Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,2

Sie sehen den Datensatz 18 von insgesamt 2746.

Uebernahme des könig aus den händen des erzbischofs von Palermo durch den podesta von Modena hier in den alpen auf der gränze des modenesischen gebietes, um ihn sicher durch dieses zu geleiten. Vergl. das folgende protokoll. ‒ Der ort ist gewiss nicht das ietzige Ospitale (bei Spruner ed. II nr. 24 als Hospitale S. Peregrini bezeichnet) auf der modenesischen seite des Passo della Croce Arcana, welcher aus dem thal der Lima, eines nebenflusses des Serchio, in das gebiet des Panaro hinüberführt. Das ergäbe mit rücksicht auf die folgende angabe einen zug quer über die gebirgsrücken der Frignana. Auch muss nach der fassung der urk. die örtlichkeit auf dem südabhange des Apennin liegen. Es handelt sich zweifellos um die strasse, welche von Castelnovo di Garfagnana ausgehend und bei den Alpe di S. Pellegrino die höhe erreichend in das gebiet der Secchia führt. Unweit der höhe, aber noch auf der südseite, verzeichnet hier die specialcarte eine capelle S. Pellegrino, wohl identisch mit dem damaligen hospital. Das einschlagen dieses ungewöhnlichen weges wird nur durch die richtung der reise der mutter veranlasst sein.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,1,2 n. 3845d, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1216-00-00_3_0_5_1_2_18_3845d
(Abgerufen am 13.07.2020).