Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,1

Sie sehen die Regesten 101 bis 150 von insgesamt 5193

Anzeigeoptionen

Philipp - RI V,1,1 n. 32

1199 sept. 29, Maguntie

bestätigt dem erzbischof Adelbert von Salzburg auf dessen ihm persönlich vorgetragene bitte in einer sehr umfassenden [das privileg Friedrichs I von 1178 iuni 14 wesentlich wiederholenden] urkunde die von seinen vorfahren am reich diesem erzstift verbrieften rechte und genannten besitzungen,...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 32a

1199 dec. 25, Magdeburg

Hoftag grosser auf weihnachten, gefeiert durch das lied Walthers von der Vogelweide: Ez gienc eins tages als unser herre wart geborn, von einer maget, dier im ze muoter hat erkorn, ze Megdeburc der künec Philippes schone, er truoc des riches zepter und die krone u. s. w. ‒ De koning...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 32b

1199 dec. 27, Magdeburg

Fortdauer des hoftages wird anzunehmen seien nach der an diesem tage, ind. 3, ausgestellten urk., wodurch bischof Thimo von Bamberg einen tausch zwischen dem kloster Pforta und dem grafen Sifrid von Orlamünde bestätigt. Zeugen: genannte pröbste und domherren der kirche v. Bamberg, gr. Sifr. v....

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 33

1200 ian. 19, Hildesheim

bestätigt auf bitte des erzbischofs Hertwicus von Bremen der kirche desselben die burg Stade mit der grafschaft und allem zugehör, sodann die erbgüter des markgrafen Rodulf, des markgrafen Heinrich, des grafen Friedrich von Stade und der edeln frau Ida. Z.: Gardolf bisch. v. Halberstadt (der...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 34

1200 ian. 26, Goslarie

untersagt den bürgern von Goslar iede beschädigung des seinem vater und seinem bruder werth gewesenen klosters Neuwerck zu Goslar, welche er als besonderer schützer desselben strafen werde. Oesterr. Notizenblatt 1852. s. 7 extr. Künftig bei Winkelmann. ‒ Ohne alle iahresangaben.

 

Verbesserung...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 35

1200 ian. 27, Goslarie

giebt der stadt Goslar das besondere privileg, dass alle kaufleute, auch wenn sie feinde des reichs sind, die sich dorthin begeben, sei es nun in kriegs- oder friedenszeiten, von niemand gewaltthätig beschwert werden sollen. Z.: die bisch. Conr. v. Wirzburg, Gard. v. Halberstadt, Otto v....

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 36

1200 ian. 31, Alystetin

beurkundet wie er zu Goslar in gegenwart des Bernhard herzog von Sachsen, Diderich grafen von Werdern, Gunzelin von Crozuc, Boto von Hohenburg, Ulrich von Ticche, Stepo von Mandre, Arnulf von Burcdorf, Conrad Schivirstein, Conrad von Winningen und Hermann Rindismul auf bitte der...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 37

1200 feb. 18, Olsniz

bestätigt der kirche zu Altenburg das derselben mit seiner erlaubniss durch ihren probst Gerhard von burggraf Friedrich von Nürnberg erkaufte bisher zu dessen reichslehen zu Nürnberg gehörige gut in Lipena, nachdem solches der genannte burggraf zu diesem zwecke resignirt hatte. Z.: Conr....

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 38

1200, ....

meldet den edeln, ministerialen und allen in der provinz Pleissen, dass er die kirche der hl. Maria auf dem berge bei Altenburg in seinen schutz genommen, ihr die vom ritter Lupfrid von Korun geschenkten mansen zu Schirnitz bestätigt und verordnet habe, dass der probst nur vor ihm oder dem...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 39

1200 feb. 23, apud Egram

beurkundet von dem hier vor ihn gekommenen Heinrich abt von Engelberg, welches kloster sein sehr geliebter bruder Oddo pfalzgraf von Burgund und andere seine vorfahren immer in besonderem schutze hatten, die vogtei über dasselbe und dessen besitzungen empfangen zu haben, und verspricht solche...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 40

1200 märz 8, ....

