk. 1218 ian. 3 nochmals mit zufügung der erwähnung der zustimmung der königin...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3846e

1216, ....

Ernennung zum herzog von Schwaben, nach der folgenden erwähnung wahrscheinlich unmittelbar nach der ankunft. Die Ann. S. Trudperti, M. Germ. 17,293, sagen erst zu 1218: filio suo Heinrico duce Suevorum designato, dann bei der königswahl des Heinrich; quem pridem Suevorum ducem dici iusserat.

...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3846f

1217 feb. (13), ....

Heinricus inclitus rex Sicilie et dux Suevie. Urk. Friedrichs II für St. Gallen.

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3846g

1218 ian. 3, Wimpine

Accedente consensu et bona voluntate karissime uxoris nostre regnique consortis Constantie, ac dilectissimi filii nostri Heinrici. Urkk. Friedrichs II für den Deutschorden. ‒ Es ist wohl zu merken, dass Heinrich nun nicht mehr den titel eines königs von Sicilien führt; ohne zweifel in folge der...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3846h

1218 sept. 10, apud Ulmam

Una cum dilecto filio nostro Heinrico inclito duce Swevorum. Urk. Friedrichs II für Füssen.

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3846i

1218 sept. 18, apud Ulmam

Cum karissimo filio nostro Heinrico illustri Suevorum duce. Desgleichen für Kempten.

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3846k

1219 sept. 11, Hagenowe

Illustris princeps Heinricus dux Suevie. Zeuge Friedrichs II für die stadt Strassburg; desgl. für das dortige hospital.

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3846l

1219 (sept. 18), Hagenowe

Heinricus dux Suevie. Zeuge Friedrichs II für Neuburg; vgl. nr. 1055.

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3846m

1219 (sept. 00), ....

Nos et karissimus filius noster dux Suevie Heinricus communi consensu unaque manu. Urkunde Friedrichs II für Neuburg, nr. 1057.

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3847

1219 dec. 18, Auguste

nimmt als herzog von Schwaben entsprechend der verbriefung seines vaters Friedrich (nr. 944) und von dessen gewalt und willen den abt Dieto von Füssen und dessen kloster in seinen besondern schirm, und bestätigt demselben genannte besitzungen und rechte. Deutsche übersetzung. Mon. Boic. 34a,99...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3847a

1220 ian. 4, Wingarten

Filius noster Heinricus Suevorum dux et rector Burgundie. Urk. Friedrichs für Ottobeuern. ‒ [Die erhebung zum rector von Burgund war ermöglicht durch den 1218 feb. 18 erfolgten kinderlosen tod des herzog Berthold von Zähringen.]

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3848

1220, ....

reversirt sich als herzog von Schwaben und rector von Burgund dem kloster Ottobeuern in bezug auf die von demselben durch seinen vater (laut dessen beurkundung d. d. Weingarten 4 ian. 1220) überkommene vogtei. Feyerabend Ottobeuerns Jahrbücher 2,834. Huill. 1,722. Steichele Archiv für Augsburg...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3849

1220, ....

bestätigt als herzog von Schwaben und rector von Burgund der kirche von Weingarten alle rechte, welche derselben sein vater an äckern, wiesen und neubruchzehnten im Altdorfer walde verlieh. Z.: Friedr. v. Baumgarten, C. v. Winterstetten, der probst v. Schussenried, B. v. Winnenden, H. v....

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3849a

1220, ....

(Ubirlingin) Vgl. nr. 3845, dessen ausfertigung um diese zeit fallen muss.

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3849b

1220 apr. 20, Frankenvort

Heinricus dux Suevie rectorque Burgundie. Zeuge Friedrichs II für Worms.

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3849c

1220 apr. (23), Frankenvort

Königswahl zum römischen könig unter wesentlicher mitwirkung der geistlichen fürsten Deutschlands. Der tag, welcher zwischen den 20 und den 26 april fallen muss, [kal. maii in den Ann. Erphord. ist zweifellos unrichtig,] ergiebt sich mit sehr hoher wahrscheinlichkeit aus dem heute von den...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3849d

1220 apr. 26, ....

