Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,2

Sie sehen den Datensatz 1625 von insgesamt 2746.

(in castris) überlässt dem bischof Hermann von Wirzburg und seiner kirche des reichs Juden zu Wirzburg um 2300 mark silber, dergestalt dass sie erst nach des bischofs tode vom reich um diese summe wieder eingelöset werden können. Mon. Boic. 30a,303. ‒ Mit 1246. Der ausstellungsort, in der folgenden urk. Zulingishem, ist wohl ‚nicht Külsheim bei Windsheim an der Aisch, sondern wie Stälin gewiss richtig meint, Zeilitzheim südlich von Schweinfurt; Reg. Boica 4,587 kommt Zulichesheim ad 1295 vor.‘

 

Verbesserungen und Zusätze (1983):

Hägermann, Studien 546: Von HC verfaßt und geschrieben. Or. in München, HStA., KS. 782. Abb. 2 bei Hägermann nach S. 516. Regest: Dobenecker, Reg. Thuringiae III. Nr. 1455.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,1,2 n. 4884, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1247-02-05_1_0_5_1_2_1625_4884
(Abgerufen am 02.12.2022).