(apud Herbipolim) verkündet den edeln den dienstmannen und allen im land Plisne dass er die Marienkirche zu Altenburg mit allen ihren besitzungen in seinen besondern schutz genommen habe, gebietet dem burggrafen E. von Dewin sie gegen bedrückungen zu vertheidigen, verordnet dass der probst nur...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 40a

1200 märz 00, Nurinberc

Hoftag nach den folgenden urkk., auf den sich die angabe beziehen wird: Chunradus Maguntinus archiepiscopus ... ab Urbe veniens Ratisponam (sollte wohl Norinbergam heissen) accessit, ubi tunc Phylippus sollempnem curiam cum multis principibus habuit; qui etiam eundem archiepiscopum quamvis...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 41

1200 märz 15, Nurinberc

nimmt die leute von Lenkersheim (östlich von Windsheim) auf deren bitte mit personen und sachen in seinen schirm, verspricht sie nie vom reiche zu veräussern, verordnet dass sein oberster amtmann zu Nürnberg sie namens seiner handhaben und dafür von ihnen iährlich fünfzehn malter haber erhalten...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 42

1200 märz 15, Nurinberc

bestätigt den mönchen zu Ebrach das gut zu Schwabach welches denselben Friedrich herzog von Rotenburg, sein blutsverwandter, ursprünglich geschenkt, und dann kaiser Heinrich VI nachdem sie dasselbe widerrechtlich verloren restituirt hat. Z.: Conr. hofcanzler, Timo bisch, v. Bamberg, Dieth....

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 43

1200 märz 18, Nurinberc

verordnet auf den grund einer ihm von abt Eberhard von Aldersbach sub frequentia principum apud Nurenberg vorgezeigten entscheidung seines vaters kaisers Friedrichs I, dass Alram von Chambe und dessen erben auf ewig von der vogtei ienes klosters ausgeschlossen sein sollen, und übernimmt in...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 44

1200 märz 29, ap. Ulmam

bewilligt der kirche von Salem mit andern kirchen wie mit seinen vasallen, dienstmannen oder hörigen tauschverträge einzugehen, zugleich allen diesen vergabungen aus ihren gütern an Salem gestattend. Bresslau Dipl. centum 73. Winkelmann Ph. 555. ‒ Nur mit im. oder, wie auch gelesen werden...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 45

1200 apr. 7, Argentine

beurkundet und bestätigt dass graf Albert von Dachsburg das patronat der pfarrkirche hl. Creutz zu Metz, und graf Ludwig von Saarwerden das patronat von St. Georg in der vorstadt ienseits der Mosel daselbst dem bischof Bertram von Metz zu gunsten der neuen canonica des hl. Theobald ebendort...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 45a

1200 apr. 9, Argentine

Ostern. Hoftag wie die zeugen der vorhergehenden urkunde nicht bezweifeln lassen, auf welchem der erzbischof von Mainz seine vermittlungsverhandlungen weiter führte. [Vergl. Winkelmann Ph. 173, welcher wohl mit recht annimmt, dass auf dieser versammlung von den oberländischen fürsten der...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 46

1200 apr. 9, Argentine

verordnet dass niemand von dem durch die herzogin Uta von Schauenburg unter dem schirm seines bruders kaisers Heinrich gestifteten kloster Allerheiligen als vogt oder schultheiss gaben oder leistungen verlangen solle, und bestätigt diesem kloster das patronatrecht zu Nutzbach. Ohne zeugen....

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 47

1200 apr. 29, Spigelperc

nimmt nach dem vorgang seines vaters und seines bruders die kirche zu Hördt in seinen besondern schutz, und bestätigt derselben die von Conrad von Riet zum geschenk erhaltenen güter in Offenbach und Altheim. Z.: Conr. bisch, v. Speier, der abt v. Selz, Conr. v. Riet, Eberh. v. Nicastel, Conr....

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 47a

1200 mai 28, ....

Pfingsten. [Bezüglich der von B. hier eingereihten versammlung vgl. zu 28 mai 1199.]

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 48

1200 iuni 11, apud Ezzilingen

bestätigt dem kloster des heiligen Lucius zu Chur die kirche in Benderen, welche einst Rudeger von Limpach durch die hand kaiser Heinrichs VI demselben übergab, und gestattet nach dem vorgang seines bruders Friedrichs von Schwaben dass seine eignen dienstleute das gedachte kloster begaben...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 49

1200 iuli 5, Wirziburc

beurkundet dass genannte freie leute (cives, homines libere conditionis) aus Urfersheim (südlich von Windsheim) ihre ebenfalls freie güter (allodia et predia) und sich selbst dem reich übergeben haben, um ihm und seinen nachfolgern mit ihren gutem auf immer zu dienen, und verordnet nun, damit...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 49a

1200, in Saxoniam

Heerfahrt nach Sachsen, für welches der waffenstillstand, vgl. zum 9 apr., nicht gelten sollte. Der zug war wohl zunächst dadurch veranlasst, dass der pfalzgraf Heinrich, Ottos bruder, am 23 iuni aus Braunschweig ausgezogen und in das hochstift Hildesheim eingefallen war, dessen hauptstadt er...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 49b