An diesem tage verbrieft Friedrich II den geistlichen fürsten verschiedene privilegien wegen ihrer verdienste um ihn selbst: et demum filium nostrum Heinricum in regem sibi et dominum benevole et concorditer eligendo. Reg. Frid. nr. 1114.

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3849e

1220 iuni 2, Wormatie

Datum in presentia gloriosi Heinrici ducis Suevie, in Romanorum regem electi. Urk. Friedrichs II für Pfullendorf.

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3849f

1220 iuli 27, Auguste

Heinricus inclitus filius noster in Romanorum imperatorem electus, dux Suevie; so an der spitze der zeugen, selbst vor den bischöfen, in einer urk. Friedrichs II für Nordhausen.

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3849g

1220 (aug. 00), ....

Trennung von seinem nach Italien ziehenden vater. Antritt der reichsregierung in Deutschland unter der leitung von reichsverwesern von vormündern und eines geheimen rathes. Als die ersteren erkennt man hauptsächlich folgende: Engelbert graf von Berg erzbischof von Cöln bis 1225, Ludwig herzog...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3850

1220 sept. 1, Ulme

verleiht und lässt als dux Suevie et in regem Romanorum electus in bestätigung der urk. seines vaters (vom 18 mai 1220) dem probst und capitel zu Augsburg die vogtei über beide villen Aitingen mit demselben recht und demselben zins wie sie solche von könig Philipp und seither inne hatten. Mon....

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3851

1220, ....

nimmt als Suevorum dux in Romanorum regem electus die abtei und kirche zu Zürich bisthums Constanz in seinen besondern schutz, bestätigt derselben ihre hergebrachten guten gewohnheiten und entscheidet insbesondere, dass die zeitige äbtissin befugt ist, in den niedern ämtern, dem des koch,...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3852

1220, ....

zeigt unter demselben titel den richtern und räthen zu Zürich zur darnachachtung an, dass die procuratoren der äbtissin von Zürich nach vor ihm geführter verhandlung den rechtsspruch erlangten, dass die äbtissin ihre beamten nach ihrem belieben wechseln dürfe. Wyss Abtei Zürich 57. Forsch. zur...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3853

1220 (dec. 00), apud Uberlingen

schenkt als dei gratia Romanorum rex et semper augustus (ohne dux Suevie und electus) auf bitte des abtes Eberhard von Salem demselben ein von ihm ererbtes pratum, quod vivarium dicunt, in der nachbarschaft des klosters, in gegenwart und auf bitte seines schultheissen Arnold, der dasselbe in...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3854

1221 märz 3, ap. Augustam

besiegelt die urkunde, wonach Berthold bischof von Brixen und Albert graf von Tirol eine sühne auf angegebene bedingungen schlossen, so dass insbesondere der graf den thurm zu Matrei so lange in gewalt des H(einrich) von Neiffen geben soll, bis der streit darüber vor dem könige oder dem...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3855

1221 mai 6, Maguncie

widerruft als Romanorum rex (wie es auch weiterhin heisst) nach dem rath seiner fürsten den rechtsspruch, welcher zu Frankfurt für den grafen Wilhelm von Holland gegen die gräfin Johanna von Flandern und Hennegau dahin gegeben wurde, dass graf Wilhelm die reichslehen der gräfin zu lehen...

Details

Heinrich (VII). - RI V,1,2 n. 3856

1221 mai 6, Maguncie

Engelbert erzbischof von Cöln (und gleichlautend Theoderich erzbischof von Trier, Werner von Boland) erklärt, dass er zugegen war, als könig Heinrich den gegen die gräfin von Flandern ergangenen rechtsspruch widerrief und dass das mit seinem rathe geschah. Kluit Hist. com. Holl. 2a,429. St....

Details