Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,2

Sie sehen den Datensatz 1 von insgesamt 2746.

Geburt in Sicilien als sohn Friedrichs königs von Sicilien und Constanzens tochter des königs von Arragonien, [wahrscheinlich in der ersten hälfte des iahres. Denn als massgebend werden die angaben des Chr. de reb. Sic. bei Huill. 1,893.895 zu betrachten sein, wonach es einmal von der im aug. 1209 verheiratheten königin heisst: et secundo anno desponsationis ipsius domine filium recepit a viro suo, qui vocatus fuit Henricus; dann dass die königin sich im iuni 1216 mit ihrem sohne einschiffte, qui tunc quinquennis erat; (die lesart septennis, vgl. Winkelmann Otto 316, ist sicher unrichtig). Dem widerspricht nicht die zum iahre 1221 eingereihte, aber sichtlich auf einen frühern zeitpunkt bezügliche angabe des Chr. Ursperg, dass der kaiser den sohn, iam circiter octo annos habentem, der pflege des Conrad von Tanne übergab (vergl. nr. 3849), während er postmodum vom kaiser und den fürsten zum könige bestellt und zu Achen gekrönt wurde. Wenn Heinrich bei der wahl im apr. 1220 in den Ann. Marbac. als puer quasi decennis bezeichnet wird, so wird das kaum nöthigen, auf das iahr 1210 zurückzugehen, während das auf denselben zeitpunkt bezügliche nondum decennis bei Joh. de Columpna, M. Germ. 24,282, unserer annahme entspricht. Dass die angabe des Chr. Turonense ap. Bouquet 18,303, wonach Heinrich erst bei der krönung im mai 1222 puer decennis war, nicht genau ist, ergibt schon das folgende.]

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,1,2 n. 3835b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1211-00-00_1_0_5_1_2_1_3835b
(Abgerufen am 16.12.2018).