1200, Goslarie

Anwesenheit entweder ietzt oder auf dem zurückzuge scheint sich zu ergeben aus einer urk. des markgrafen Otto von Brandenburg für kloster Richenberg mit: actum Goslarie in aula regia 1200. Riedel Cod. Brandenb. II 1, 1. Denn beziehung auf den aufenthalt zu Goslar ende ian. scheint dadurch...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 49c

1200, Brunswic

Belagerung etwa im august. Anno domini m.cc. rex Philippus Brunswic obsidet, nec obtinuit. Ann. Stad. Die andern hauptstellen sind: Gesta ep. Halb. 114; Arn. Lub. lib. 6 cap. 4 und besonders Braunsch. Reimchr.v. 5399 ff. sehr schön erzählend (wol dich dher grozer werdicheyd, Bruneswich, daz...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 49d

1200 aug. 21, Brunswic

Aufhebung der belagerung durch Philipp, dem es an lebensmitteln fehlte. Der tag ergibt sich aus der Translatio sti Auctoris, M. Germ. Scr. 12,316, wonach die aufhebung in folge einer von dem hl. Auctor in der nacht nach seinem festtage (aug. 20) an den erzbischof von Trier gerichteten ansprache...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 49e

1200, Horneborg

Lagerung drei tage lang, während welcher zeit mit dem pfalzgrafen ein waffenstillstand auf sieben wochen zu stande kommt. Br. Reimchr.v. 5574 ff. [vgl. die anmerkung Weilands gegen Winkelmann Ph. 186, der die angabe der Gesta ep. Halb. doch wohl nicht ohne grund gegen den waffenstillstand...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 50

1200 sept. 27, Nurinberg

eignet in betracht der von dem probst Gerhard bewiesenen anhänglichkeit dem münster St. Marien auf dem berg zu Altenburg die kirche zu Treben. Z.: Conr. bisch. v. Speier, Conr. hofcanzler, Hartm. domprobst v. Naumburg, Bernh. v. Vesta, Helfrich hofnotar, Heinr. marsch, v. Kallindin. Schumacher...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 51

1200 sept. 27, Nurinberg

eignet (in wörtlicher übereinstimmung mit der vorhergehenden urk.) dem münster zu Altenburg die mühle an seinem obern teiche zu Altenburg und die pfarreien zu Mehna (Minowa) und Treben. Zeugen wie vorher. Wilke Ticem. 54 aus transs. von 1286. ‒ Schultes Direct. 2,409 und danach B. nahmen an,...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 52

1200 oct. 1, Nurinberg

erlaubt dem bischof Theoderich von Utrecht wegen seiner bewährten anhänglichkeit den zoll zu Gana an einen andern ihm bequemeren ort innerhalb des schultheissenamtes der stadt Utrecht zu verlegen. Z.: Conr. hofcanzler, Wolfg. bisch. v. Passau, Conr. bisch. v. Speier, die gr. Fried. v. Zollern,...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 53

1200 nov. 28, ap. Ulmam

bekennt von dem probst und den brüdern des heiligen Creutzes bei Augsburg 200 mark silber geliehen zu haben, und verpfändet ihnen dafür iährliche zwanzig pfund von seinen erbeigenen einkünften zu Otrigen und Durenkeim, indem er ihnen zugleich gestattet von seinen dienstmannen vergabungen zu...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 53a

1200, Moguntie

Anwesenheit als die leiche des am 27 oct. auf der heimreise aus Ungarn zu Passau gestorbenen erzbischofs Conrad von Mainz durch den bischof Wolfger von Passau hierher gebracht wird, also möglicher weise schon um die mitte des novembers. Dieser letztere bischof (später als patriarch von Aglei so...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 53b

1201, in Spirea

Belagert durch könig Otto, etwa im ian. Ipse (Otto) vero congregato exercitu ascendit et obsedit Philippum in Spirea. Gesta Trevir. ‒ Otto rex expeditionem contra Philippum movet; cui Philippus cum exercitu occurrens sed tamen inpari, Ottoni cessit, urbemque Spirensem ope civium evadens...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 53c

1201, trans Rhenum

Entweichen aus Speier über den Rhein. At ille (Philippus), emisso verbo quod vellet ire ad congregandum exercitum, transivit Rhenum et abiit et Otto reversus est in sua. Gesta Trevir.

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 53d

1201 märz 4, Hallis

Hoftag auf mittfasten oder Lätare. Der könig beräth mit den fürsten eine im sommer vorzunehmende heerfahrt und schickt den bischof von Speier, seinen kanzler (?), zum könig von Böhmen um auch diesen zur theilnahme einzuladen. Br. Reimchr.v. 5584 ff. [Winkelmann Ph. 253 bringt beachtenswerthe...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 53e

1201, circa Mosellam

Heerfahrt in die Moselgegend, welche den anfang febr. bis Weissenburg vorgedrungenen Otto zur rückkehr nöthigt. Philippus et Otto circa Mosellam vires suas sunt experti. Ann. Stad.; die sonstigen nachrichten bei Winkelmann Ph. 208. ‒ In welche zeit dieses zusammentreffen zu setzen, ist sehr...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 54

1201 iuni 2, ap. Hagnowe

erlässt den brüdern von Fonte Avellana nach dem vorgange seines bruders Heinrich das fodrum und alle ihm sonst von deren burgen, orten, kirchen und leuten gebührenden leistungen. Samml. der Mon. Germ. ex transs. zu Gubbio. Mittarelli Ann. 9,41 er chartario Avellanensi. ‒ Mit 1201, ind. 4.

 

V...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 55

1201 iuni 3, ap. Hagnowe

bestätigt die güter und besitzungen der abtei Neuburg. Z.: Conr. bisch. v. Strassburg u. s. w. Grandidier Oeuvres 3,230 extr. ohne tag; aber ebenda 3,83 anm. 5 wird diese urk. zum 3 iuni 1201 erwähnt. ‒ Bei der durch die vorhergehende urk. gebotenen unterstützung wird kein grund seien, die...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 56

1201 iuni 3, ....

(Wirzburg) bestätigt dem kloster Brumbach die hofstätte zur Spitze in Wirzburg, welche demselben Ulrich von Durne (Waldürn) geschenkt hat. Z.: Conr. erwählter v. Wirzburg, Conr. bisch. v. Speier, der abt v. Fuld, gr. Boppo v. Wertheim, Walth. v. Lobenhus, Richolf v. Carleburc, Heinr....

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 56a

1201, Hallis

Belehnung des neugewählten bischofs Conrad von Halberstadt mit den regalien. Gesta ep. Halberstadt 115. Da die wahl sogleich nach den exequien des am 21 aug. gestorbenen vorgängers erfolgte, der erwählte sich dann continue zu dem zu Halle befindlichen könig begibt, so dürfte das noch vor dem...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 56b

1201 sept. 8, Babenberg

Hoftag grosser während gleichzeitig der leichnam der heiligen kaiserin Kunigunde erhoben wird. Die anwesenden fürsten erneuern dem Philipp, ungeachtet der gegen ihn (etwa im iuli) verkündeten excommunication, den eid der treue. Hoc anno facta est translatio corporis sancte Cunegundis regine in...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 57

1201 sept. 8, Babenberg

schenkt dem hofkanzler Conrad bischof von Wirzburg die burg Steineck mit zugehör. Ohne zeugen. Mon. Boic. 29a,501. ‒ Statt alles datums findet sich nur die angabe: Babinberc in die coronationis nostre. Hiernach kann aber mit rücksicht auf die nächstfolgenden urkk. in welchen der canzler auch...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 58

1201, ....

schreibt den vasallen dienstleuten und bürgern in Wirzburg dass er das erbliche lehen, welches seine vorfahren und er von der Wirzburger kirche trugen, aus liebe zu seinem hofcanzler ihrem bischof Conrad, demselben und seiner kirche frei resignirt habe, ihnen gebietend demselben (ipso sicut...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 59

1201 sept. 14, ....

schenkt in erwägung der treuen gesinnung des erzbischofs Eberhard von Salzburg und des nutzens welchen dessen kluger rath dem reiche gewähren möge, diesem erzbischof und der kirche Salzburgs die abteien Chiemsee und Seon mit grund und boden, mit allem zugehör und mit allem recht welches die...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 60

1201 sept. 20, Norinberg

nimmt das von seinem oheim herzog Welf gestiftete kloster Steingaden in seinen besondern schutz, und bestätigt dessen besitzungen. Z.: Wolfg. bisch. v. Passau, Bert. herz. v. Meran, Swigger v. Mindelberg. Ego Conradus Herb. ep. et imp. aule canc. Hund Metrop. 3,351 und 360. Or. Guelf. 2,651. ‒...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 61

1201 (dec.) 2, Hagenowe

bestätigt den klosterbrüdern zu Clairlieu bei Nanzig donationem quatuor sessarum liberarum apud Vicum (oder Vitum), die ihnen Theoderich weiland erwählter von Metz, dem sie aus der erbschaft seines vaters des herzogs Mathäus von Lothringen angefallen waren, gemacht hat, nachdem Bertram bischof...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 62

1201 dec. 2, Hagenowe

bestätigt den brüdern sancte Marie de Nemore die schenkung des allodii de Blanzeiis, welche denselben seine schwester Bertha herzogin von Lothringen mit beistimmung ihrer söhne Matheus Theoderich Simon und Friedrich gemacht hat. Zeugen wie vorher. Aus einem kleinen chartular zu Nanzig (octav,...

Details